Schach-Ticker mit neuem Gesicht

Es ist nicht zu übersehen. Der Schach-Ticker hat sein Aussehen verändert. Es war Zeit für eine Veränderung. Das alte Layout war in seinen Möglichkeiten eingeschränkt. Der Schach-Ticker hat nicht nur ein neues Aussehen, sondern auch ein vielseitiges Innenleben, das der Besucher nicht sehen kann. Es erleichtert allerdings die Arbeit der Redakteure und bietet darüber hinaus viele Einstellungsmöglichkeiten. Der Schach-Ticker ist jetzt für alle Geräte wie Handys, Tablets etc. eingestellt. Was jetzt noch folgt ist ein Feinschliff. Farben müssen angepasst und die Inhalte der Sidebar müssen aktualisiert werden. Das wird eine Weile dauern.

 

Uns interessiert Ihre Meinung, wie Ihnen das neue Layout gefällt. Schreiben Sie doch einfach einen Kommentar.

9 thoughts on “Schach-Ticker mit neuem Gesicht

  1. Danke für Ihren freundlichen Kommentar. Sie sollten wissen, dass wir alle ehrenamtlich, das heißt unentgeltlich, in unserer kostbaren freien Zeit für Sie arbeiten. Den Geschmack aller Besucher zu treffen wird uns auch in Zukunft nicht gelingen. Auch Rechtschreibfehler, wie in einem anderen kommentar von Ihnen bemängelt, lassen sich nicht vollkommen vermeiden. Konstruktive Kritik, nett vorgetragen, nehmen wir gerne an.

  2. Ein furchtbares, kaltes, geradezu verstörendes Grau-in-Grau – so empfinde ich das neue Layout. Und wo befindet sich jetzt Rubrik „Neueste Kommentare“?!

  3. Das neue Design hat mich jetzt nicht um, ist aber auch kein Rückschritt.
    Was mir jedoch weiterhin missfällt, dass beim Klicken auf ‚Weiterlesen‘ mal ein neuer Tab sich öffnet und mal nicht.
    Durchgängig eine Art wäre nicht schlecht und am Besten jedesmal einen neuen Tab generieren.

  4. Boeh Fränzken,
    da hasse dich ma widder selba übertroffen. Wennse mich frachst, dann is dat ein Desight, odda wie dat Ding so heist, dat nurn waren Künstler aufe Beine kricht!
    Bis die Tage Peule

  5. Schwarz und grau als Hintergrundfarben gefällt mir. Ich stimme Franz Müller zu, dass das Grau der Textboxen etwas wenig Kontrast bietet, ein helleres Grau bliebe für mein Empfinden noch grau genug. Die 3D-Anmutung der Kästen raubt meiner Ansicht nach hingegen nur Platz, bringt keinen Mehrwert. Ich hätte dem Schach-Ticker bei einem Redesign zu einem anpassungsfähigen Design („responsive“) geraten, damit der Schach-Ticker auf kleineren Geräten wie Smartphones auch gut zur Geltung kommt. Mehr als die Hälfte der Zugriffe auf Websites erfolgt über mobile Geräte… Vielleicht wird das der nächste Schritt?

  6. „What a refreshing change“ um mit einer Budweiser-Werbung zu antworten. Suboptimal empfinde ich allerdings den mangelhaften Kontrast des Textes vor dem grauen Textfeld-Hintergrund.

  7. Das hat doch was, das neue Design. Wirklich positiv. Es ist immer gut wenn von Zeit zu Zeit etwas neu gestaltet wird. Insbesondere gibt es klare Strukturen und die Dinge sind übersichtlich aufgebaut. Man kann natürlich über die Farben diskutieren, aber der Vorteil ist, das die Berichte mit hoffentlich farbenfrohen Bildern besser zur Geltung kommen und das ist ja für den Leser nicht ganz unwichtig. Dann noch viel Spaß beim Feinschliff.

  8. Neue Aufteilung: klasse!
    Farben ändern sich ja noch, grün fand ich eig. hübsch + entspannend. (Dazu vielleicht ein nettes Rosa …?)
    Toll fand ich die Möglichkeit, sich Artikel per *.pdf runterladen zu können. Das wieder durchgehend zu implementieren, wäre riesig.
    Weiter geht’s mit der DSAM in Aalen.

Kommentare sind geschlossen.