GEORGIOS SOULEIDIS GEWINNT NEW CHESS BRAINS

  • 1
    Share

IM Georgios Souleidis (by Ingrid Schulz)

Der Internationale Meister Georgios Souleidis dominierte das zweite vom Deutschen Schachbund veranstaltete New Chess Brains Turnier in Hamburg. Der bekannte Schachjournalist gehörte dabei weniger zu den “neuen Schachhirnen”, zählt seins doch bereits 45 Jahre. Er gehörte aber zu jenen Teilnehmern, an denen sich die wirklich neuen Schachhirne abrackern sollten. Einer von ihnen tat das sogar sehr erfolgreich.

Das 16-jährige Berliner Talent Emil Schmidek brachte dem ansonsten sehr souveränen (7½ aus 9) Souleidis in Runde 7 die einzige Niederlage bei. Dritter wurde der 15-jährige Hamburger Luis Engel, der wiederum den 17 Monate älteren Berliner als Einziger bezwingen konnte.

Besonders hervorgehoben werden muß die einzige Dame im A-Turnier – wobei die Unterscheidung in A und B wohl eher nicht nach der Spielstärke erfolgte. Fiona Sieber (17) erreichte trotz einer vergleichsweise niedrigen FIDE-Elo von 2173 mit 4 aus 9 einen hervorragenden fünften Platz. Die entscheidenden Wertungspunkte dafür erreichte sie mit dem Sieg gegen Luis EngelWeiterlesen auf der Seite des DSB

 

Print Friendly, PDF & Email