Remis an den Spitzenbrettern in Runde 7: Verfolger schließen beim Pfalz Open auf

  • 6
    Shares

Marc Weigel, Oberbürgermeister Neustadt an der Weinstraße

Vom 09.-13.02.2018 wird an der Deutschen Weinstraße das 9. Pfalz Open ausgetragen. Die Anmeldung wurde bereits 4 Wochen vor dem Start geschlossen, da die Maximalzahl von 500 Teilnehmern erreicht war. Die Wartelisten für die Turniere A, B und C füllen sich ebenfalls.

Gespielt wird um den Großen Preis der Sparkasse Rhein-Haardt. Bei einem Gesamtpreisfonds von 16.999,- Euro erhält der Sieger 1.699,- Euro. Bei den bisherigen 8 Turnieren gab es 8 verschiedene Sieger, im letzten Jahr setzte sich das ukrainische Talent IM Kyrill Shevchenko die Krone auf, knapp nach Feinwertung vor GM Niklas Huschenbeth.

Topgesetzt sind in diesem Jahr GM Ferenc Berkes aus Ungarn (ELO 2662) vor GM Daniel Fridman (2635) und GM Ivan Ivanisevic (2575), Sieger des Pfalz Open 2016.

Traditionell gehen auch einige junge Talente an den Start, u.a. FM Julian Martin (OSG Baden-Baden, 2438) und FM Jana Schneider (Stetten, 2205). Gespannt sein darf man auch auf aufstrebende Spieler wie den armenischen FM Ashot Parvanian (SK Norderstedt, 2379) und die Nummer 6 der indischen U16-Rangliste Das Soham (2329). Gemeldet haben 11 GM, 1 WGM, 14 IM sowie 23 FM, Insgesamt liegen bisher Anmeldungen aus über 20 Ländern vor. Veranstaltet wird das Turnier in den Berufsbildenden Schulen Neustadt an der Weinstraße vom Förderverein Amateur- und Jugendschach in Zusammenarbeit mit der Schachabteilung des Post SV Neustadt. Als Hauptschiedsrichter wird IA Gregor Johann dabei sein.

Partien im neuen Fenster

Partien im neuen Fenster Gruppe B

TurnierseiteResultate

Dirk Hirse

Turnierdirektor

Pfalz Open

 

Print Friendly, PDF & Email
Veröffentlicht unter Open |