liveLive-Übertragung Kurnosov Gedächtnisturnier
U. a. mit: 1 GM Grischuk Alexander RUS 2760; 2 GM Rublevsky Sergei RUS 2738; 3 GM Inarkiev Ernesto RUS 2729; 4 GM Ponkratov Pavel RUS 2712; 5 GM Movsesian Sergei ARM 2685; 6 GM Khismatullin Denis RUS 2676; 7 GM Riazantsev Alexander RUS 2675; 8 GM Lysyj Igor RUS 2665; 9 GM Bocharov Dmitry RUS 2659; 10 GM Zvjaginsev Vadim RUS 2628 ...

Interessante Begegnungen – Eine Kolumne von ROSEMARIE J. PFORTNER

 

Natürlich ist das Internet ein idealer Platz, um neue Ideen und Anregungen zu finden. So ist unser Webmaster Franz Jittenmeier auf das Portal KUNST & SCHACH [http://www.kunstundschach-rjp.com/] von RoseMarie J. Pfortner gestoßen.

Herbert Bastian

Herbert Bastian

Unsere Anfrage, ob Sie nicht regelmäßig eine Kolumne zu diesem Thema schreiben könnte, fand sofort ihre Zustimmung, und so erschien am 15. Oktober 2014 ihr erster Beitrag [http://www.chess-international.de/Archive/29323] in der gleichnamigen Rubrik. Heute nun folgt mit „Interessante Begegnungen “ ihre zwölfte Geschichte.

_______

Nicht der Badestrand in Spanien, nicht die Schlösser in Frankreich, nicht die Brücke über dem Bosporus – nein, ein großes Schach-Event zu besuchen – das möchte ich, sagte ich immer wieder zu meinem Schachlehrer. Dann, Anfang des Jahres 2014, die erste Chance: Trotz einer Aufforderung nach Zürich zu kommen und dort selbst meine Zeichnung dem amtierenden Schachweltmeister Magnus Carlsen und Viswanathan Anand zum Signieren vorzulegen –konnte ich nicht realisieren – etwas zu weit und das wäre auch zu kostspielig geworden …

 

Dass sich dann aber mein Traum quasi „vor meiner Haustüre“ mal erfüllen würde, damit habe ich nie gerechnet:

 

„Hermann-Neuberger-Sportschule“ beim Olympia-Stützpunkt in Saarbrücken – Austragungsort der 86. Deutschen Schachmeisterschaft! DAS Ereignis wollte ich mir natürlich nicht entgehen lassen. War schon zwei Stunden vor Beginn der ersten Runde vor Ort. Dort liefen die letzten Vorbereitungen und es lag eine spannende Erwartung in der Luft. Ein Herr im schwarzen Anzug schritt des Öfteren hin und her – ein Internationaler Schiedsrichter, wie ich später erfuhr. Einfach toll diese Atmosphäre!

 

Meine „ständige Begleiterin“ – Künstlermappe mit Schachbildern – legte ich erst mal im Vorraum des Turniersaales ab und genoss die letzten Vorbereitungen zum Turnier.

 

Einige Namen waren mir bereits bekannt, standen sie doch schon in meiner Facebook-Freundesliste. Dann war da noch der jüngste Teilnehmer: Vincent Keymer, 11 Jahre, über den ich schon mehrmals gelesen hatte. Er wirkte auf mich bescheiden und sehr sympathisch und ich denke, er hat noch eine große Schachlaufbahn vor sich …

 

Ja, und natürlich waren auch hochrangige Teilnehmer anzutreffen: so der Präsident des Deutschen Schachbundes Herbert Bastian. Meine inzwischen im Vorraum des Turniersaales ausgelegten Schachbilder schaute er sich auch an als er mal aus dem Turniersaal heraustrat und wir plauderten auch kurz miteinander. Wow, mit einem so hohen Vertreter des Schachsports habe ich bis zu diesem Zeitpunkt noch nie gesprochen …

 

Obwohl ich auf Auftrag auch Oma, Opa, Enkel, Hund und Katz zeichne, waren doch seit jeher prominente Zeitgenossen meine „Klientel“. Mein aller erstes Portrait war der amerikanische Präsident John F. Kennedy und mein neuestes der Präsident des Deutschen Schachbundes Herbert Bastian – ein Saarländer wie ich!

 

Das Bild ist gezeichnet mit Pastell und Rötel aus saarländischer Erde – das ist mir immer wichtig mitzuteilen, ganz besonders wenn ich einen Saarländer portraitiere …

Online spielen
RSS-FEED

Bundesliga-Statistik

de.wikipedia.org

Elo
DWZ/Vereinssuche
DWZ/Spielersuche
Archive
Kategorien
  • Aufrufe heute: 159.550
  • Aufrufe gestern: 154.350