Seite 64: SCHACH-Fragen [48]

Wladimir Fedossejew

Ist er einer der jungen russischen Wilden, die im Windschatten der Karjakin, Kramnik, Grischuk & Co. mit den Hufen scharren? – oder ist er der junge Wilde? Wie gut ist er wirklich? Der 22-jährige Fedossejew, der aktuell mit einer Elo von 2684 noch ein gutes Stück hinter den Arrivierten notiert, gewann Ende Februar nach vielen (selbst»verschuldeten«) Abenteuern das renommierte Aeroflot-Open von Moskau (vgl. SCHACH 3/2017) und qualifizierte sich damit für das Dortmunder Sparkassen Chess-Meeting im Juli. Er ist dort – wie er selbst sagt – für jede Überraschung gut. Im Westen ist bislang nicht viel über ihn bekannt. Aber nach der Lektüre seiner interessanten Antworten auf unseren Fragebogen gewinnen Sie einen guten Eindruck.

1. Wo möchten Sie im Moment gerne sein?

Mit meiner Freundin in einem Kurort in den Vereinigten Arabischen Emiraten. Mir gefällt das Land und seine Atmosphäre sehr: Strand, Meer und … eine Affenhitze! Mir kann es nie heiß genug sein, ich wurde in Russland geboren …

2. Was würden Sie tun, wenn es ab morgen absolut kein Schach mehr in Ihrem Leben geben würde?

Ich würde bei den intelligenten Spielen bleiben und versuchen, mich darin zu vervollkommnen. Ich spiele sehr gern Go, aktuell auf Amateurniveau, etwa dem 10. Kyu. Außerdem habe ich in Dame die Leistungsklasse 1 und schließlich gibt auch noch jede Menge spannende Kartenspiele.

3. Wie sehen Sie die aktuelle Entwicklung des Schachs?

 

Das PDF-Dokument hat 3 Seiten. Unten links kann man die einzelnen Seiten aufrufen!

64-Fragebogen_Mai