25 Jahre Ärzteschachturnier

Von Dr. Helmut Pfleger – Nun ist das 25. Deutsche Ärzteschachturnier schon Vergangenheit. Vielleicht fragt sich ja auch manches Ehepaar bei der Silberhochzeit verwundert: Wie fing eigentlich alles an? Beim Ärzteturnier jedenfalls mit der Gretchenfrage vom damaligen stellvertretenden Chefredakteur des Deutschen Ärzteblattes, Josef Maus, an mich: „Wie halten es die Ärzte eigentlich mit dem Schachspiel?“ Meine zögerliche Antwort: „Ich weiß es nicht so recht – viele haben eine Neigung zur Musik, von der schließlich etliche Ärzteorchester zeugen. Das Schachspiel kommt in seinem Wesen wohl eher Mathematikern und Juristen entgegen.“

Dies sollte ein Irrtum mehr in meinem Leben gewesen sein, diesmal allerdings mit „wohl­tätigen“ Folgen. Es gibt manche Konstanten bei den Turnieren, nicht zuletzt, dass viele immer wieder gerne kommen, deren sieben waren sogar alle 25 Mal dabei!

 

So etwas muss schwarz auf weiß festgehalten werden, hier also die Namen dieser „Verdienstvollen“ aus dem alleswissenden Buch von Dr. Branko Spasojevic:

  • Dr. Kurt Baum (München)
  • Dr. Matthias Birke (Keltern)
  • Dr. Dieter Friedrich (St. Augustin)
  • Dr. Matias Jolowicz (Salzgitter)
  • Prof. Dr. Peter Krauseneck (Bamberg)
  • Dr. Martin Schaefer (Wuppertal)
  • Dr. Branko Spasojevic (Bad Oeynhausen)

Um die Geschichte des Ärzteturniers hat sich vor allem Dr. Spasojevic verdient gemacht, der in nimmermüder Kleinarbeit über Wochen und Monate die Namen aller Teilnehmer in diesen Jahren zusammengetragen und erfasst und allen Teilnehmern zur Verfügung gestellt hat. Wie viele Ärzte bestätigten, kann man diese identitätsbildende Leistung für das Turnier gar nicht überschätzen, mag seine Frau auch zeitweilig anderer Meinung gewesen sein – jedenfalls schien sie es „post laborem“ zu goutieren. In weiteren Blogs werde ich immer wieder auf diese „ewige“, unerschöpfliche und bei Fragen und Unklar­heiten stets „anzapfbare“ Quelle“ zurückkommen… Weiterlesen im Ärzteblatt

Schachaufgabe im Ärzteblatt

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.