Peules Welt

Jezz, wo man ja nich mehr im im CityCenter Schach spielt, da hat sich die Zene n bisken nach Westen verschoben. Auf Pluto – im Stadtteilzentrum von Bickern und Unser Fritz – giebs doch dat plattierte Openär-Schachbrett. Schön gelegen unter eine Eiche oder so. Bisse immer im Schatten und kannz sogar Plazz nehmen auf ne Bank, sozusagen direkt aufe Tribüne. Da bisse stez am Laufenden, wat so inne Welt los is. Deshalb hat Peule Beckmann sein Hauptquartier jez auf Pluto verlegt und wird dann und wann für den Schachticker berichten.

 

Hömma – wat is aintlich mit unse Vaainsmeistaschaft los? Alle Nasen lank gibbet neue Metodn, wiese funzionian soll. Mal mit dewezet, mal ohne. Mal mit Staatgelt, mal ohne. Mal mit Praise, mal ohne. Kurze, oda lange Patien? Kraut un Rübn beie Parungsfafan. Ge mich doch wek, ich blik da nich mer duach – ich lass mich gez einfach nua noch treibn. Solln se doch machen wat se wolln.

 

Abba die Tage happich ma mittn Jupp Klopotek – wat ja unsan Spiellaita is – n Pilsken schnabulieat un dabei genau diese Frage faharkstückt. Weisse watta mich sacht? Egal watte machs, imma hasse welche dazwischn, wo nich zufridn sint. Gezz happich schon sofiel ausprobiat – imma inne Hoffnunk, dat et gezz richtich is, abba et endat sich nix. So lansam glaupich, die Läute suchn nua n Grunt, warum se nich mitmachn bei de Vaainsmeistaschaft. Da gehße ja schließlich ne Vaflichtunk ein, die dich die Fraizeit beschneidt. Musse dich imma wat ausdenken, warum e die Runde aufalln muss. De Spiellaita is in solche Felle imma de Dösbaddl, weila denkt et liecht an ihn, dat die Beteiliunk so mau is. Na ja – wia ham dat gezz nich vatieft, abba irgenzwie hat der Jupp ja recht, wenn ich ma genau drüba nachdeng. Ich glaup, ich wer mich wohl doch nich treibn lassn – is kla ne!!!!

 

Euer Peule

Print Friendly, PDF & Email
Veröffentlicht unter Peule |