Ein Wochenende zum „Genießen“ für Gourmet Lammers

MSA Zugzwang und Bayern München stehen in Schwäbisch Hall vor hohen Hürden

Von Hartmut Metz

„Wir sind ein bisschen im Aufwind und haben mit dem Punktgewinn gegen den Hamburger SK gezeigt, dass wir auch gegen starke Mannschaften etwas holen können“, befindet Markus Lammers (Foto oben). Aufsteiger Münchener Schachakademie (MSA) Zugzwang sei beim 4:4 „sehr nah am ersten Sieg“ in der Bundesliga gewesen.

Dass das Tabellenschlusslicht (2:14 Punkte) am Wochenende in Schwäbisch Hall den verpassten ersten Erfolg einfährt, daran zweifelt Lammers aber dann doch – so viel „Aufwind“ verspürt MSA Zugzwang nicht mit seiner Amateurtruppe im Konzert der Profis.Das Duell mit dem ambitionierten Hausherrn Schwäbisch Hall, der mit 13:3 Zählern auf Platz vier liegt und noch ein bisschen vom Titel träumt, dürfte am Sonntag (10 Uhr) eine klare Sache werden. „Die wollen sich sicher daheim entsprechend zeigen“, erwartet Lammers die geballte Schach-Kompetenz aus Russland und Israel an den Brettern im Kochertal. „Das sind deshalb mehr Duelle zum Genießen“, erweist sich der Stammspieler von MSA Zugzwang als Schach-Gourmet… Weiterlesen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.