Zwölf neue B-Trainer: 8x Bayern und 4x Württemberg

In Kooperation des Bayerischen Schachbunds und des Württembergischen Schachverbands fand 2017 ein B-Trainer-Lehrgang statt. Zwei Modulen im Februar und an Ostern in Lichtenfels, folgten die Prüfungen am ersten Maiwochenende in Schweinfurt.

Im ersten Modul standen allgemeine Themen zur Trainingslehre und den Aufgaben des Trainers sowie Kaderstrukturen auf dem Programm. Das zweite Modul wurde von GM Michael Prusikin geleitet, der seine Erfahrungen als Trainer mit den Teilnehmern teilte. Zusätzlich waren auch alle bei schachlichen Inhalten gefordert. Neben den Ausbildungsinhalten ist auch der Erfahrungsaustausch zwischen den Teilnehmern ein sehr wertvoller Aspekt eines solchen Lehrgangs. Abgeschlossen wurde die Ausbildung durch die Prüfungen, die sich in das Erstellen und Vorstellen einer Hausarbeit sowie einer mündlichen Prüfung aufteilte.

Herzlichen Glückwunsch an alle, die ihre Prüfung bestanden haben:

Philipp Müller (Württemberg), Johannes Mann (Bayern), Sven Stark (Württemberg),
Carolin Dirmeier (Bayern), Julian Maisch (Württemberg), Nadja Jussupow (Bayern),
Christian Erfle (Württemberg), Johannes Helgert ( Bayern), Matthias Bergmann (Bayern),
Olga Birkholz (Bayern), Robert Klenk (Bayern), Thomas Beckers (Bayern)

Das Gruppenfoto wurde vor dem Museum Georg Schäfer erstellt, nachdem man das Prüfungs-Wochenende gebührend bei der Weinstube der Winzer Dahms abschloss.

oben links:       Philipp Müller (Württemberg), Johannes Mann (Bayern), Sven Stark (Württemberg),
Carolin Dirmeier (Bayern), Julian Maisch (Württemberg),

unten rechts:   Christian Erfle (Württemberg), Johannes Helgert (Bayern), Matthias Bergmann (Bayern),
Olga Birkholz (Bayern), Robert Klenk (Bayern), Thomas Beckers (Bayern),
A-Trainer Prüfer  Dr. Klaus-Norbert Münch (Bayern),

Auf dem Foto fehlen Nadja Jussupow, DSB Lehrgangsleiter Joachim Gries und Prüfer Dr. Harald Bittner.

Print Friendly, PDF & Email
Veröffentlicht unter Ehrung |