Seite 64: SCHACH-Fragen [21]

HEUTE: Matthias Blübaum [Deutschland]

 

matthias blbaum

Matthias Blübaum (Copyright: Georgios Souleidis)

Die bestimmenden Themen im aktuellen Heft 11/2014 von SCHACH [http://www.zeitschriftschach.de/ sind das erste Turnier der dritten Auflage der FIDE-Grand-Prix-Serie, bei dem Fabiano Caruana und Boris Gelfand die ersten Gewinner sind, der Auftakt der neuen Bundesliga Saison 2014-shotCAB8EJZW15 und in der Rubrik Theorie aktuell „2. f4 gegen Sizilianisch [B21]“. Chefredakteur Raj Tischbierek hat aus gegebenem Anlass einen Beitrag zur Jugend-WM in Durban/Südafrika geschrieben, bei der Filiz Osmanodja in der Königsklasse der Mädchen U18 Silber für Deutschland gewann.

 

Apropos Jugend-WM. Bei den jungen Herren schrammte Schachprinz Matthias Blübaum [18. April 1997] nur wegen der schlechteren Wertung an Bronze vorbei. Aber Platz 4 ist wahrlich nicht die „Blech“- oder „Holz-Medaille für den 17-Jährigen, der für Werder Bremen die zweite Spielzeit in der Bundesliga aktiv ist. In der Rubrik „Seite 64: Schach-Fragen“, die wir im Rahmen unserer Kooperation mit der bereits im 68. Jahrgang monatlich erscheinenden Zeitschrift regelmäßig veröffentlich können, kommt Matthias, der gerade in Bad Wiessee seine dritte und letzte Großmeisternorm holte – herzlichen Glückwunsch vom Schach-Ticker-Team dazu! – zu Wort. Das nächste Ziel des Jungen aus Lemgo ist nun innerhalb des DSB-Schachjahres, das er am 1. Juli begann, die 2600er-Elo-Schallmauer. Matthias, der als einer der jüngsten Großmeister in die DSB-Chronik eingeht,   hat etwas zu sagen – deshalb mein Tipp: einfach lesen!

 

Raymund Stolze

Print Friendly, PDF & Email