Neues von der ECU – Newsletter September 2017

Liebe Schachfreunde,

im Folgenden lest Ihr die wichtigsten Punkte des ECU-Newsletters zusammen gefasst in deutscher Sprache. Für die ausführliche Originalversion (in englisch) inklusive aller Anhänge bitte hier klicken.

Aronian gewinnt FIDE World Cup 2017

Newsletter als Heft

Der diesjährige FIDE World Cup wurde vom 2. bis 27. September in Tiflis/Georgien ausgetragen. Nach 17 Kräfte zehrenden Spieltagen erreichten Levon Aronian (ARM, 2802) und Ding Liren (CHN, 2771) das Finale und qualifizierten sich somit für das FIDE Kandidatenturnier, dessen Gewinner wiederum gegen Magnus Carlsen um den WM-Titel im nächsten Jahr spielt.

In der letzten Partie des World Cup am 23. September besiegte Levon Aronian Ding Liren mit 4:2. 128 der weltbesten Spieler hatten sich bei dem Turnier im Knock-Out-System und dem beeidruckenden Preisfonds von 1,6 Mio Dollar beteiligt. Die Teilnahme der Top 15 der Weltrangliste machte den World Cup 2017 zum am stärksten besetzten Turnier der Schachgeschichte.

Europäische Jugendmeisterschaften 2017

Die 27. Jugendeuropameisterschaften fanden vom 5. bis 14. September in Mamaia/Rumänien statt und umfassten die Altersgruppen U8 bis U18. 1142 Spieler/innen aus 46 Föderationen registrierten sich für die Teilnahme. Nach 9 Runden Schweizer System konnten nachstehende 12 neue Europameister/innen gekürt werden.

U8: Tram Nam Giang (HUN); U8-Mädchen: Sofya Svergina (RUS)
U10: Marc Andria Maurizzi (FRA); U10-Mädchen: Veronika Shubenkova (RUS)
U12: Avdin Suleymanli (AZE); U12-Mädchen: Galina Mironenko (RUS)
U14: Jonas Buhl Bjerre (DEN); U14-Mächen: Govhar Beydullayeva (AZE)
U16: Andrey Esipenko (RUS); U16-Mädchen: Olga Badelka (BLR)
U18: Thybo Jesper Sondergaard (DEN); U18-Mädchen: Sona Asatryan (ARM)

Europäische Meisterschaft der Universitäten 2017

Die Universitäts-EM wurde vom 21. bis 25. September in Fuengirola/Spanien ausgetragen und umfasste Mannschafts- und Einzelturniere.

Mannschaften: Im Open gewann die Ural State Mining University aus Russland (ebenso in der Frauen-Kategorie), Silber ging an die serbische University of Belgrade (ebenso in der Frauen-Kategorie), Bronze holte die Open University aus Israel sowie die Ungarische Universität bei den Frauen.

Gewinner Einzel:
1. Marco Nenesic (SRB, 2503). 2. Pavel Ponkratov (RUS, 2599), 3. Igor Lysyj (RUS, 2585)

Gewinnerinnen Einzel:
1. Daria Voit (RUS, 2303), 2. Klaudia Kulon (POL, 2336), 3. Adela Velikic (SRB, 2224)

ECU ehrt Prof. Kurt Jungwirth

Am 23. September erhielt Prof. Kurt Jungwirth für seine wertvolle Arbeit im Bereich des internationalen Schachs die ECU-Ehrenmedaille. ECU-Vizepräsident Ion-Serban Dobronauteanu sowie das österreichische ECU-Vorstandsmitglied Johann Pöcksteiner nahmen die Ehrung in Graz vor, wo die ECU 1985 gegründet wurde. Prof. Jungwirth war seinerzeit eines der Gründungsmitglieder und 46 Jahre lang Präsident der Österreichischen Schachföderation.

ECU und Chess4Europe

Im Rahmen der Initiative Chess4Europe haben sich die Albanische Schachföderation und der Schachclub Prievidza mit dem Projekt „Let us find a way to each other!“ stark gemacht. Ziel dieses von Erasmus geförderten Projektes ist es, den kulturellen Austausch von Jugendlichen unterschiedlicher Nationen zu fördern, besonders der jungen Leute denen es hier an Möglichkeiten fehlt.

Innerhalb des ersten Events haben 7 Mädchen und 10 Jungen – alle im Alter von 13 bis 16 Jahren aus Albanien und der Slovakei – mit ihren Gruppenführern 16 Tage lang in der Natur Slovakiens verbracht. Im Vordergrund standen Themen wie: Menschen und Werte, Sprache und Kommunikation, Mensch und Natur, Mensch und Gesellschaft sowie Kunst und Kultur.

ECU-Schulschachlehrer-Trainingskurs in London

Der 2. Schulschachlehrer-Trainingskurs findet am 14./15. Oktober 2017 in London statt. Für Absolventen des Kurses vergibt die ECU ein entsprechendes Zertifikat. Inhalte des Kurses: interaktive Präsentationen, Gruppendiskussionen, praktische Übungen und ein Online-Test am Ende.

Der erste Kurs dieser Art – im Juli in Madrid – fand großen Anklang bei den Teilnehmern. Mehr zu Lehrinhalten/Dozenten und Anmeldungen für den Oktoberkurs erfahren Sie auf der ECU-website; Kostenpunkt ca. 220 €.

Europäischer Vereinscup 2017

Der 33. Europäische Vereinscup (Männer und Frauen) wird vom 7. bis 15. Oktober in Antalya/Türkei stattfinden. 47 Mannschaften aus 24 europäischen Nationen sind registriert (35 Teams im Open, 12 im Frauenturner). Die Clubs „Alkaloid“ aus Mazedonien und „Cercle d’Echecs“ aus Monaco sind als letztjährige Gewinner gefordert ihre Titel zu verteidigen. Der Preisfonds liegt bei 34.000 € insgesamt.

ECU Events:

  • Europäischer Vereinscup, 7. bis 15. Oktober 2017 in Antalya/Türkei
  • Europäische Blitz- und Schnellschachmeisterschaft (Frauen), 20. bis 24. Oktober 2017 in Monaco
  • Europäische Mannschaftsmeisterschaft, 27. Oktober bis 7. November 2017 auf Kreta/Griechenland

Weitere Turniere:

  • Stavanger Open, 11. bis 15. Oktober 2017 in Stavanger/Norwegen
  • M.Chigorin Memorial, 20. bis 29. Oktober 2017 in St. Petersburg/Russland
  • Corsican Circuit, 21. bis 26. Oktober 2017 in Bastia/Korsika (Frankreich)
  • Blitz- u. Schnellschach-WM (Jugend U14-U18), 27. bis 31. Oktober 2017 auf Kreta/Griechenland

Aus dem Englischen übersetzt und redaktionell bearbeitet von Louisa Nitsche (DSB)

Auch als Download!

NL-September-2017
Print Friendly, PDF & Email