Europäische Mannschaftsmeisterschaften der Jugend mit Vincent Keymer

Vom 16. bis zum 24. August 2017 finden in Polen die Europäischen Mannschaftsmeisterschaften der Jugend statt. Insgesamt nehmen beim Open 22 Mannschaften aus 16 Ländern teil. Mit einer durchschnittlichen W

FM Jana Schneider

ertungszahl von 2434 gehört die deutsche Jugendmannschaft zu den Favoriten. Hier die Aufstellung: 1 IM Kollars Dmitrij 2514 GER, 2 Keymer Vincent 2432 GER , 3 FM Perske Thore 2431 GER, 4 FM Lagunow Raphael 2358 GER und 5 FM Sawlin Leonid 2331 GER;

Bei den jungen deutschen Damen besteht eine Mannschaft aus 2 Spielerinnen. Hier haben 18 Mannschaften aus 10 Ländern ihre Teilnahme zugesagt. Leicht favorisiert, nach Wertung, ist die Mannschaft aus Serbien (2271). Die deutsche Mannschaft spielt in der Aufstellung: 1 FM Schneider Jana 2275 GER (Foto) und 2 WFM Rogozenco Teodora 2162 GER; In der Startranliste an 4. Stelle aufgeführt, ist die deutsche Mannschaft nicht chancenlos.

Die Partien werden live über das Internet, mit Livestream und Kommentaren, übertragen.

Turnierseite

 

Print Friendly, PDF & Email

One thought on “Europäische Mannschaftsmeisterschaften der Jugend mit Vincent Keymer

  1. Ab Donnerstag [17. August] wird die erste von insgesamt sieben Runden gespielt. Ein Blick in die Chronik dieser Veranstaltung beweist: Polen ist für das deutsche Team in letzter Zeit zumindest in der Open-Kategorie ein gutes Pflaster. Vor zwei Jahren in Karpacz konnten nämlich Matthias Blübaum, Jan Christian Schröder, Thore Persike und der damals noch zehnjährige Vincent Keymer den EM-Titel gewinnen [ Abschlussbericht des Schach-Tickers unter dem Link http://www.chess-international.de/archive/date/2015/07/page/2 ]. Mit Thore und Vincent ist 2017 noch ein Duo des „goldenen Quartetts“ dabei.

    Was die deutsche Medaillen-Bilanz bei der U18-Mannschafts-Europameisterschaft angeht, die im Jahr 2000 in Ungarn mit dem Doppelerfolg der Ukraine bei den Mädchen und Jungen Premiere feierte und nun die 17. Auflage erlebt, so ist sie durchaus ausbaufähig. In der Open-Section gab es bisher zweimal Gold, einmal Silber und viermal Bronze. Die Girls steuern vier Medaillen bei [je zweimal Silber und Bronze].

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.