Ein Knirps auf dem Weg nach ganz oben

R. Praggnanandhaa, ein Name der jetzt noch schwer über die Lippen geht, geschweige denn dass man ihn behalten kann. In Zukunft wird man ihn sich jedoch merken müssen, weil das Interesse an dem kleinen Inder zunimmt. Die Entwicklung des Jungen ist atemberaubend.

Praggnanandhaa gewann die Jugendweltmeisterschaften 2013 in der Altersklasse U8 und 2015 in der Altersklasse U10. Seine Schwester ist zweimalige Jugendschachweltmeisterin.

Im Jahr 2016 wurde Praggnanandhaa als jüngstem Spieler in der Geschichte des Schachsports der Titel eines Internationalen Meisters verliehen. Bei seiner dritten Norm war er 10 Jahre, 10 Monate und 19 Tage alt. Die Normen für seinen Titel erfüllte er beim 30. Internationalen Schachfestival in Cannes im Februar 2016, beim B-Turnier des Aeroflot Opens in Moskau im März 2016, bei dem er unter anderem gegen die Großmeister Lewon Babujian und Borys Chartschenko gewann, sowie beim 9. Internationalen KIIT-Schachfestival in Bhubaneswar im Mai 2016.

Foto: by Brendan O’Gorman

Praggnanandhaa erblickte am 10. August 2005 in Chennai (Indien) das Licht der Welt. Er ist also erst 11 Jahre alt. Sollte er vor dem 10 August den GM-Titel verliehen bekommen, so wäre er mit Abstand der jüngste GM aller Zeiten. Bisher hält den Rekord Sergei Karjakin, der am 12. August 2002 den GM-Titel im Alter von 12 Jahren und 7 Monaten errang.

Zu welchen Leistungen dieser Junge fähig ist, zeigte er beim Hastings Masters in England. In dem mit 99 Teilnehmern gestartet Open belegte Praggnanandhaa  am Ende den geteilten 2. Platz mit 6,5 Punkten aus 9 Partien. Eine fantastische Leistung für einen so jungen Spieler. Ein Vorbild für viele junge Spieler in Indien.

Um in Hastings sich in der Tabelle ganz oben zu platzieren, musste Praggnanandhaa  in der letzten Runde den dänischen GM Allan Rassmussen schlagen. Hier zeigte Praggnanandhaa , dass man auch aus der Bedrängnis heraus gute Züge finden kann. Er konterte Rassmussen regelrecht aus. Aber sehen Sie selbst.

Noch eine Frage zum Schluss: Haben Sie bemerkt welcher Name sich in seinem Namen verbirgt? Schreiben Sie doch einfach einen Kommentar!

Der Standart schreibt über Praggnanandhaa

Turnierseite HastingsResultate

 

IM PRAGGNANANDHAA R 2452 – GM RASMUSSEN Allan 2502 (by Lara Barnes) 1-0

 

Praggnanandhaa, R. –  Kjartansson, Gudmundur 1/2

 

 

Auf der Isle of Man (1. Video in der Galerie) gelang Praggnanandhaa im Oktober 2016 ein spektakulärer Sieg gegen den Großmeister Bachmann. Im Video bekommt man einen guten Eindruck von ihm und seinem Können: