Seniorenschach: Arvid Grahl ist Meister von Mecklenburg-Vorpommern

  • 2
    Shares
Kampf an der Spitze: Arvid Grahl (1) und Heinrich Däubler (3)

Kampf an der Spitze: Arvid Grahl (1) und Heinrich Däubler (3)

Bei der 17. Offenen Senioreneinzelmeisterschaft von Mecklenburg-Vorpommern vom 29.11. bis 7.12.2017 in Binz auf Rügen gab es mit 179 Teilnehmerinnen und Teilnehmern einen neuen Rekord. Zusammen mit den zahlreichen Begleitpersonen haben rund 250 Gäste das ideale Turnierhotel Binz-Therme bis an die Kapazitätsgrenze gefüllt. Die Beliebtheit dieses Turniers zeigt sich darin, dass bereits zu Beginn des Anmeldezeitraums – das war der 1. Februar 2017 – der Turnierleiter Gerhard Krüger innerhalb weniger Stunden die Meldeliste bereits um die Mittagszeit als geschlossen erklären musste!

Das Turniergeschehen war von Anfang an von Turbulenzen in Form von unerwarteten Ergebnissen begleitet. Einer der Leidtragenden war Titelverteidiger Hans Werner Ackermann, der in Runde 3 ohne Not einer versehentlichen Zeitüberschreitung erlag (es wurde ohne Zeitzuschlag gespielt!). Anderen Favoriten ging nicht besser: Peter Rahls (SK Zehlendorf) und Helmut Hassenrück (SG Gladbeck) verloren bereits in Runde 1 und mussten sich mühsam wieder an die vorderen Tische herankämpfen. Günther Weidlich (SV Dresden-Leuben) als weiterer Turnierfavorit musste mit 3,5/4 das Turnier leider krankheitsbedingt abbrechen.

 

Einen großartigen Start hatte dagegen Hartmut Glawe (FHSG Stralsund), der vom Startrang 38 mit 5,5 Punkten aus 6 Runden los legte und schließlich einen tollen Platz 4 erreichen konnte. Auf Rang 1 bis 3 platzierten sich Jungsenior und neuer Titelträger Arvid Grahl (SF Schwerin) vor dem unverwüstlichen Friedrich Baumbach (SC Friesen Lichtenberg) und Heinrich Däubler (SC Haselmühl), alle 7 Punkte.

Nestorenduell in der Schlussrunde: Friedrich Baumbach und Erich Krüger

Nestorenduell in der Schlussrunde: Friedrich Baumbach und Erich Krüger

Dahinter folgte eine Phalanx von 11 Spielern mit 6,5 Punkten: Hartmut Glawe, Richard Valet, Gerd Dettmann, Norbert Westphal, Erich Krüger, Franz Paus, Helmar Liebscher, Hans Werner Ackermann, Reinhard Walter, Peter Rahls und Joachim Knaak.

 

In der Nestorenwertung (d.h. 75+) lag am Ende Fernschachlegende Friedrich Baumbach vor Erich Krüger (SF Essen-Katernberg 04/32); in der Schlussrunde hatten sich die beiden eine heiße Schlacht geliefert, die mit einem Remis durch Dauerschach endete. Dritter bei den Nestoren wurde Peter Rahls (SK Zehlendorf), der trotz verunglücktem Turnierstart noch 6,5 Punkte erreichen konnte.

 

Bei den Frauen setzte sich Titelverteidigerin Eveline Nünchert (SV Potsdam) mit 6 Punkten vor Barbara Borries (SC Taufkirchen) mit 5 Punkten und Hannelore Kube (SV Medizin Erfurt) mit 4,5 Punkten durch.

Bürgermeister Karsten Schneider mit Eveline Nünchert (1),
Hannelore Kube (3) und Barbara Borries (2)

Die Ratingpreise wurden auf Grund von erzielten DWZ-Zuwächsen erzielt, wobei laut der inoffiziellen DWZ-Auswertung auf der Turnierseite Bernhard Krüger (SC Grunbach, +67), Alexander Traut (SV Lingen, +64), Edgar Farel (SG Enger-Spenge, +63) und Volkmar Berger (BSV-KW Jänschwalde, +60) die Spitzenreiter waren.

Die Siegerehrung – wie auch schon die Eröffnungsveranstaltung – wurde traditionell durch ein Grußwort des Binzer Bürgermeisters Karsten Schneider begleitet, der auch den von ihm gestifteten Pokal an den besten Spieler aus Mecklenburg-Vorpommern überreichte, diesmal mit Arvid Grahl gleichzeitig der Turniersieger. Übrigens ist der 52-jährige Binzer Bürgermeister selbst ein erfolgreicher Seniorensportler, er trägt nämlich seit Sommer diesen Jahres den Titel des Vizeweltmeisters im Kugelstoßen in der Altersklasse M50!

Herausragend waren wieder die souveräne Turnierorganisation unter der Regie von Gerhard Krüger und nicht zuletzt Service und Ambiente des direkt an der Strandpromenade gelegenen Turnierhotels Binz-Therme.

Alle Ergebnisse und Tabellen auf der Turnierhomepage!

 

Text: Bruno Müller-Clostermann
Fotos: Klaus Briesemeister (Siegerehrung) und Bruno Müller-Clostermann

 

Als Nachtrag hier noch eine Galerie mit fotografischen Impressionen!

Print Friendly, PDF & Email