World Cadets Chess Championship 2017

Vom 22. bis zum 31.8.2017 finden in Brasilien die Jugend-Weltmeisterschaften der U8 bis U12 statt. Für die deutschen Spielerinnen und Spieler heißt es: Mitmachen ist alles. In allen Kategorien gibt es keine aussichtsreichen Spielerinnen oder Spieler, die um den Titel ein Wörtchen mitreden können.

Gespannt sein darf man allerdings auf das Abschneiden von Saskia Pohle (Foto by Deutsche Schachjugend), die in den Printmedien schon als Wunderkind gefeiert wird. Solche Schlagzeilen helfen einer Zeitung die Auflage zu erhöhen, schaden aber letztlich dem jungen Talent. Von einem Wunderkind ist Saskia weit enfernt. Sie hat eine Elo von 1416, dagegen die Ranglistenerste und Favoritin der U10w Gaal Zsoka aus Ungarn bereits 1956 Elo. Insgesamt nehmen 8 Spieler und Spielerinnen aus Deutschland an der WM teil.

Turnierseite
Auf nach Brasilien!
Text: Jonathan Carlstedt – Am 20. August ist es soweit, ein kleine Gruppe junger deutscher Talente samt Eltern und Trainern macht sich auf den Weg über den großen Teich nach Brasilien. Angeführt von Delegationsleiter Jonathan Carlstedt, geht es Sonntagabend um 22 Uhr mit dem Flugzeug aus Frankfurt nach Sao Paolo wo die Vertreter der deutschen Farben um 5 Uhr früh Ortszeit landen und dann mit einem Bus in das nochmal 280 Kilometer entfernte Poços de Caldas gebracht werden.

Dort geht es dann bereits am 21. August an die Bretter. Und zwar in den Altersklasse U8, U10, U12, U8w, U10w und U12w.

Während wir in der U8 weiblich keine Starterin haben, sind wir in der U8 mit zwei Startern vertreten. Die Startrangfolge hat kaum Aussagekraft, da viele der Spieler keine Elozahl vorweisen und somit mit 0 Wertungspunkten in der Liste stehen. Die nationalen Zahlen sind damit nicht einbezogen und so gilt es fit und gut vorbereitet ans Brett zu gehen.

Mit Jonas Rempe und Bennet Hagner spielen in der U10 wiederum zwei Deutsche mit. In der Startrangliste an 21 und 28 gesetzt, bei über 90 Teilnehmern, darf man gespannt sein wie sich unsere Jungs in diesem Feld schlagen. Besonders erwähnenswert ist die französische Delegation in dieser Altersklasse, denn die Plätze 2 bis 5 werden von jungen Spielern aus Frankreich belegt.

In der U10 weiblich haben wir unsere Top-10-Starterin. Mit einer Elozahl von 1585 belegt Coco Zhou Lepo einen starken 8. Platz vor Beginn des Turniers. In einem Feld wo grundsätzlich Jede Jede schlagen kann, darf man auch hier gespannt sein, wie am Ende das Resultat aussehen wird. Das Gleiche gilt für Saskia Pohle, die derzeit auch noch in der U12w-Liste geführt wird (was natürlich noch geändert wird). Sie startet als Nummer 17 in das Turnier – und nicht nur das: sie ist natürlich auch die amtierende Deutsche Meisterin in der U10w.

Mit Jan Pubantz haben wir einen weiteren Deutschen Meister in Brasilien mit dabei. Bei der DJEM in Willingen konnte Jan in einem spannenden Turnier die U12 für sich entscheiden. Nun geht es auf das internationale Parkett. Zu guter Letzt geht Elina Heutling in der U12w ins Rennen. Auch hier macht die Setzlistennummer 16 Hoffnung auf ein gutes Turnier.

Mit den Eindrücken einer langen Reise, eines neuen Landes und vieler neuer Gesichter ans Schachbrett zu gehen, wird für unsere jungen Nachwuchshoffnungen eine Herausforderung sein. Damit das gelingt und unsere Jungs und Mädels top vorbereitet ans Brett gehen, ist neben Jonathan Carlstedt auch Tom George als Trainer mit vor Ort. Er kennt viele der Spieler vor Ort bereits sehr gut. Es werden aufregende 11 Tage!

Print Friendly, PDF & Email