Österreich: 850 Teilnehmer bei der Steirischen Jugend-Olympiade

  • 6
    Shares

Die 23. Steirische Jugendschach-Olympiade in Gratwein bringt neue Rekorde. Erstmals nehmen 80 Mannschaften mit 336 Jugendlichen am Landesentscheid der Schülerliga teil. Insgesamt verzeichnet Organisator Erich Gigerl an beiden Tagen, zuvor wurden die Landesmeisterschaften im Schnellschach gespielt, exakt 850 Teilnehmer. Auch das ist ein neuer Rekord seit der Bewerb in Gratwein ausgetragen wird. Im nächsten Jahr folgt hier das zehnjährige Jubiläum.

Eng her ging es im Volksschulbewerb der Schülerliga. Nach acht hart umkämpften Runden waren die Volksschulen von Bad Aussee, Peter Rosegger und Feldbach punktegleich. Nach Feinwertung gewinnt Bad Aussee. In der Unterstufe fährt das A-Team der GIBS Graz mit Daniel Kristoferitsch und den Katter Schwestern einen klaren Sieg ein. Das Team lässt nur eine Punkteteilung zu und gewinnt mit zwei Punkten Vorsprung auf die NMS Semriach und drei Punkte vor dem eigenen B-Team.

In der Oberstufe ist das BG/BRG/BORG Köflach eine Klasse für sich und siegt ohne Punkteverlust mit Respektabstand vor dem BG/BRG Stainach und dem BORG Bad Radkersburg. Die Sieger der Schülerliga qualifzieren sich für die Bundesfinali. (wk)

Archiv: Steirische Jugendolympiade
Schnellschach 2018: ErgebnisseSiegerparadePresseaussendung
Schülerliga 2018: ErgebnisseSiegerparadePresseaussendung
Fotos in der ÖSB-Fotogalerie

Print Friendly, PDF & Email