Am 20.02., 15 Uhr, spielt Weltmeister Magnus Carlsen mit den weißen Steinen gegen 70 Gäste simultan. Im Alten Hauptzollamt der Hansestadt Hamburg, in der Speicherstadt, lädt „DIE ZEIT“ zum 70-jährigen Jubiläumshighlight – Ein Vorbericht von KAROL LALLA

 

Jeremy Hommer (Foto: Deutsche Schachjugend)

Jeremy Hommer (Foto: Deutsche Schachjugend)

Über 2000 Bewerber rissen sich um diese 70 Plätze, mit dabei 2 Lüneburger, eine überraschend hohe Quote, eine eigene „Lüneburg-Variante“ wäre zu dem feierlichen Anlass angebracht!

 

Das 9-jährige Lüneburger Jahrhunderttalent, Jeremy Hommer, 1750 Elo und Nr. 2 der Deutschen U10-Rangliste und der engagierte Lüneburger Lehrer und Vereinsvorsitzende des OSV Lüneburg, Karol Lalla, freuen sich auf diese einmalige Chance. Gemeinsam mit dem Lüneburger FIDE-Meister, Gert Rabeler, bereitet sich Jeremy schon seit Tagen intensiv vor. Mit der Schach-App fürs iPad „Play Magnus“ versucht Jeremy den Stil des Weltmeisters zu entschlüsseln. Bis zum 11-jährigen Magnus hat er bereits aufgeschlossen. An seiner soliden Caro-Kann-Verteidigung feilt Jeremy Tag für Tag. Er ist fest entschlossen, Magnus mit seiner zuhause vorbereiteten Variante das Leben schwer zu machen. Turnierspieler Karol Lalla dagegen lässt es ruhiger angehen und hofft mit Schwarz auf einen Stonewall  gegen Weltmeister Carlsen. Lange mithalten und auf einen Flüchtigkeitsfehler des Weltmeisters hoffen, lautet da die Devise.

 

Ködern für ein gemeinsames Foto, möchten Jeremy und Karol den Weltmeister, mit einem selbst veredelten „Play Magnus“-Schachset, welches im edlen rot/weiß lackiert wurde. Ob die Charme-Offensive und somit die „Lüneburg-Variante“ aufgeht? Wir werden sehen und berichten …

 

 

Landeszeitung Lüneburg, 17.2.

Online spielen
Forum

Bundesliga-Statistik

de.wikipedia.org

Elo
DWZ/Vereinssuche
DWZ/Spielersuche
RSS-FEED
Archive
Kategorien
  • Aufrufe heute: 22.560
  • Aufrufe gestern: 146.950