Carlsen in Karlsruhe – und bei den Simpsons

Ein Beitrag von Stefan Löffler auf “Berührt geführt”. Schach in der Online-Ausgabe der Frankfurter Allgemeinen Zeitung – Sein nächstes Turnier spielt der Weltmeister in Deutschland. Seine Fans haben nicht nur zum Zuschauen Gelegenheit. Sie können im gleichen Saal wie Magnus Carlsen beim größten deutschen Open (Ausschreibung) selbst ans Brett gehen. Es findet über die Ostertage von 13. bis 17. April in der Kongresshalle Karlsruhe statt. Carlsens Gegner in einem Rundenturnier sind neben den Weltklassekollegen Fabiano Caruana (Nummer 3 der Weltrangliste), Maxime Vachier-Lagrave (5) und Lewon Aronjan (9) die (Noch-)Weltmeisterin Hou Yifan, die beiden deutschen Nationalspieler Matthias Blübäum und Georg Meier sowie der nach Aserbaidschan gewechselte frühere deutsche Spitzenspieler Arkadi Naiditsch.

Die erste Hälfte des Grenke Chess Classic ist am 15, bis 17. April in Karlsruhe, die zweite Hälfte von 19. bis 22. April in der Event-Akademie Baden-Baden (weil das Veranstaltungszentrum LA8, das der Stiftung des Sponsors Wolfgang Grenke gehört, schon belegt ist). Es ist das vierte Turnier dieser Serie. Die vorigen sind durch kämpferische, spannende Partien in guter Erinnerung geblieben. 2013 gewann Anand, 2014 Naiditsch und 2015 Carlsen nach Stechen gegen Naiditsch, der ihn zuvor im regulären Spiel besiegen konnte… Weiterlesen

Rückblicke

Print Friendly, PDF & Email