Deutsche Meisterschaft mit Deutschlands Nr. 1

  • 6
    Shares

Morgen beginnt die 88. Deutsche Einzelmeisterschaft in Apolda. Apolda , umgangssprachlich Abolle oder Apolle, ist die Kreisstadt des mittelthüringischen Landkreises Weimarer Land im Städtedreieck mit

GM Liviu-Dierter Nisipenau (by Georgios Souleidis)

Weimar und Jena. Im Nordwesten des Stadtgebiets fließt die Ilm. In der Raumordnung des Freistaates Thüringen nimmt die Stadt den Rang eines Mittelzentrums ein. Apolda war von 1922 bis 1950 eine kreisfreie Stadt und hat seit 1952 den Status einer Kreisstadt.

Die 88. Meisterschaften werden die stärksten der letzten Jahre sein. Vor allem in der Spitze tummeln sich einige Hochkaräter, wie beispielsweise GM Liviu-Dierter Nisipenau, der mit einer Elozahl von 2683 die Rangliste anführt, gefolgt von GM Georg Meier (2652) und GM Rainer Buhmann (2588).

Gespannt sein darf man auf das Abschneiden des erst 12- jährigen Vincent Keymer, der mit einer Elozahl von 2411 für Überraschungen sorgen kann, was er oft schon bewiesen hat.

Angemeldet haben sich bis heute 40 Spieler, die über 9 Runden um Titel und Preise kämpfen. Hervorzuheben ist die ausgezeichnete Turnierseite von KLaus Steffan, der trotz Reha die Seite mit Leben füllen wird. Das Redaktionsteam des Schach-Tickers wünscht Klaus Stefan eine gute Erholung vom erlittenden Herzinfarkt, den er gut überstanden hat.

Die bekannte Hamburger Softwareschmiede ChessBase unterstützt die Ausrichtung der Deutschen Schach Meisterschaft 2017 in Apolda.
Die Spieler erhalten möglicherweise als Tagespreisträger für die beste Partie einen Gutschein von ChessBase zum freien Einkauf diverser DVD oder anderer Produkte.
Auch die Besucher der offiziellen Turnierseite eine Gewinnchance. Sie nehmen an der Verlosung dreier DVD von Elisabeth Pähtz teil.
Dazu senden Sie eine Email an folgende Emailadressse: cb-verlosung@dem2017-apolda.de in der sie den neuen Deutschen Meister tippen.
In den Auslosungstopf kommen alle Einsender! Die Verlosung erfolgt auf der Siegerehrung am 01.07.2017 in Apolda.

Turnierseite
Ergebnisse

Ausschreibung

 

Bisherige Deutsche Meister seit 1991
Nr Jahr Gastgeber Meister
64 1991 Bad Neuenahr Vlastimil Hort
65 1993 Bad Wildbad Thomas Luther
66 1994 Binz Peter Enders
67 1995 Binz Christopher Lutz
68 1996 Dudweiler Matthias Wahls
69 1997 Gladenbach Matthias Wahls
70 1998 Bremen Jörg Hickl
71 1999 Altenkirchen Robert Hübner
72 2000 Heringsdorf Robert Rabiega
73 2001 Altenkirchen Christopher Lutz
74 2002 Saarbrücken Thomas Luther
75 2004 Höckendorf Alexander Graf
76 2005 Altenkirchen Artur Jussupow
77 2006 Osterburg Thomas Luther
78 2007 Bad Königshofen Arkadij Naiditsch
79 2008 Bad Wörishofen Daniel Fridman
80 2009 Saarbrücken Arik Braun
81 2010 Bad Liebenzell Niclas Huschenbeth
82 2011 Bonn Igor Khenkin
83 2012 Osterburg Daniel Fridman
84 2013 Saarbrücken Klaus Bischoff
85 2014 Verden Daniel Fridman
86 2015 Saarbrücken Klaus Bischoff
87 2016 Lübeck Sergei Kalinitschew

One thought on “Deutsche Meisterschaft mit Deutschlands Nr. 1

  1. Welchen Grund gibt es für die massive Spielstärkensteigerung an der Spitze der angemeldeten Spielern?

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.