In der Frauen-Bundesliga kommt es zum Duell der Spitzenreiter SC Bad Königshofen und SK Schwäbisch Hall – Eine Vorschau von RAYMUND STOLZE

 

Iamze Tammert (Foto: von Zugzwang.de)

5/5: Iamze Tammert (Baden-Baden)

SF_Deizisau_LogoAn diesem Wochenende [27./28. Februar] wird in der Frauen-Bundesliga die vorletzte Doppelrunde ausgetragen. Und besonders gespannt dürfte man beim der OSG Baden-Baden [11:3/29,0] nach Deizisau blicken, wo es am Sonntag zum Duell der Spitzenreiter SC Bad Königshofen [12:2/33,0] und SK Schwäbisch Hall [12:2/29,5] kommen wird. Klar ist aus Sicht des Titelverteidigers, dass er bei einem Unentschieden wieder zurück im Meisterschaftsrennen ist. Die beiden anstehenden Begegnungen gegen den SK Lehrte [2:12/9,0] und den SK Großlehna [5:9/20,0] sind jedenfalls nun keine Herausforderungen, wo „Kopfstände“ drohen und in jedem Fall Brettpunkte gesammelt werden können. Diese sind nämlich bei gleichen Mannschaftszählern entscheidend für die Meisterschaft. Und da haben die Baden-Badener Mädels vor allem gegenüber den Bad Königshoferinnen aktuell vier Punkte Rückstand. Sollte das Müller-Team jedoch gegen die Hallerinnen gewinnen, dann winkt immer noch eine Chance, weil am finalen Spieltag [20. März] der Showdown zwischen Baden-Baden und Bad Königshofen in Friedberg angesetzt ist.

 

Wie uns Dr. Thomas Marschner vom SK Schwäbisch Hall mitteilt,  plant er aus Friedberg  einen Liveblog auf seine Webseite www.thomas-marschner.de  und hofft nur, dass die Technik [Internetverbindung!] mit spielen wird …

 

Neben Dr. Thomas Marschner, der aus Deizisau in seinem Blog berichten wird, kann die Doppelrunde in Kiel ebenfalls auf einem Live-Ticker unter http://www.sk-doppelbauer.de/liveticker.html  verfolgen.

 

Hinter diesem Trio, aus dem vermutlich der Deutsche Mannschaftsmeister kommt, will allerdings der Hamburger SK [11:3/27,0] noch ein gewichtiges Wort um die Medaillenvergabe mitsprechen.

 

Die Hansestädterinnen spielen eine für sie überragende Meisterschaftsrunde und sind als einziges der zwölf Bundesliga-Teams noch ungeschlagen. Die drei Unentschieden stammen aus den Begegnungen gegen Baden-Baden, die SF Friedberg und den SK Großlehna, während der Tabellenerste Bad Königshofen am sechsten Spieltag sogar mit 4:2 bezwungen wurde.

 

Diesmal geht es zuerst gegen die Rodewischer Schachmiezen [10:4/23,5], die Schwäbisch Hall mit 5:1 geradezu weggeknallt haben, und gegen den Tabellenvorletzten SV Grün-Weiß Niederwiesa [0:14/8,5], der als Absteiger so gut wie feststeht. An ein Wunder werden die Sächsinnen bestimmt nicht glauben, obwohl die 2:4-Niederlage gegen Baden-Baden wirklich mehr als ehrenvoll war.

 

Alle Prognosen sind freilich davon abhängig, mit welchen Aufstellungen die Teams aus dem Spitzenquartett antreten werden.

 

Anna und Maria Musitschuk auf Ukrainischer Briefmarke

Diesmal nicht dabei!?

Fakt ist, dass beispielsweise bei Baden-Baden die Musitschuk-Schwestern fehlen dürften, denn am 1. März wird in Lwiw/Ukraine das WM-Match von Maria mit Exweltmeisterin Hou Yifan eröffnet. Von Bad Königshofen sind Walentina Gunina [beide beim Grand-Prix-Turnier in Teheran] sowie Elisabeth Pähtz und Anastasia Sawina [GM-Turnier beim 14. Internationalen Schachfestival in Nancy] unterwegs gewesen. Es spricht nichts dagegen, dass die vier dabei sind. Bei Schwäbisch Hall musste zwar nur Nino Batsiaschwili ihren Grand-Prix-Verpflichtungen im Iran nachkommen und Deimante Daulyte war beim französischen Super-Open in Capelle La Grande dabei [13.-20. Februar] – das trifft übrigens auch auf das Hamburger Duo Sarah Hoolt und Judith Fuchs zu – aber wo es um alles oder fast nichts geht, ist das Topaufgebot schon gefragt. Also heißt es abwarten …

 

Was den Hamburger SK angeht, so gehe ich einmal davon aus, das hinter den beiden Iranerinnen Sarasat Khademalsharieh und Atousa Pourkashiyan wohl eher ein Fragezeichen steht. Das hängt ganz sicherlich auch damit zusammen, dass nach den Schachmiezen – die sind immer unberechenbar – Niederwiesa keine echte Herausforderung darstellt, also die müssen schon geschlagen werden, wenn man am Ende vielleicht doch sogar eine Medaille erreichen möchte. Träumen ist doch wohl gestattet, oder?!

 

Frauenbundesliga_Tabelle_NachRd7

Tabelle vor den Runden 8 und 9

 

Und hier sind die Ansetzungen der 8. und 9. Runde, wobei Spielbeginn am Sonnabend um 14 Uhr und am Sonntag um 9 Uhr ist. Gastgeber sind der SK Doppelbauer Kiel, die SF Deizisau und die Karlsruher SF.

 

Sonnabend, 27. Februar

  • SK Doppelbauer Kiel – SV Grün-Weiß Niederwiesa
  • Hamburger SK – Rodewischer Schachmiezen
  • SF Deizisau – SC Bad Königshofen
  • SK Schwäbisch Hall – SF Friedberg
  • Karlsruher SF – SK Großlehna
  • OSG Baden-Baden – SK Lehrte

 

Sonntag, 28. Februar:

  • Rodewischer Schachmiezen – SK Doppelbauer Kiel
  • SV Grün-Weiß Niederwiesa – Hamburger SK
  • SF Friedberg – SF Deizisau
  • SC Bad Königshofen – SK Schwäbisch Hall
  • SK Lehrte – Karlsruher SF
  • SK Großlehna – OSG Baden-Baden

 

Übrigens werden die Meister in den drei Staffeln der Zweiten Frauen-Bundesliga bereits an diesem Wochenende nach der dritten und letzten Doppelrunde gekürt.

 

In der Staffel-West gibt es mit Medizin Erfurt [9:1/20,5] und dem SV Mülheim Nord [8:2/18,0] und noch zwei Titelaspiranten, die, so will es der Spielplan, die finale Begegnung bestreiten werden.

 

In der Gruppe Ost hat die junge Mannschaft von TuRa Harksheide [9:1/20,0] einen Mannschaftspunkt Vorsprung vor den Bundesliga-Absteigern Allianz Leipzig [8:2/22,5] und der SG Leipzig [8:2/20,0]. Und gegen beide muss man nun in Hamburg noch ran: samstags gegen Allianz und sonntags gegen die SG. Schön freilich ist für das von Mannschaftsführer Eberhard Schabel betreute Team: Die Mädchen können es aus eigener Kraft schaffen – zwei Siege müssen her, und dann könnten Bundesliga-Träume wahr werden!

 

In der Staffel Süd lege ich mich schließlich fest: Meister wird der FC Bayern München [9:1/18,0] – das Spitzenspiel gegen Verfolger SG Augsburg [8:2/18,0] wurde bereits gewonnen. Aus den beiden noch ausstehenden Punktspielen gegen den thüringischen Gastgeber SC Zeulenroda [4:6/14,0] und den Chemnitzer SC Aufbau [0:10/12,0] sollten doch mindestens die notwendigen drei Punkte geholt werden.

 

Absteiger sind in Liga 2 immer die beiden Letztplatzierten, und so wird es fraglos in allen drei Staffeln mit jeweils acht Teams nicht nur der Meisterschaftsendkampf spannend werden.

 

Alle statistischen Angaben einschließlich der Team-Aufstellungen und Spielpläne finden Sie unter dem Link http://nsv-online.de/ligen/fbl-1516/?. Schauen Sie doch einfach einmal vorbei!

Logo_Frauenbundesliga_2015_16

 

 


 

P.S.: Von Mario Meinel aus Schwäbisch Hall habe ich nach Erscheinen dieser Vorschau eine interessante Ergänzung zu den möglichen Aufstellungen der Frauen-Bundesliga-Spitzenteams erhalten – den Tipp hatte er von Bela Khotenaschwili bekommen.

 

HUAI AN-Games-LogoDanach dürfte es wirklich spannend werden, denn vom 26. Februar bis 3. März finden in Huaian/China die IMSA ELITE MIND GAMES statt. Diese wurden in vergleichbarem Modus schon einmal mehrere Jahre hintereinander jeweils im Dezember in Peking ausgetragen, und stets dabei war wie auch diesmal Deutschlands Nummer 1 Elisabeth Pähtz.

 

Damit wird sie ebenso wie Zhao Xue und Walentina Gunina – das sind immerhin die ersten drei Bretter – sowie Lilit Mkrtchjan [an 6 gemeldet] dem SC Bad Königshofen nicht zur Verfügung stehen. Beim SK Schwäbisch Hall trifft das auf Bela Khotenaschwili [Brett 1] zu, der Hamburger SK wird auf Monika Socko [ebenfalls Spitzenbrett] verzichten müssen und bei Baden-Baden läuft Exweltmeisterin Antoaneta Stefanowa nicht auf.

 

Das sind immerhin sieben der insgesamt 16 Teilnehmer der Frauen-Wettbewerbe. Auf dem Programm der Veranstaltung stehen die Konkurrenzen im Rapid [7 Runden], Blitz [Doppelrundiges Turnier!] sowie zum Abschluss Baskisches Schach [4 Runden].

 

Informationen zu dieser interessanten Veranstaltung, wo in den gleichen Disziplinen auch ein hochkarätiges Männerfeld antreten wird, finden Sie unter http://imsa2016.fide.com/en/players .


 

 

Bildnachweis

  • Iamze Tammert: http://www.zugzwang.de/wp-content/uploads/2014/12/Iamze-Tammert.jpg

 

2 Antworten auf Fällt in Deizisau eine Vorentscheidung um den Titel?

Online spielen
Forum

Bundesliga-Statistik

de.wikipedia.org

Elo
DWZ/Vereinssuche
DWZ/Spielersuche
RSS-FEED
Archive
Kategorien
  • Aufrufe heute: 104.430
  • Aufrufe gestern: 146.060