„Oldies“ und „Zwerge“ wollen es wissen …

Über ihre Eindrücke von den 13. EU-Meisterschaften im österreichischen Mureck schreibt JANA SCHNEIDER für den Schach-Ticker ein Tagebuch – Heute Teil 2

 

Coach Holger Borchers mit seinen U14-Trio Jana Schneider, Maximilian Mätzkow und Lara Schulze [von links]

Coach Holger Borchers mit seinen U14-Trio Jana Schneider, Maximilian Mätzkow und Lara Schulze [von links]

Schachhochzeit für den Nachwuchs in Österreich. Mureck findet von 5. bis 13. August die 13. Europian Union Youth Chess Championships in den Altersklassen U8, U10, U12 und U14 statt. Jeweils neun Runden im Schweizer System werden gespielt, und eine zweigeteilte deutsche Delegation ist am Start. Neben den „Nationalspielern“ Jana Schneider, Lara Schulze, Nina Kunisch, Matteo Metzdorf und Maximilian Mätzkow, die vom Trainer des Jahres 2012 Holger Borchers aus Berlin betreut werden, hat auch eine Gruppe vom Schachzentrum am Tegernsee den Weg in die Steiermark gefunden..

 

Wir haben Jana Schneider gebeten, die in der Altersklasse U14 startet, für den Schach-Ticker ihre Erlebnisse in einem Tagebuch festhalten[Link zu Teil 1 http://www.chess-international.de/Archive/42192#more-42192]. Mit zwei Siegen hat die 13-Jährige eine super Start.

 

Heute Janas Tagebuch Teil 2!  

 

TurnierseiteU8U10U12U14Open U8-U10Open U12-U18LIVE

Dienstag, 4. August 2015 – Anreisetag

 

Früh aufstehen, schnell noch die letzten Sachen in den Koffer werfen, schon geht es los !

 

Auf nach Mureck! Nach einer siebenstündigen Autofahrt, unterbrochen von kleinen Pausen, sind wir endlich da! Und ich erinnere mich an so viele Dinge. Es sieht hier fast genauso aus, wie vor die Jahren, als ich das letzte Mal hier mitgespielt habe. Immer noch so schön! Weitläufige Grünflächen. Bunte Häuser. Dorfleben. Mir persönlich ist das viel lieber als Großstädte. Anmelden und dann auf zur Pension Bader in Deutsch-Goritz. Ein oranges Haus mit riesigem Garten, kleinem Spielplatz und Pool. Außerdem supernette Besitzer. Leckeres Essen. Ich würde es jedem empfehlen, der in Mureck die EU-Meisterschaft mitspielt, oder einfach nur ein paar Tage dort verbringt.

 

Schließlich gehe ich hundemüde ins Bett.

 

Mittwoch, 5. August 2015 – 1. Runde

 

Und noch ein Foto "Shake-Hands für Runde 1", das Turnier beginnt, im Vordergrund [links]  Jana an Brett 2, dahinter [jeweils rechts] Max an Brett 3 und Lara an Brett 5 rechts.

Und noch ein Foto “Shake-Hands für Runde 1”, das Turnier beginnt, im Vordergrund [links] Jana an Brett 2, dahinter [jeweils rechts] Max an Brett 3 und Lara an Brett 5 rechts.

Schon um 8 Uhr gibt es Frühstück. Also – früh aufstehen. Jetzt lerne ich auch alle Deutschen ein bisschen kennen. Da sind natürlich Max Mätzkow und Lara Schulze. Auch Nina Kunisch – wie ich auch aus Bayern – kenne ich schon. Neu für mich sind Matteo Metzdorf (U8) und Leon Strohschneider (U10). Trainer Holger Borchers unterscheidet scherzhaft zwischen „Oldies“ und „Zwerge“.

 

Da es am Vormittag noch keine Auslosung gibt, ist auch keine richtige Vorbereitung möglich. Nur ein paar Varianten wiederholen, ansonsten faulenzen. Weil schönstes Wetter ist, lese ich draußen ein Buch und dann nach dem Mittagessen geht es los. Das Turnier. Um 14:30 Uhr beginnt die Eröffnungsfeier. Ein Musikständchen und Reden auf Deutsch und Englisch. Einige Kinder spielen bereits an den DGT-Brettern. Jedes Mal muss ein Schiedsrichter dazwischen gehen, und dann beginnt auch schon die Runde.

 

Ich bin an Setzplatzlistennummer 2, spiele an Brett 2 gegen Nikita Vaino aus Estland. Nach einem Königsangriff konnte ich die Partie für mich entscheiden. Auch Max (Setzplatzlistendritter) gewann souverän. Lara (Setzplatzlistenfünfte) erreichte „nur“ ein Remis. Auch die anderen Deutschen schnitten gut ab. Dazu bekam ich mit, dass noch drei weitere deutsche Spieler mitspielten, die wohl woanders untergebracht sind. Eva, Luisa und Ben Ibrahim.

 

Nach der Analyse meiner Partie mit Holger Borchers geht’s schon zum Abendessen. Dann noch ein gemütlicher Abend und ab ins Bett.

 

Donnerstag, 6. August 2015 – 2. Runde

 

Aufstehen, Frühstück und Vorbereitung. Ich bin als erste zur Eröffnungsvorbereitung dran. Danach noch einmal vertiefen und schließlich Freizeit. An den Pool! Gitarre spielen, singen, schwimmen und Wasserball spielen. Mit Max und seinem Vater als „Bademeister“, der uns den Ball holt, wenn wir ihn wieder mal ins „Aus“ gespielt hatten. Viel zu schnell gab es schon Mittagessen. Dann noch ein Mittagsschläfchen, meine Empfehlung auf Schachturnieren, und auf zur Partie. Wieder an Brett 2, aber diesmal gegen den Kroaten Frano Rajkovic. Lang, anstrengend und kompliziert, aber ich behielt den Überblick und gewann auch diese Runde. So wie Max und Matey Petkov, der an 1 gesetzt ist. Lara verlor ärgerlich eine bessere Stellung. Morgen muss ich gegen den an Nr. 4 gesetzten Jaka Brilej aus Slowenien spielen, der auch zwei Punkte aus zwei Partien hat. Max wird an Brett 1 gegen den Topgesetzten Bulgaren spielen, und das Feld wird sich lichten. Aber heute erst mal die Pizza genießen und entspannen …

 

P.S.: Aktuelle Infos zum Turnier bietet der Veranstalter unter dem Link http://www.jugendschach.at/ und Ergebnisse in allen vier Altersklassen finden Sie unter http://www.chess-results.com/tnr181330.aspx?lan=0&wi=821&turdet=YES . Und viele Partien werden auch werden live übertragen, und meist sind deutsche Spieler im Live-Stream zu sehen [ http://www.chess-results.com/live.aspx ].

 

ZUR PERSON:

 

JANA SCHNEIDER [11. April 2002] hat Schach von ihren Vater mit vier Jahren gelernt, der sie dann auch im Kindergarten und bis 2010 in der Grundschule in einer Schulschach AG betreute. Seit 2008 spielt sie bei der SpVgg Stetten 1946. Ihr Heimtrainer ist Alexander Wurm, außerdem trainiert sie seit 2010 regelmäßig bei GM Michael Prusikin. Im gleichen Jahr wurde sie bereits EU-Vizemeisterin U10. Im Jahr darauf holte sie Silber bei der Deutschen Meisterschaft und 2012 folgte der Titel und sie wurde auch EU-Meisterin in der gleichen Altersklasse Weitere sportliche Erfolge: 2013 Deutsche Meisterin, 2014 Silber jeweils in der U12, 2015 Bronze U14. Jana hat mehrmals an EM- und WM-Turnieren teilgenommen und bestritt in der Saison 2014/15 bei SC Bad Königshofen ihren ersten Bundesliga-Einsatz an Brett 6. Aktuell [Stand 3. August 2015] ist ihre ELO-Zahl 1995 und die DWZ 2027.

 

[Redaktion Raymund Stolze]
Print Friendly, PDF & Email