Schachshop
Falls Kasperski meckert
Kalli`s Turnierkalender
25 Jahre JugendSchach
Hol Dir Dein Cartoon!
Bundesliga -Termine
2. Bundesliga – Termine
Flipbuilder
Kategorien
Archive
DWZ / Spielersuche
DWZ / Vereinssuche
Elo
de.wikipedia.org

Live-Rating
2700chess.com for more details and full list 2700chess.com for more details and full list

Während sich in Dortmund beim Sparkassen Chess-Meeting die Weltelite trifft, findet in Berlin nahezu zeitgleich ebenfalls ein Großmeisterturnier statt. Von der Besetzung her kann das Turnier bei weitem nicht mit Dortmund mithalten, dafür ist es aber sehr erfreulich, das  es nach über neun Jahren wieder ein gutbesetztes Rundenturnier in Berlin gibt. Schachbuchverleger Arno Nickel war im Mai 2000 der letzte Veranstalter eines GM-Turniers, dem sogenannten "Preis des Schach-Kalender". Sieger wurde GM Suat Atalik.

Von den damaligen Teilnehmern gehört nur GM Robert Rabiega zum geplanten Teilnehmerfeld des vom BSV-Präsidenten Dr. Matthias Kribben organisierten Turniers, welches vom 4. bis 12. Juli im Hotel Kronprinz in der Nähe des Kurfürstendamms stattfinden soll.
Kribben, der von 2007 bis 2009 einer der Vizepräsidenten des DSB war, hatte die Idee zu einem GM-Turnier schon länger. Mit dem Gewinn des Sponsors Investitionsbank Berlin für den Berliner Schachverband, nahm die Idee realistische Züge an.

Foto: GM Andrej Maximenko wird einer der zwölf Teilnehmer sein

Kribben plante noch im März eine Umsetzung in nur zwei Monaten, womit er im Vorstand des Berliner Schachverbandes auf große Skepsis stieß. Auf dem Verbandstag Ende März kündigte er das Turnier dann für Juli an, gab aber keine Informationen zum Stand der Vorbereitung bekannt.
Praktisch im Alleingang kümmerte sich Kribben in den nächsten Wochen um Spieler, Schiedsrichter und Räume und machte die Ausschreibung 14 Tage vor Turnierbeginn beim Schachfest im Jüdischen Museum öffentlich. Nachfolgend Auszüge aus dieser Ausschreibung:

Wir erwarten vom 4. – 12. Juli 2009 folgende Teilnehmer:
 

  • GM Wassili Jemelin (Russland), Elo 2582
  • GM Viktor Erdös (Ungarn, SG Trier), Elo 2581, DWZ 2543
  • GM Robert Rabiega (SK König Tegel), Elo 2554, DWZ 2496
  • GM Andrej Maximenko (Ukraine, SC Kreuzberg), Elo 2542, DWZ 2525
  • IM Ilja Schneider (Sfr. Berlin), Elo 2505, DWZ 2469
  • IM René Stern (SK König Tegel), Elo 2488, DWZ 2485
  • IM Elisabeth Pähtz (SC Kreuzberg), Elo 2459, DWZ 2442
  • GM Raj Tischbierek (SC Kreuzberg), Elo 2459, DWZ 2397
  • IM Mikael Agopov (Finnland, SG Heidelberg-Kirchheim), Elo 2435, DWZ 2403
  • IM Oliver Kurmann (Schweiz, SC-HP Böblingen), Elo 2424, DWZ 2393
  • FM Atila Gajo Figura (SC Kreuzberg), Elo 2417, DWZ 2403
  • FM Jan Lundin (Schweden, Sfr. Berlin), Elo 2337, DWZ 2343

Elo-Schnitt 2482
GM-Norm: 7,5 Punkte
IM-Norm: 5,5 Punkte

Hotel Kronprinz Berlin, Kronprinzendamm 1, 10711 Berlin, Nähe Kurfürstendamm, unweit S-Bahnhof Halensee  
Der Eintritt ist frei!

Zeitplan:
 

  • Sonnabend, 04.07, 17:00 Uhr: Eröffnung, Auslosung und 1. Runde
  • Sonntag, 05.07, 11:00 Uhr: 2. Runde
  • Sonntag, 05.07, 17:00 Uhr: 3. Runde
  • Montag, 06.07, 17:00 Uhr: 4. Runde
  • Dienstag, 07.07, 17:00 Uhr: 5. Runde
  • Mittwoch, 08.07, 11:00 Uhr: 6. Runde
  • Mittwoch, 08.07, 17:00 Uhr: 7. Runde
  • Donnerstag, 09.07, 17:00 Uhr: 8. Runde
  • Freitag, 10.07, 14:00 Uhr: 9. Runde
  • Freitag, 10.07, 19:30 Uhr: Rahmenprogramm: Langsamblitz Chess960 (ab 1.7.09 Bestandteil der FIDE-Regeln) beim SC Weisse Dame, Nachbarschaftshaus am   Lietzensee, Herbartstr. 25, 14057 Berlin. Offenes Turnier für alle, unter Teilnahme der 12 GM-Turnierteilnehmer.
  • Sonnabend, 11.07, 14:00 Uhr: 10. Runde
  • Sonntag, 12.07, 14:00 Uhr: 11. Runde
  • Sonntag, 12.07, 19:30 Uhr: Siegerehrung und Bankett

Die Partien werden im Hotel live von u.a. GM Rainer Polzin und Ex-Fernschach-WM Dr. Fritz Baumbach kommentiert und sind live im Internet zu verfolgen. Nach Beendigung jeder Partie können die Zuschauer den Analysen der Spieler beiwohnen. Jeweils eine Partie wird täglich von beteiligten Spielern im Zuschauerraum präsentiert.

Gespielt wird nach FIDE-Bedenkzeit 90 min. für 40 Züge und 30 min. für den Rest der Partie, plus 30 Sekunden pro Zug. Erscheint ein Spieler erst nach Rundenbeginn, so führt das nicht zum Partieverlust, sondern die verstrichene Zeit geht zu seinen Lasten. Es gelten die gemilderten Sofia-Regeln, d.h. Remis-Angebote sind erst nach der Zeitkontrolle im 40. Zug zulässig.

Preise: 2000, 1500, 1000, 750, 500, 300, 200, 100 und 50 EUR

Schach-Ticker mobil
  • Besucher heute: 3114
  • Yesterday Visit: 16617

Online spielen

Bundesliga-Statistik

August 2014
M D M D F S S
« Jul    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031