36 Grad, … es wird noch heißer!

Ein Zwischenbericht von der U18-Team-Europameisterschaft aus Celje von Bundesnachwuchstrainer BERND VÖKLER

 

“36 Grad,  es wird noch heißer!” sang einst 2Raumwohnung, und hierzulande im slowenischen Celje bei der Mannschafts-Europameisterschaft U18 sind die 40 in Reichweite gerückt. Die Hitze lässt manche Partie zur schweißtreibenden Angelegenheit werden.

DSB_U18_Team_2016

Das deutsche U18-Team:  Jan-Christian Schröder, Roven Vogel, Thore Perske, Leonid Sawlin, Maximilan Mätzkow

 

Nach drei Runden ist die Mission Titelverteidigung für die deutschen Jungen in weite Ferne gerückt.

LIVE


Diagramm 1Beim problemlosen Auftaktsieg gegen die türkische B-Auswahl gab es wenig Grund zum Klagen. Ganz nett lief Trick und Gegentrick bei Jan Christian Schröder ab.

 

Schroeder, Jan-Christian  – Ozen, Bahadir

 

 

31… Dxe4 !? hofft auf 32. fxe4 Sxe4+

 

32. Sg4! der Gegentrick (32…hxg4 scheitert an 33. fxe4 und der schwarze Springer ist gefesselt) 32… De6 33. Dxf6+ Dxf6 34. Sxf6 Kxf6 35. b5, und der a-Bauer entscheidet.

 


 

In Runde 2 warteten die unberechenbaren Ukrainer. Zum einen sind sie traditionell stark zum anderen sind sie in den letzten zwei bis drei Jahren etwas isoliert worden und vielleicht unterbewertet einzuschätzen.

 

Digramm 3Es passierten einige unerklärliche Pannen und Aussetzer. Alles auf die Hitze zu schieben, wäre allerdings zu einfach.

 

Bakhmatsky, Vladislav  – Perske, Thore

 

 

Exemplarisch steht dafür die Partie von Thore Perske. Der schwarze Vorteil ist klein, aber nicht ganz unbedeutend. Vielleicht gelingt durch kombiniertes Druckspiel gegen b2 und f2 der Übergang in ein drei gegen vier-Turmendspiel mit Gewinnaussichten.

 

32…. Ld4 ?? ( 32….Tb3 usw. ) 33. Sc6 (33….Txb2 scheitert an 34. Sxd4 – deckt den Turm c2 und gewinnt) 33…Ta4 34. b3 [1:0]

 

Leonid Sawlin und Roven Vogel agierten ähnlich sinn- und glücklos, also 1:3.

 


 

Diagramm 4In Runde 3 folgte ein weiterer Dämpfer.

 

Der Gegner war Tschechien, erfahren und routiniert besetzt – wir aber auch. Leider fiel die wesentliche Entscheidung bei Leonid Sawlin und leider wieder gegen uns:

 

Sawlin, Leonid (2348) – Pulpan, Jakub (2335)

 

24. Tfh4 ist noch richtig 24….Df6 (nicht 24…gxh5 25. Dxg3+ und matt) 25. e5!! Hätte den Sieg gesichert, nach 25…dxe5 26. Th8+ usw. hängt am Ende der schwarze Springer c5

 

Diagramm 525. Dxg3 Se6 26. Th7 Dxb2 27. De3

 

Doppelangriff in Richtung b6 und h6

 

27… Tb5! Wehrt über h5 alle Drohungen ab und gewinnt.

 

Endstand 1,5:2,5 gegen Deutschland und Wundenlecken ist angesagt.

 


 

Einen durchaus guten Eindruck hinterlassen bisher die deutschen Mädchen Olga Weis und Paula Wiesner. Der Karlsruherin gelang gleich ein schöner Einstand gegen Ungarn.

 

 

Digramm 6Wiesner, Paula (2060) – Egyed, Judit (2107)

 

27. Sxf7 Kxf7 28. fxg6+ Kg8 29. Df2 Lg7 30. Dh4 h6 31. g5 Tf8 32. gxh6 [1:0]

 

 

Heute wurde eines der vier (!) türkischen Teams bezwungen und in Runde 4 ist nach der C- nun die A-Mannschaft als nächste dran. Türkinnen und kein Ende …

 

 

 

Erster_zug_Olga_Weiss_Türkei_A_B_C

Erster Zug  – – –  Olga Weiß  – – –  Türkei Team A, B, C, …


 

P.S.: Die Ergebnisse der Girls und Boys sind unter dem Link http://www.chess-results.com/tnr230187.aspx?lan=0 zu finden. In der Offenen Kategorie liegt Israel mit drei Siegen auf Platz 1, bei den Mädchen gibt es mit Polen A und der Ukraine [je 5:1] ein Duo an der Tabellenspitze.

 

Bildnachweise

  • Roven Vogel: DSB, Blitz-WM 2015
  • Alle anderen Fotos: Bernd Vökler

 

Print Friendly, PDF & Email