Künstliche Intelligenz schlägt besten Schachcomputer der Welt

  • 13
    Shares

NACH NUR VIER STUNDEN ÜBEN-Von Lars Fischer

Das Programm AlphaZero, eine Version von AlphaGo, bringt sich selbst Schach bei und wird so extrem stark. Ist die Ära der spezialisierten Schachprogramme zu Ende?

Der selbstlernende Algorithmus AlphaZero, eine generalisierte Version von AlphaGo Zero, hat nun auch eine extreme Spielstärke im Schach erreicht. Wie ein Team des Unternehmens DeepMind in einer ArXiv-Veröffentlichung berichtet, benötigte das Programm nur vier Stunden, um eine übermenschliche Spielstärke im Schach zu erreichen. In 100 Partien schlug AlphaZero das bisher spielstärkste Schachprogramm Stockfish 8 mit 64 : 36 und verlor dabei keine einzige Partie. Außerdem lernte die Software Go und das japanische Schach Shogi und schlug dort ebenfalls die bisher stärksten Computer überzeugend… Weiterlesen

Weitere Infos dazu auf derstandart.de  chess.com  chessbase.com und Wikipedia

Print Friendly, PDF & Email

2 thoughts on “Künstliche Intelligenz schlägt besten Schachcomputer der Welt

  1. Da gehe ich mit Uli Geilmann – es sah teilweise wie planloses Opfern aus, was Stockfish da gespielt hat. Eigenartig. Hier zu Hause am PC passiert das nicht, vor allem nicht bei einer Bedenkzeit von einer Minute im Schnitt.
    Trotzdem unheimlich, welche Rechenkraft Google da zusammengeschraubt hat. Wenn das auch alles eingesetzt wird, um uns weiter hübsch zu überwachen .. dann mal so richtig gute Nacht. (siehe: Harald Welzer, Die Smarte Diktatur)

  2. Spielte Stockfish ohne Eröffnungsbuch? Die Spielführung der Schachengine kommt mir auch ansonsten etwas gehandicapt vor…

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.