Schach-Shop
Kalli`s Turnierkalender
Benefiz-Turnier 2016
Falls Kasperski meckert
ECU-Newsletter 06/2016
Topp-Videos

billionphotos-1629683_xsmall150Videos aus 2015 und mehr...

Letzte Kommentare
Live-Rating
2700chess.com for more details and full list 2700chess.com for more details and full list

Vom 12. Moskauer Open berichtet exklusiv für den Schach-Ticker JÜRGEN MÜLLER, Internationaler FIDE-Schiedsrichter

 

Dieser Donnerstag ist ein wunderschöner Tag in Moskau, Sonnenschein 4 Grad plus, in der Sonne sogar gefühlte 10! Trockene Fußwege, keine Wechselschuhe mitnehmen. An den anderen Tagen empfiehlt sich das schon, denn die 001Wasserpfützensituation – bis hin zu Tauchbecken auf den Gehwegen – hat schon etwas Abenteuerliches.

 

Heute pünktlich kurz vor drei im „Direktorat“ , alles was wichtig ist, trifft sich hier, und jeder ist irgendwie ein Direktor, typisch russisch. Partieformulare gibt es heute ausreichend. Dafür fehlen die Tischkarten für Turnier B [Frauen]. Egal, ich denke schon russisch. Irgendwer, wird irgendwann die Karten noch rechtzeitig im Saal vorbeibringen. Also mache ich mich auf den Weg zum Saal. Alles vorbereiten, Tischkarten Turnier B fehlen immer noch, Spieler per Handschlag begrüßen. Pünktlich 5fünf Minuten vor Rundenbeginn kommt ein „Volunteer“ mit den Karten.

 

Na sag ich doch, man hat hier Mut zur Lücke, und trotzdem geht’s! Typisch russisch, aber nicht schlecht gemeint …

 

Ja Turnier B [ http://open.moscowchess.org/en/tournB/results ] ist heute mein Hauptaugenmerk, spielt hier doch die 14-jährige Überraschung an Brett 1 gegen die 003„Mieze“ „Nastia“ Bodnaruk. Ich mach Fotos zur Begrüßung und etwas Smalltalk.

 

Die Runde beginnt. Natürlich ist die Hauptfotografin Galina Popowa auch wieder da und schießt gefühlte tausend Fotos. Damit Sie auch wissen, wer die ganzen super Fotos auf der Homepage des Festivals schießt, hier mal die Frau hinter der Kamera, diesmal vor der Kamera, nämlich meiner!

 

Nach drei Stunden Spielzeit ist noch keine Partie beendet – ungewöhnlich! Zeitkontrolle nach 3:40 Stunden, da sind gerade drei Partien von 40 entschieden – unglaublich! Es wird gefightet in Runde 6. Das erste Remis nach 3:49 Stunden.

 

Die längste Partie des Tages hatte Veronika Schneider vom Hamburger SK gegen die Elisaweta Schemchu004schkina aus St. Petersburg. Und erst durch eine Unachtsamkeit des Underdogs nach über 5:30 Stunden Spielzeit kann die Ungarin sie für sich entscheiden und liegt drei Runden vor Schluss auf Rang 6 mit 5/6 nur einen halben Punkt hinter dem Spitzenduo Anastasia „Nastia“ Bodnaruk und Lilit Galojan aus Jerewan. Und eben gegen die Armenierin ist sie in Runde 7 gelost worden …

 

An Brett 1 hatte der Shooting Star Alexandra Obolentewa [Elo 2194] eine sehr passive Aufstellung gewählt und die Setzranglistenerste Anastasia Bodnaruk [Elo 2453] hat dadurch zu viel Raum am Brett, breitet sich immer weiter aus, um zur Zeitkontrolle auch den Sarg zu zunageln. Leider hat sich die junge Russin mit Schwarz wohl gegen die nominell stärkste Spielerin nicht getraut, auch ihr erfrischendes Angriffsschach zu spielen. Die Flucht nach vorne wäre wohl aussichtsreicher gewesen. Aber na ja, sie ist ja wirklich noch sehr jung …

 

002_____

 

P.S.: Und was tut sich bei den Männer beim 12. Moskau Open? Da unser „rasender Reporter“ seinen linken Fuß kaum bewegen kann und erst einmal zum Arzt musste, reichen wir den „Stand der Dinge einfach nach. Urii Elisejew ist nicht zu stoppen. Der Moskauer Großmeister hat auch seine sechste Partie in Folge gewonnen. Doch nun wird er von einem starken Trio mit Anton Korobow [Ukraine/Elo 2710] sowie den beiden Russen Artyom Timofejew [2570] und Ernesto Inarkijew [2676] gejagt, die 5,5/6 vorweisen können. Klar, dass es in Runde 7 zu den beiden zwei Spitzenpaarungen Tiomofejew – Elisejew und Korobow – Inarkijew kommt.

 

Die Aktiven der Delegation der Deutschen Schachjugend [je vier Mädchen und Jungen], die in der C-Gruppe spielen, die der Veranstalter den „Amateuren vorbehalten hat, haben dort bisher folgende Ergebnisse vorzuweisen:

SNo

Name

Rtg

FED

1

2

3

4

5

6

Pts.

Rk.

Group

35

Xiong Ferdinand

2193

GER

1

1

½

0

0

0

2,5

213

Moscow-Open 2016 C

110 Waechter Nathalie 2054 GER

½

1

½

½

½

0

3,0

194

Moscow-Open 2016 C

124

Goldbeck Lars

2031

GER

1

0

1

0

0

1

3,0

160

Moscow-Open 2016 C

130 Chittka Julius 2021 GER

1

0

1

0

1

1

4,0

89

Moscow-Open 2016 C

168 Kopylov Daniel 1966 GER

1

1

½

½

0

0

3,0

148

Moscow-Open 2016 C

180

Sanati Charlotte

1949

GER

0

1

0

1

½

0

2,5

221

Moscow-Open 2016 C

267 Weimert Miriam 1724 GER

0

0

1

0

½

1

2,5

250

Moscow-Open 2016 C

288

Eue Vicky

1626

GER

0

0

1

0

½

1

2,5

255

Moscow-Open 2016 C

 

 

Na ja, es wachsen zwar keine Bäume in den Himmel, aber Julius Chittka kann mit 4/6 auf Platz 89 unter mehr als 350 Teilnehmern [!] durchaus zufrieden sein. Und noch hat jeder immerhin drei Partien vor sich …

Online spielen
Forum

Bundesliga-Statistik

de.wikipedia.org

Elo
DWZ/Vereinssuche
DWZ/Spielersuche
RSS-FEED
Archive
Kategorien
  • Aufrufe heute: 134.300
  • Aufrufe gestern: 155.440