Hochdrahtseilakt triumphiert über Vorsichtskalkulation

Arik Braun deutscher Meister 2009
 Remis am Spitzenbrett nach einer Stunde und 20 Minuten: Prusikin und Bischoff bringen 12 Züge auf das Brett. Spitzenreiter Prusikin führt mit 7/9 einen halben Punkt vor dem Feld. Er meidet das Risiko, sichert zumindest einen zweiten Platz. Und große Hoffnungen den ersten Platz zu behalten. Doch er gibt sein Schicksal in fremde Hand.
 
 Der Meisterschaftstitel hängt nun vom Ausgang der Partie Baramidze – Braun ab. Braun und Baramidze kennen sich gut, haben Jahre lang zusammen eng freundschaftlich trainiert, zusammen im JOM Team gespielt. Braun steckt wieder einmal eine Figur ins Geschäft und bekommt starken Angriff. Beide folgen lange einer alten Partie zwischen Kramnik und Kasparov. Prusikin setzt auf die weißen Verteidigungskünste von Baramidze, oder zumindest ein friedliches Remis. Im Falle eines Sieges Brauns hat Prusikin die schlechtere Wertung. Doch heute soll es nur einen Sieger geben. Fünf Stunden dauert der Drahtseilakt mit dem Braun seinem Angriff vorträgt. Und ohne doppelten Boden, für beide Seiten gilt es über weite Strecken nur einzige Züge vorzutragen. Baramidze verteidigt sich umsichtig und geschickt. Kurz scheint Braun ins Wanken zu kommen (Ist 28. – Te2: statt 28. – Lh2+ nicht besser?). Doch letztlich sicher ballanciert er sicher ins Ziel. Nach gut 60 Zügen ist die Schlacht entschieden. Arik Braun ist der Deutsche Meister 2009. 
 An den Spitzenbrettern gab es noch versöhnliche Endrundensiege für Daniel Fridman, Igor Khenkin, Rainer Buhmann, Sebastian Siebrecht, den lange auf GM Normen Kurs segelnden Arno Zude und für Raoul Strohhäcker. 
 Hinter Braun und Prusikin (beide 7/9) geht der dritte Platz an Klaus Bischoff (6.5). Igor Khenkin, Georg Meier, Daniel Fridman und Rainer Buhmann kommen auf 6 Punkte. 
 Ein IM Norm gab es gestern schon für Patrik Zelbel, heute können sich Cliff Wichmann (Bild rechts), Wolfram Heinig und Alexander Markgraf über eine IM-Norm freuen. Für Wichmann war es die dritte. 
 Die NADA lud zum Dopingtest. Und der Zufallszahlengenerator macht es möglich: Herbert Bastian, unermüdlicher Kämpfer im DSB Präsidium für Doping-Kontrollen trifft es auch als Spieler bei der DEM dabei selbst. Auch Michael Prusikin und Sieger Arik Braun sind beim Test mit dabei.
Live!     Partien Runde    9    8    7    6   5   4   3    2     1               Bericht Runde        7  6  5   4   3    2    1   

 Turnierseite        Text: Axel Fritz    Fotos: Axel Fritz