Games
[Event "Dortmund"] [Site "Dortmund"] [Date "1961.??.??"] [Round "?"] [White "Eising, Johannes"] [Black "Larsen, Bent"] [Result "1-0"] [ECO "A42"] [Annotator "Ritter,Uwe"] [PlyCount "113"] [EventDate "1961.??.??"] [EventType "tourn"] [EventRounds "11"] [EventCountry "GER"] [Source "ChessBase"] [SourceDate "2000.11.22"] 1. c4 g6 2. Nc3 Bg7 3. d4 d6 4. e4 e5 5. Nf3 exd4 6. Nxd4 Nc6 7. Be3 Nge7 { dieser Zug kennzeichnet die Eröffnung, es ist nun die moderne Verteidigung} ( 7... Nf6 8. Be2 O-O 9. O-O Re8 $14 {ist die königsindische Alternative}) 8. Qd2 O-O 9. Be2 f5 {dieser schnelle Vorstoss wurde gerade durch Sg8-e7 erst möglich} 10. O-O fxe4 (10... Nxd4 11. Bxd4 Bxd4 12. Qxd4 Nc6 13. Qd5+ $14) 11. Nxe4 Nf5 12. Nxf5 Bxf5 13. Ng3 Be6 14. Bh6 {die positionelle Idee ist, die schwarzen Felder im schwarzem Lager zu schwächen} Qh4 {greift den Läufer auf h6 und den Bauern auf c4 an} 15. Bxg7 Kxg7 16. f4 Rae8 17. b3 {Weiss macht deutlich, dass er langfristig an f5 denkt, in dem er den Bauern c4 zuverlässig deckt} Rf7 18. Rf2 Qf6 19. Rd1 {unterbindet Ideen mit Dd4} Bc8 ( 19... Bd7 $5) 20. Bf3 {der Bauer auf f4 ist tabu} Kh8 (20... Qxf4 21. Qxf4 Rxf4 22. Bxc6 Rxf2 23. Bxe8 Rxa2 24. Re1 $18) 21. h3 Rfe7 22. Re2 Rxe2 23. Nxe2 Rf8 24. Qe3 {bereitet den nächsten Zug vor und verhindert Te8} a6 25. c5 $1 Ne7 ( 25... dxc5 26. Qxc5 Re8 $14 {war ein Versuch wert, auch wenn der Druck auf c6 deutlich gestiegen ist}) 26. cxd6 Nf5 {ein logischer Zug, auf den Weiss eine starke Antwort hat} 27. Qc5 $1 cxd6 (27... Nxd6 28. Qxc7 $18) 28. Qc3 Qxc3 29. Nxc3 {Weiss steht besser, der schwarze d-Bauer ist schwach, Ideen mit g4 liegen nah} b5 30. Be4 b4 {bei weissfeldrigen Läufern beiderseits ein verständliche Idee, die Bauern auf schwarze Felder zu stellen, um damit die weissen Bauern auf weissen Feldern zu blockieren, jedoch der Zug hat auch schwache Seiten wie wir gleich sehen werden} ({Larsen hätte hier} 30... Ng3 { spielen sollen} 31. Bf3 (31. Kh2 $2 Nxe4 32. Nxe4 Rxf4 33. Nxd6 $15) 31... Rxf4 32. Kh2 Nh5 (32... Nf5 33. Ne2 $16) 33. Rxd6 Rf8 34. a4 $14) 31. Ne2 {Idee g4} Re8 32. Bxf5 gxf5 (32... Bxf5 33. Kf2 Re6 34. Nd4 Rf6 35. Nxf5 Rxf5 (35... gxf5 36. Rd4 a5 37. Rd5 $18) 36. Rxd6 Rxf4+ 37. Ke3 Rf1 38. Rxa6 $18) 33. Kf2 Rd8 ( 33... Re6 34. Nd4 Rf6 35. Rc1 Bb7 36. Rc4 a5 37. Rc7 Be4 38. Ra7 $18) 34. Rd4 $1 {so lockt man die schwarzen Bauern auf schwarze Felder} a5 35. Rd5 a4 36. bxa4 Be6 37. Rb5 Rc8 38. Nd4 Bd7 (38... Bxa2 39. Rxb4 $18 {Schwarz hat 4 vereinzelte Bauern}) 39. Rxb4 Kg8 40. Rb7 Bxa4 41. Nxf5 {droht Sd6 aber auch Se7} Rc2+ 42. Kg3 h5 (42... Rxa2 43. Ra7 d5 (43... Bb3 44. Rxa2 Bxa2 45. Nxd6 $18) 44. Ne7+ Kf7 (44... Kf8 45. Nxd5 $18) 45. Nxd5+ $18) 43. Ra7 Bb5 (43... Rc4 44. Nxd6 $18) (43... Rxa2 44. Kh4 d5 45. g3 $1 $18 {mit der Idee Kh5}) 44. Nd4 Rc3+ (44... Rb2 45. Rb7 $18) 45. Kh4 Bf1 46. g3 {Idee Sf5, Kh5} (46. g4 $2 Rxh3+ 47. Kg5 hxg4 {kommt Schwarz nur entgegen}) 46... Rd3 47. Nf5 Kf8 48. Kxh5 Bxh3 49. g4 Rd2 50. Kg6 {droht Matt mittels Ta8} Ke8 51. g5 d5 52. Ra4 { stoppt den d-Bauern} Rb2 53. Kf6 Kd7 (53... Rb6+ 54. Ke5 $18) 54. Nd4 Kd6 55. g6 Bd7 56. Ra5 Rf2 57. f5 {die weissen Freibauern am Königsflügel entscheiden die Partie. Eine feine positionelle Leistung von Johannes Eising, Larsen war damals noch weit von der Weltspitze entfernt} 1-0