Schachshop
Falls Kasperski meckert
Kalli`s Turnierkalender
25 Jahre JugendSchach
Hol Dir Dein Cartoon!
Bundesliga -Termine
2. Bundesliga – Termine
Flipbuilder
Kategorien
Archive
DWZ / Spielersuche
DWZ / Vereinssuche
Elo
de.wikipedia.org

Live-Rating
2700chess.com for more details and full list 2700chess.com for more details and full list

Der stille Magnus Carlsen, Melanie Ohme spielt gegen einen sommermüden Herrn und Niclas Huschenbeth verabschiedet sich in den Urlaub nach dem St. Pauli Open

 

Ein herzliches Willkomen allen Schachfreunden, Kiebitzen, Stammlesern und Schachfans vom Schach-Ticker. Der Sommer hat nun endgültig Einzug in Deutschland gehalten. Azurblauer Himmel, die Sonne strahlt wie Vishy Anand nach seinem Sieg gegen Boris Gelfand in Moskau 2012. Erdbeereisbecher werden auf den Terrassen der Cafes serviert. Sitzen Sie bequem? Eine Tasse Kaffee, einen Espresso oder einen Cappuccino zur Hand?

 

Schön, dann kann es erneut losgehen. Ohne Zeitspiel zur ersten Fundstelle im Netz. Es vergeht fast keine Woche in der nicht ein Autor in einem Online-Artikel irgendwie eine Brücke zum Norweger Magnus Carlsen baut. In der letzten Woche hatten wir hier auf Schach-Ticker den Verweis auf die Verbindung von G-Star und dem Werbegesicht vom Schachmozart unter dem Aspekt Boxer Carlsen. Heute gibt es den Artikel auf RP-Online über die norwegische Künstlerin Tine Thing Helseth. Im zarten Alter von 7 Jahren fing sie an Trompete zu spielen. In Norwegen ist die 25-Jährige sehr populär und spielte 2007 bei den Feierlichkeiten beim Friedensnobelpreis in Oslo auf. 

Von den jüngeren Schlauköpfen ihres Heimatlandes kann ihr nur Magnus Carlsen (22) das Wasser reichen, die mit weitem Abstand aktuelle Nummer eins der Schachweltrangliste. Aber Magnus, der Große, schweigt meistens. Tine dagegen ist ein Quell.

Melanie Ohme powert auf ihrer Schachwebsite sowie auf den königlichen 64 Feldern und berichtet heute von ihrem Spiel beim Lüneburger Open. Munter plaudert sie aus dem Nähkästchen.

Die erste Runde eines Opens ist meist durch die hohe Elodifferenz zwischen den Gegnern gekennzeichnet. So war es auch beim Lüneburger Open. Ich wurde gegen einen älteren Herrn gelost, der mir bereits vor der Partie mitteilte, dass seine Elozahl von 1808 eigentlich viel zu hoch sei. Doch nicht nur vor der Partie sondern auch währenddessen war mein Gegenüber sehr gesprächig. So brachte er mit seiner Aussage: „Ich schlafe jetzt schon gleich ein“ nicht nur mich, sondern auch alle Umstehenden zum Schmunzeln. Auf liebenswerte Weise kommentierte er viele meiner Züge z.B. mit „Aha, so geht das ja auch“ oder nach längerem Nachdenken „ Ach jetzt verstehe ich das endlich!“.

Die charmante Schachspielerin gewann gegen den etwas sommermüden Herrn. In ihrem Bericht kommt auch Frederik Svane vor und die Prognose von Melanie Ohme im Hinblick auf die Zukunft des Nachwuchstalentes.

 
Auch Niclas Huschenbeth hat eine eigene Schachwebsite. Er nahm kürzlich am St. Pauli Open teil und verabschiedete sich dann in den Urlaub.

Das St.Pauli-Turnier ist vorbei, ich bin Sechster und nicht happy. Ich entschwinde morgen in den Urlaub und habe überlegt, ob ich jetzt schnell hier noch etwas hinklatsche, mich dann aber dagegen entschieden.

Der deutsche Schachmeister von 2010 verspricht einen ausführlichen Bericht nachzureichen. Niclas Huschenbeth hat für alle Neugierigen und Ungeduldigen ein Video seiner Partie gegen Georgios Souleidis vom St. Pauli Open mit Analyse bereitgestellt. So lässt sich die Urlaubszeit auch gut überbrücken.

 

Urlaub ist ein gutes Stichwort. Der allseits bekannte Raymund Stolze ist im selbigen. Einen wunderschönen Sommerurlaub auch von dieser Stelle.   

 

Die einen schwören drauf, die anderen halten es für nicht so ganz seriöses Schach. Ich war während meiner aktiven Schachzeit in der Jugend bei MoGoNo im Training öfters ein begeisterter Tandemschachspieler. Mein Trainer Paul Gaffron sah dies weniger gern. Er hielt uns an, solides Schach zu spielen. Doch Tandemschach hat es bis in das Jahr 2013 geschafft. Frank Hoppe erzählt in Text und Bild auf der Website vom Deutschen Schachbund eine aktuelle Geschichte unter dem Titel Initiative ist alles, Material ist nichts.

Von den einen verteufelt und als Unfug gebrandmarkt, von den anderen grenzenlos geliebt und endlos zelebriert. Tandemschach bewegt seit jeher die Gemüter. Die meisten klassischen Schachspieler probierten sich mit Tandemschach oder auch Bughouse, wie es international heißt, eher nur in ihrer Jugend.

Höhepunkt der Berliner Tandemschachveranstaltung war  das Internationale Tandemschach-Open am letzten Sonntag.

 

Im Sommer hat auch Freiluft-Schach eine erhöhte Nachfrage. Ich mag Freibäder mit 64 Feldern. Von einem Freiluftschacherlebnis der anderen Art im Schatten der Luciuskirche berichtet Daniel Henschke aus Essen-Werden auf lokalkompass.de.

Doch was ist das? Schlachtengebrüll, ein fast martialischer Ruf: „Genau das wollten wir erreichen, dass ihr euer Pferd bewegt!“ Wo bin ich denn hier gelandet? Ganz einfach – die Vorschulkinder der Kita Lummerland probieren sich im Schach.

Zum Abschluss noch eine Prise Bobby Fischer und die Begeisterung die sein Schachkampf gegen Boris Spaskij 1972 in Reykjavik auslöste. Auf meine Reminiszenz an das Schachmatch des Jahrhunderts schrieb gestern Tilo Balzer:

1972 – es war das Jahr, in dem ich mit 25 Jahren die Liebe zum Vereins- und Turnierschach fand. Während des WM-Kampfes fieberte ich jeden morgen der Tageszeitung entgegen und wollte nur eines wissen: wie hat Bobby gespielt. Grausam lang waren die Ruhetage. Täglich war der WM-Kampf in meiner Abteilung (damals noch EDV) Thema Nummer eins. Meine Begeisterung für den Schachsport gipfelte im darauf folgenden Jahr mit der Gründung des Schachclubs in Tettnang (inzwischen in der Landesliga). Der tolle Bericht hat in mir viele Erinnerungen geweckt.

Ihnen allen noch eine wunderschöne Sommerwoche. Besuchen Sie den Schach-Ticker so oft es Zeit, Lust und Neugier zulässt.

Schach-Ticker mobil
  • Besucher heute: 822
  • Yesterday Visit: 18480

Online spielen

Bundesliga-Statistik

September 2014
M D M D F S S
« Aug    
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930