Bundesliga: Aufstellungen der Saison 2017/18 – Vincent Keymer in der BL

IM Georgios Souleidis – Im folgenden Beitrag präsentieren wir die Aufstellungen der Bundesliga-Teams für die Saison 2017/18 und gehen dabei auf die Ab- und Zugänge aller Vereine ein. Wir haben die Mannschaften nach Spielstärke sortiert.

Die OSG Baden-Baden meldet eine prominente Neuverpflichtung. Die beste Schachspielerin der Welt Hou Yifan spielt ab der kommenden Saison für den deutschen Meister. Sie nimmt den Platz von Georg Meier ein, der in Zukunft für die Schachfreunde Deizisau an einem vorderen Brett spielen wird.

OSG Baden-Baden (2766)

1 Caruana,Fabiano 2807
2 Aronian,Levon 2799
3 Vachier-Lagrave,Maxime 2789
4 Anand,Viswanathan 2783
5 Svidler,Peter 2751
6 Wojtaszek,Radoslaw 2745
7 Adams,Michael 2738
8 Vallejo Pons,Francisco 2717
9 Bacrot,Etienne 2715
10 Naiditsch,Arkadij 2710
11 Movsesian,Sergei 2677
12 Kasimdzhanov,Rustam 2676
13 Hou,Yifan 2652
14 Shirov,Alexei 2648
15 Gustafsson,Jan 2640
16 Nielsen,Peter Heine 2639
17** Martin,Julian 2353
18*** Becker,Dirk 2264

Abgänge: Georg Meier
Zugänge: Hou Yifan

Der SK Schwäbisch Hall ist wie in der letzter Saison mit der besten Aufstellung die Nr. 2 der Liga hinter Baden-Baden. Im Kader gab es im Vergleich zum Vorjahr keine Änderungen… Weiterlesen auf der Bundesligaseite

Print Friendly, PDF & Email

One thought on “Bundesliga: Aufstellungen der Saison 2017/18 – Vincent Keymer in der BL

  1. Dabei wird Hou Yifan (wie auch Naiditsch) im Baden-Badener Team genau da aufgestellt, wo sie nach derzeitiger Elo hingehört. Baden-Baden nimmt zwar die PR-Punkte, will dabei aber (jedenfalls in wichtigen Matches bei denen sie nahezu in Bestbesetzung antreten) keine Brettpunkte riskieren!? Nicht alle anderen Teams haben die Brettreihenfolge genau nach Elo.
    Was ansonsten auffällt: Grenke hat in Deizisau eine Filiale eröffnet um einigen Spielpraxis bzw. ein höheres Brett zu geben – neben Georg Meier auch Andreas Heimann (spielte zuvor für Baden-Baden in der zweiten Mannschaft) und der von Grenke geförderte Vincent Keymer. Aus dem kompletten Artikel: “Keymer (Jhrg. 2004) dürfte der jüngste Spieler sein, der jemals in der Schachbundesliga gespielt hat bzw. spielen wird.” Das wird wohl so bleiben, auch wenn ein Verein für die Saison 2018/2019 Praggnanandhaa verpflichten sollte – der Inder ist nicht ganz ein Jahr jünger als Keymer.
    In der natürlich schwächeren niederländischen Meesterklasse spielten bereits noch jüngere Spieler. Jedenfalls Thomas Beerdsen – Debüt mit 11 Jahren und 3 Monaten https://www.youtube.com/watch?v=r9JcFXvCBzM – ich bin mir nicht 100% sicher, ob auch die van Foreest Brüder bereits mit 13 oder jünger auf höchstem NL-Niveau spielten.Ausserdem hat Deizisau Matthias Bluebaum von Bremen abgeworben (so war es offenbar, Geld spielte eine Rolle, Bremen wollte ich behalten aber konnte es nicht).
    Überraschend: Alexander Donchenko bei DJK Aufwärts Aachen nur noch Brett 17 (letzte Saison Brett 4, zuvor für Dortmund Brett 1) – wenn er spielt, dann natürlich Brett 8 oder vielleicht mal 7.

Kommentare sind geschlossen.