9. Wunsiedel Schachfestival 2015 (14. bis 17.5.)

13 Großmeister kämpfen um den Sieg und Geldprämie Ein Bericht von VERENA ZIER

 

Turnierseiger GM Arturs Neiksans (by Klaus Steffan)

Turnierseiger GM Arturs Neiksans (by Klaus Steffan)

Neben den altbekannten Gesichtern tummeln sich 2015 auch einige Wunsiedelerstlinge unter den 244 Teilnehmern. Aufgrund einiger Lastminute-Absagen konnte dieses Mal die 250 Teilnehmermarke leider nicht geknackt werden. Der Motivation und der Freude der Schachspieler tut dies allerdings keinen Abbruch und so rauchten pünktlich ab kurz nach 11 Uhr die Köpfe in der Fichtelgebirgshalle.

 

Im Meisterturnier konnten sich die Topspieler überwiegend durchsetzen. Einzig Thomas Günther (gegen GM Ernst) und Maximilian Mätzkow (gegen GM Kovalev) gelang ein Remis. Auch WFM Doreen Troykes Sieg (!) gegen GM Meister reiht sich in die Reihe der Favoritenstürze ein. Prognosen kann man hier noch keine abgeben, die Topgesetzten, allen voran GM Gawain Jones aus Großbritannien, setzten sich souverän durch.

 

Im Amateurturnier geht es traditionell gleich in der ersten Runde richtig zur Sache. DWZ- und ELO-Zahlen schrecken hier niemanden ab. Die Überraschungen der Runde fingen hier gleich an Brett 2 und 3 an. Felix Durmaier besiegte die Nummer 2 der Setzliste und Niklas Rohne tat es ihm am Nachbarbrett gleich. Da es bereits unter den ersten 10 Brettern mehrere Überraschungen gab, verweise ich an dieser Stelle auf die Ergebnisliste. Eines steht jedoch fest: im Amateurturnier wird gekämpft und nichts und niemand ist hier sicher!

 

TurnierseiteLIVEPartien
Print Friendly, PDF & Email