Die Dame ist die stärkste Figur beim Schach

Karoline Spalt

„Frau Schach“ ist ein Schachclub exklusiv für Frauen und österreichweit der einzige seiner Art, gegründet 2013 von Karoline Spalt, mittlerweile geleitet von Dagmar Jenner. Einmal im Monat ab 17 Uhr treffen sich schachbegeisterte Frauen jeder Spielstärke bei freier Teilnahme im traditionellen Café Schopenhauer im 18. Bezirk in Wien. Gespielt wird „Kaffeehausschach“, das heißt: mit Freude und Eifer bei der Sache, aber bei entspannter und lockerer Atmosphäre. Turnierschach und Männer müssen leider draußen bleiben. Es gilt das „Damensauna-Prinzip“: Frau ist am liebsten unter sich, tauscht sich aus und lernt voneinander. Mal spielen zwei schwächere Spielerinnern gegen eine sehr starke, mal werden Tipps für Schachbücher und Schachwebsites ausgetauscht – und das immer in freundschaftlichem Ambiente. Immer wieder schaut auch weibliche „Schachprominenz“ vorbei und spielt etwa simultan gegen mehrere Mitglieder von „Frau Schach“.

Dagmar Jenner

„Es macht mir sehr viel Freude, meine Leidenschaft für Schach mit gleichgesinnten Frauen zu teilen“, so Karoline Spalt, die Gründerin von „Frau Schach“. „Wir bewegen uns als Club bewusst außerhalb von Vereinsstrukturen, wodurch wir uns nicht mit Statuten, Mitgliederversammlungen und dergleichen aufhalten müssen.“
Starke Frauen am Brett Der Hintergedanke bei der Gründung von „Frau Schach“ war auch, bei Frauen Berührungsängste mit diesem Spiel abzubauen – gilt doch Schach zu Recht als stark männerdominiert. Dabei zieht dieses jahrhundertealte und zeitlos schöne Spiel auch viele Frauen an, denen bei „Frau Schach“ eine
einzigartige Plattform geboten wird. Und zwar sowohl als niedrigschwelligen Zugang zur Schachwelt für Neueinsteigerinnen als auch als Angebot für niedereinsteigerinnen, die etwa in ihrer Kindheit oder Jugend im Schach aktiv waren.

Übrigens will „Frau Schach“ auch mit einem Vorurteil aufräumen: Schach ist keine Frage von überragender Intelligenz, sondern von Geduld, Erfahrung und Spielpraxis. Zusätzlich zu den monatlichen Fixterminen im Café Schopenhauer treffen sich etliche Schachfrauen zu zweit zum Schachspielen. Freundschaften entstehen und die Spielstärke steigt – ganz im Sinne der Erfinderin.

Seit 2016 besteht auch eine Kooperation zwischen „Frau Schach“ und dem Schachclub Ottakring. Das freut uns besonders, zumal der Schachclub Ottakring unter allen Sportclubs Österreichs (inklusive Fußball!) zum besten Verein Österreichs gewählt wurde. Einmal im Monat treffen sich die Frauen von Frau Schach mit den Mitgliedern dieses Traditionsvereins und stehen dabei natürlich am Brett voll und ganz ihre Frau. Schließlich ist die Dame die stärkste Figur am Brett.

Weitere Informationen und die aktuellen Termine finden sich auf www.frau-schach.at Darüber hinaus ist „Frau Schach“ auch auf Facebook vertreten.

Wir freuen uns über neue „Schachfrauen“ – einfach vorbeischauen und mitspielen! Kein Mitgliedsbeitrag, keine Teilnahmegebühr (nur die Konsumation im Café Schopenhauer).

Kontakt: Dagmar Jenner, Obfrau, dagmar@frau-schach.at, 0664/215 46 88

Print Friendly, PDF & Email

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.