32. Schwarzacher Open (Österreich) – IM Hagen Poetsch bester Deutscher

  • 10
    Shares

IM Hagen Poetsch

Das 32. Schwarzacher Open in Österreich hat seine Tradition. Nicht weniger als 21 deutsche Spieler hatten ihre Teilnahme zugesagt. Vom 19. bis 26.8. ging es um Geldpreise und gute Platzierungen. Im A-Turnier wurde der erste Preis mit 2.000 Euro belohnt. Das A-Open war stark bgesetzt. Insgesamt nahmen 31 Titelträger, darunter 8 Großmeister, an dem A-Open teil. Favorit des A-Open war der Ungar Ferenc Berkes (Elo 2658) gefolgt von dem Kroaten Hrvoje Stevic (2615). Danach kamen eine Reihe deutscher Spieler, die sich eine gute Platzierung und eine Verbesserung der Elozahl ausrechneten. Es waren dies: GM Vitaly Kunin (2551), GM Phillip Schlosser (2508) und IM Hagen Poetsch (2481).

Am Ende hatte der Ungar GM Ferenc Berkes mit 7 Punkten aus 9 Partien die Nase vorn, vor dem Kroaten GM Hrvoje Stevic, der es auf 6,5 Punkte brachte. Es folgten punktegleich GM Palac Mladen (Kroatien)  und der Ungar IM Peter Lizak. Ebenfalls 6,5 hat IM Hagen Poetsch und war damit nicht nur geteilter Zweiter, sondern auch der beste deutsche Spieler in dem Open. Hagen Poetsch spielte ein starkes Turnier und kann mit dem Erfolg sehr zufrieden sein. Sehen Sie seine letzte Partie in der  9. Runde , die er uns kommentiert zukommen lies.

Mladen Palac führt bis zur 6. Runde in Schwarzach
Knapp 120 Teilnehmer/innen haben am 19. August das Schwarzach Open 2017 in Angriff genommen. Im A-Turnier sind insgesamt 55 Spieler aus 14 Nationen am Start, darunter acht Großmeister. Sechs von ihnen liegen nach sechs Runden in den ersten Acht und kämpfen um den Sieg. Alleiniger Führender ist der Kroate Mladen Palac mit fünf Punkten vor sechs Spielern mit jeweils viereinhalb Zählern: Ferenc Berkes (HUN), Hrvoje Stevic (CRO), Robert Zelcic (CRO), Peter Lizak (HUN), Hagen Pötsch (GER) und Marko Tratar (SLO). Der Kampf um den Turniersieg und das erste Preislgeld bleibt spannend. Die österreichische Elite fehlt heuer, wohl wegen der Überschneidung mit der Staatsmeisterschaft in Graz. Bester Österreicher ist derzeit Gunnar Schnepp am 12. Platz. Im B-Turnier führt nach sechs von neun Runden mit Zdravko Cabrajac ebenfalls ein Kroate, im C-Turnier ist mit den Österreichern Hermann Thurnier, Josef Haindl und dem Deutschen Georg Karschkes ein Trio in Führung. (wk)

Turnierseite

Ausschreibung

 

Print Friendly, PDF & Email
Veröffentlicht unter Open |