Schach-Shop
Kalli`s Turnierkalender
Schacholympiade

Fußball-Tippspiel
Benefiz-Turnier 2016
Münsterland Open
Falls Kasperski meckert
ECU-Newsletter 07/2016
Topp-Videos

billionphotos-1629683_xsmall150Videos aus 2015 und mehr...

Live-Rating
2700chess.com for more details and full list 2700chess.com for more details and full list

Exzellente Schach-Nachwuchsarbeit mit 5 000 Euro honoriert – Von HARTMUT METZ

 

Kristin Wodzinsk

Kristin Wodzinsk

Nur 50 Sportvereine pro Jahr erhalten bundesweit „Das Grüne Band für vorbildliche Talentförderung im Verein“. Seit 2008 kamen lediglich zwei Schachklubs mit dem Lübecker SV von 1893 (2013) und SV Stuttgart-Wolfbusch (2010) in den Genuss. Jetzt heimsten die Karlsruher SF 1853 (KSF) zum zweiten Mal nach 1991 die inzwischen mit 5 000 Euro dotierte Auszeichnung ein. Die Karlsruher Schachfreunde engagieren sich besonders an den Schulen. Unter den rund 170 Mitgliedern befinden sich knapp 80 Jugendliche. Im Mittelpunkt der 52-seitigen Bewerbung für das „Grüne Band“ stand der inzwischen siebenjährige Tobias. Seine drei Gmetzeschwister sind auch alle im Verein aktiv: Fabian (5), Julius (9) und Marlene (11) – nicht zu vergessen, die Eltern Holger und Veronika Kiefhaber, ihres Zeichens Bundesligaspielerin und frühere WM-Teilnehmerin wie ihre Schwester Isabel Delemarre. Den Grundstein für die KSF-Erfolge legte ihr Vater Clemens Werner. Seit 1975 engagiert sich der mittlerweile pensionierte Lehrer in der Nachwuchsarbeit. Als mehrfacher badischer Meister und Pokalsieger sowie Ex-Bundesligaspieler kann er natürlich seinen Schützlingen viel beibringen.

 

Weil auch acht der 16 Spieler des Oberliga-Kaders als Trainer fungieren, wuchs der älteste badische Klub zu einem der größten Schachvereine Deutschlands heran und stellt aktuell acht Herren-, eine Senioren- und eine Damen-Bundesliga-Mannschaft sowie unzählige Jugendteams. Letztere waren 17 Mal seit 2010 auf deutschen Meisterschaften vertreten. Vor allem Kristin Wodzinski gilt als Motor. Die Schulschach- und Damenreferentin des Bezirks hat als Jugendtrainerin eine Gruppe mit mehr als 30 Mädchen herangezogen. Deshalb kürte die Deutsche Schachjugend sie 2014 zum „Besten Jugendleiter“. Den Förderpreis können die Karlsruher SF gut gebrauchen: „Die Teilnahme an deutschen und baden-württembergischen Meisterschaften ist stets recht kostspielig“, weiß Jugendtrainer Andreas Vinke… Weiterlesen

 

Online spielen
Forum

Bundesliga-Statistik

de.wikipedia.org

Elo
DWZ/Spielersuche
RSS-FEED
Archive
Kategorien