Accentus Young Masters 2017

Schweizer Doppelsieg beim Accentus Young Masters in Bad Ragaz: IM Oliver Kurmann gewinnt vor IM Noël Studer und GM Imre Héra

ma – Das Accentus Young Masters in Bad Ragaz endete aus Schweizer Sicht mit einer positiven Überraschung. IM Oliver Kurmann (Luzern) gewann das Einladungsturnier als Startnummer 6 des Zehner-Feldes vor seinem Landsmann IM Noël Studer (Muri/BE/Nr. 5) und dem topgesetzten ungarischen GM Imre Héra.

Das Siegertrio von Bad Ragaz (von links): IM Noël Studer (2.), IM Oliver Kurmann (1.), GM Imre Héra (3.).

Die drei Spieler, die den Sprung aufs Podest schafften, kamen alle auf 6 Punkte aus neun Runden. Dass Oliver Kurmann die beste Sonneborn-Berger-Wertung aufwies, hatte massgeblich damit zu tun, dass der 32-jährige Jurist bei drei Siegen und sechs Unentschieden als einziger Spieler ungeschlagen blieb.

Der Schweizer Meister U14 von 2001 und U20-Meister von 2004 gewann die Schlussrundenpartie gegen seinen Landsmann FM Aurelio Colmenares ebenso wie Noël Studer gegen GM Adrian Demuth. Damit überholte der amtierende Schweizer Meister den vor der letzten Runde führenden und auf Rang 4 zurückfallenden Franzosen noch.

Drittbester Schweizer wurde der siebtplatzierte IM Gabriel Gähwiler (Neftenbach) mit 3½ Punkten. Aurelio Colmenares (Genf) wurde mit 3 Punkten Neunter, FM Fabian Bänziger (Pfäffikon/SZ) mit 1½ Punkten Zehnter.

Dass es in der Schlussrunde nur ein einziges Remis gab, war bezeichnet für den animierten Turnierverlauf in Bad Ragaz. In 28 der 45 Partien gab es eine Entscheidung – mit 62 Prozent eine hohe Quote für ein geschlossenes Turnier.

TurnierseitePartien

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.