Frühlingserwachen DSAM Kassel 2017

Anmeldung

Das letzte Qualifikationsturnier der Deutschen Schach-Amateurmeisterschaft DSAM dieser Saison ist im herrlichen Sonnenschein des endenden März 2017 im RAMADA-Hotel in Kassel gestartet! Können Sätze wie “… RAMADA-Hotel Kassel mit 336 Teilnehmern eröffnet, darunter starke 30 Damen, von denen die aktuelle U16-Europameisterin WFM Fiona Sieber aus Magdeburg …”, wie wir an anderem Ort schrieben, dieses Turnier schon zutreffend skizzieren?

Eröffnung

Ist es nicht eher die freundliche Atmosphäre, die hundert Spieler, die sich bei der Begegnung irgendwo auf den Gängen im Wiedererkennen freundlich zunicken, das aufgeregte Hin und Her im ganzen, schachlich vibrierenden Haus, die zielbewusste, konzentrierte Art des DSAM-Teams, die Grußworte der Stadt Kassel und das Premieren-Grußwort der Frauenreferentin des Hessischen Schachverbandes, die Imbiss-Stände im Hotel, in denen Fragen wie die letzten Neuerungen im Königsinder ebenso wie die Gestaltung der Nacht als “Kneipen-Kur” debattiert werden … So ein Turnier hat eben vieles zu bieten.

Der älteste Teilnehmer ist der Berliner Gerhard “Vivaldi” Paris, Oberschöneweide. Er ist mit seinem Jahrgang 1935 ein leuchtendes (und nettes!) Vorbild für uns alle. Schachfreund Paris ist wahrlich ein “Vier Jahreszeiten”-Spieler, wie es seine DWZ-Kartei ausweist: Winteropen Zugzwang 95, Lichtenrader Herbst, Lichtenberger Sommer und jetzt eben Frühling in Kassel! In der Gruppe E wird er die nächsten fünf Runden spielen und, wer weiß?, gewinnen. Am anderen Ende der Altersskala sind mit Lin Englert aus Großostheim, Konstantin Janovskij aus Hannover und Johannes Deutschmann, Caissa Kassel, gleich drei Strategen am Start, die 2008 geboren wurden. Konstantin spielt sogar schon in der E- und nicht mehr in der F-Gruppe!

Fiona Sieber

Neben der spannenden Frage, wer jetzt gerade eben noch ein Ticket für das im Juni in Niedernhausen stattfindende Finale lösen kann, indem er oder sie in der jeweiligen Gruppe mindestens Sechster werden wird, neben all dem bietet Kassel durch den unverhofft ausgebrochenen tollen Erlebniswert, man denke nur an einen Schlender-Ausflug in die weltkultürliche Gartenanlage rund um den Herkules, aber auch das Hotel lockt: “Lassen Sie sich in unserem Restaurant mit Terrasse zum Stadthallengarten, dem Café-Bistro oder der Hotelbar verwöhnen … und erholen Sie sich in unserem Top-Fit-Club in der 14. Etage mit Sauna, Dampfbad, Whirlpool, Solarium und Fitnessgeräten!”

Voraussagen, wer das Turnier gewinnen wird? Gerade bei nur fünf Runden nicht ganz leicht. Und eigentlich müsste man dafür alle sechs Gruppen einzeln orakeln, denn die sind formal gleichwertig. Die meisten Blicke richten sich aber wohl zunächst auf FM Bernd Laubsch, 2241 DWZ, 2292 Elo, Post SV Uelzen, auf Hartmut Zieher, 2242 DWZ, 2285 Elo, Hamburger SK, natürlich auf U16-Europameisterin WFM Fiona Sieber, 2183 DWZ, 2268 Elo, Aufbau Elbe Magdeburg und auf den lokal am besten gewerteten Teilnehmer, den an 8 gesetzten Philipp Humburg, 2168 DWZ, 2226 Elo, Kasseler SK 1876 – lasset die Spiele beginnen! Turnierseite

(Ralf Mulde)

Print Friendly, PDF & Email
Veröffentlicht unter DAM |