Deutsche Blitz Mannschaftmeisterschaft in Herford

Bochum 02 hat gestern in Herford bei der Deutschen Blitzmannschaftsmeisterschaft überraschend Bronze gewonnen. Auf dem Photo ist das Team im Erstrundenmatch gegen Solingen zu beobachten, welche Vizemeister wurden. Schneider schaut skeptisch, schließlich spielt Bochum hier gegen sein früheres Team und da pausiert es sich natürlich gut....Für Bochum´s größtes Erfolgserlebnis des neuen Jahrtausends sorgten: Kateryna Lagno (2643), die eigens für dieses Blitzturnier engagiert wurde und am Spitzenbrett gute 17,0 aus 24 holte. Die Damendoppelspitze komplettierte Anna Zatonskih (2402), die 8,5 aus 18 realisierte. Blitzriese Mikhail Zaitzew (2598) erzielte 15,0 aus 23. Teamchef Achim Illner (2409) holte mit 12,0 aus 18 genau 2/3 der möglichen Punkte. Als Ersatzspieler kam ich (2373) mit 14,0 aus 17 auf ein prozentual ansprechendes Ergebnis, hatte aber doch einige Schäfchen in meiner Gegnerschaft. Mit diesem tollen Erfolg sicherte sich Bochum 02 das Startrecht für die Deutsche Blitzmannschaftsmeisterschaft 2018 in Solingen. Im Auftrag meiner Mannschaft geht der herzliche Dank an unsere Begleiter: Teamleiter Uwe Pewny, Präsident Karl- Heinz Fränkel, dem Vizeweltmeister der Amateure Detlev Wolter und Diana Schneider, die uns in Herford bestens unterstützten. – mit Achim Illner.

Text Bernd Schneider – Bochum 02 hat gestern in Herford bei der Deutschen Blitzmannschaftsmeisterschaft überraschend Bronze gewonnen. Auf dem Photo ist das Team im Erstrundenmatch gegen Solingen zu beobachten, welche Vizemeister wurden. Schneider schaut skeptisch, schließlich spielt Bochum hier gegen sein früheres Team und da pausiert es sich natürlich gut….Für Bochum´s größtes Erfolgserlebnis des neuen Jahrtausends sorgten: Kateryna Lagno (2643), die eigens für dieses Blitzturnier engagiert wurde und am Spitzenbrett gute 17,0 aus 24 holte. Die Damendoppelspitze komplettierte Anna Zatonskih (2402), die 8,5 aus 18 realisierte. Blitzriese Mikhail Zaitzew (2598) erzielte 15,0 aus 23. Teamchef Achim Illner (2409) holte mit 12,0 aus 18 genau 2/3 der möglichen Punkte. Als Ersatzspieler kam ich (2373) mit 14,0 aus 17 auf ein prozentual ansprechendes Ergebnis, hatte aber doch einige Schäfchen in meiner Gegnerschaft. Mit diesem tollen Erfolg sicherte sich Bochum 02 das Startrecht für die Deutsche Blitzmannschaftsmeisterschaft 2018 in Solingen. Im Auftrag meiner Mannschaft geht der herzliche Dank an unsere Begleiter: Teamleiter Uwe Pewny, Präsident Karl- Heinz Fränkel, dem Vizeweltmeister der Amateure Detlev Wolter und Diana Schneider, die uns in Herford bestens unterstützten. – mit Achim Illner. Foto: Detlev Wolter

Text: Axel Fritz – Die Deutschen Blitz Mannschaftsmeisterschaften 2017 werden am Samstag, den 10.6. im Herforder Kreishaus ausgetragen. Blitzschach ist die schnellste Disziplin der Denksportart. Während sich im „klassischen“ Schach die Spieler bis zu sechs, sieben Stunden duellieren, sind es beim „Blitzen“ jeweils nur drei bis fünf Minuten pro Spieler und Partie. Das ist nicht viel Zeit um die gegnerischen Pläne zu entdecken, die wichtigsten Strukturen der Stellung zu verstehen oder Durchzurechnen, ob die geplante Zugfolge auch taktisch funktioniert. Dennoch: es bleiben den Speilern nur Sekunden für die Entscheidung. In den entscheidenden Phase werden die Figuren mitunter in Zehntelsekundentakt über das Brett gehetzt.

„Die Züge durchzurechnen, das tut kein Mensch“, erzählt Großmeister (GM) Robert Rabiega. Der Spitzenspieler des Bundesligisten sollte es wissen. Er hat erst vor wenigen Wochen die Norddeutsche Blitzeinzelmeisterschaft gewonnen und ist in dieser Disziplin gleich vierfacher Deutscher Meister.  Und er kennt auch das „langsame“ Schach. Im Jahre 2000 errang er in Heringsdorf den  klassischen Deutschen Einzelmeistertitel. Die Intention nicht die Rechenleistung ist gefragt.  „Im Blitzschach ist die Stellungsbewertung ein ganz entscheidender Faktor. Man muss fühlen, wo die Figuren hingehören“, meint er. „Fast alle Weltklassespieler wie Fischer, Tal, Karpow, Kasparow und jetzt Magnus Carlsen – waren und sind auch barbarische Blitzspieler! Sie haben dieses Stellungsgefühl!“

Das Solinger Bundesligateam reist mit gleich vier Großmeistern an. „Ich hoffe, wir schaffen erneut einen Platz unter den ersten Fünf,“ so Teamchef Markus Schäfer. „Mehr ist wohl nur bei bester Tagesform möglich.“. Bei den Hamburgern sind GM Sipke Ernst und der junge GM Dmitrij Kollars wohl mit am Start. Doch auch der Sechstligist SF Bad Ems / Wolfhagen ist auch einer der ganz großen Favoriten. Im letzten Jahr traten die Wolfhagener mit Ex-Weltmeister und Kasparov Bezwinger Vladimir Kramnik an. Und der sicherte sich zusammen mit einem Weltklasseteam ungeschlagen den Meistertitel im Mannschaftsblitz. Möglich macht dies der  Sponsor Josef Resch. Der Metallhändler hat hervorragende Beziehungen zur Weltelite. Er betreibt in der Ukraine eine sehr bekannte Schachschule. Mal sehen, wen er ihn diesem Jahr für das Turnier gewinnen kann.

Der Beginn der Veranstaltung ist gegen 11.00h, gegen 17.30h ist die Siegerehrung geplant. Veranstalter: Schachverein Herford

Team Deizisau

Spitzenduell der Runde 10: Solingen (blau) – Emstal (grün) 1-3

Mannschaften und Spieler
Einzelergebnisse
Kreuztabelle
Ergebnisse
Endstand
Ausschreibung

Alle Fotos Detlev Wolter:

 

Print Friendly, PDF & Email