Ein Bericht vom Frauen-Bundesliga-Punktspiel gegen den HSK aus Sicht von URSULA HIELSCHER, Mannschaftsführer von Doppelbauer Kiel

 

Ulla Hielscher

Ulla Hielscher

Am Sonntag [10. Januar] spielten wir bei unserem Reisepartner Hamburg. Wie immer war der Hamburger SK ein sehr guter Gastgeber, es gab Leckeres und viel zu essen, die Spielbedingungen waren super, und es gab eine Live-Übertragung! Wir rechneten uns nicht viel aus, da Hamburg an jedem Brett deutlich besser war, aber vielleicht waren ja ein paar halbe Brettpunkte drin.

 

Die Hamburger sind zwar sehr gute Gastgeber, aber bei den Punkten sind sie knallhart und sehr geizig. Jedenfalls stand es recht schnell 5:0. Meine Partie gegen Diana Baciu an Brett 3 war im Mittelspiel ziemlich hinüber, aber unter Mithilfe meiner um 450 Punkte besseren Gegnerin schafften wir es, ein Remis Turmendspiel zu erreichen. Unsere Partie war die letzte, die noch lief und bei den vielen Fehlern auf beiden Seiten setzte sogar kurzzeitig die Live-Übertragung aus.

 

Eigentlich waren die Vorteile jetzt alle bei mir: Ich hatte mich aus einer schlechten Stellung in eine Remisstellung gerettet, der Druck war bei meiner Gegnerin, sie hatte die schlechtere Zeit … Aber zum Glück spielen ja Menschen und keine Maschinen, ich war jedenfalls so aufgeregt und hatte die Partie schon als Remis abgehakt, als ich es in einer wirklich nicht so schwierigen Stellung schaffte, statt des Remiszuges den Verlustzug zu finden. Somit verloren wir glatt mit 0:6. Hamburg katapultierte sich damit auf den 2. Platz und hat nun am 23.Januar in Friedberg ein echtes Spitzenspiel gegen den Tabellenersten aus Bad Königshofen.

 

Herzlichen Glückwunsch an unseren starken Reisepartner, der in Runde 2 mit einem 3:3 auch schon den amtierenden Deutschen Meister Baden-Baden ein Bein gestellt hat und in dieser Saison einfach sehr stark spielt!

 

Das HSK Schachzentrum war sehr gut gefüllt, denn es spielten außerdem noch der HSK2 gegen TuRa Harksheide in der 2. Frauen-Bundesliga [auch mit Live-Übertragung!] und HSK3 gegen TuRa Harskheide 3 in der Frauen-Regionalliga. Später fanden auch noch zwei Jugendkämpfe statt. Das junge Team aus Norderstedt konnte die Begegnung gegen Hamburgs Zweite überzeugend mit 4,5:1,5 gewinnen und ist nun Tabellenführer in der 2. Frauen-Bundesliga Staffel Ost!

 

In dieser Staffel kommt es am 27. Februar in Hamburg zum Spitzenkampf des Tabellenersten gegen den Zweiten, wenn Harksheide gegen Allianz Leipzig um die Tabellenführung und den eventuellen Staffelsieg spielt.

Online spielen
Forum

Bundesliga-Statistik

de.wikipedia.org

Elo
DWZ/Vereinssuche
DWZ/Spielersuche
RSS-FEED
Archive
Kategorien
  • Aufrufe heute: 71.130
  • Aufrufe gestern: 115.970