Deutscher Schachpreis 2017 für Gustaf Mossakowski und Erik Kothe

  • 2
    Shares

Der Deutsche Schachpreis ist die höchste Auszeichnung des Deutschen Schachbundes für herausragende Verdienste um die Förderung des Schachs.

Walter Rädler sagt: “Zwei tolle Typen, die seit Jahrzehnten ihre Knochen ehrenamtlich hinhalten. Meine Gratulation, mich freut es für die beiden.”

Wie wichtig die beiden Technikexperten für das Jugendschach sind, beschrieb der Vorsitzende der Deutschen Schachjugend, Malte Ibs, in seiner Bewerbung: “Erik Kothe und Gustaf Mossakowski haben mit einem überragenden ehrenamtlichen Engagement den Bereich Öffentlichkeitsarbeit der Deutschen Schachjugend prägend gestaltet. Bei meiner Recherche war es gar nicht einfach rauszufinden, wie lange es tatsächlich ist. In den 90er Jahren habe ich mich mit der Feststellung, dass es über 20 Jahre sind, zufrieden gegeben. […] Ohne Erik Kothe und Gustaf Mossakowski würde die Deutsche Schachjugend heute nicht da stehen können, wo sie steht. Und es ist nicht nur die Deutsche Schachjugend, die von ihrem ehrenamtlichen Engagement profitiert. Auch die Landesschachjugenden können sich aktiv Hilfe und Unterstützung bei beiden einholen, so dass schon einige Internetseiten der Landeschachjugenden mit derer Hilfe erstellt und/oder optimiert werden konnten.”

Und obwohl beide in der Öffentlichkeitsarbeit aktiv sind, drängen sie sich nicht in die Öffentlichkeit. Sie stellen jedoch die fleißigen Hände im Hintergrund, die die Internetpräsenz der Deutschen Schachjugend überhaupt möglich machen. In über 20 Jahren Aktivität kommen zu viele Punkte zusammen, um sie einzeln aufzulisten, daher nachfolgend nur einige wenige:

– die Internetpräsenz der Deutschen Schachjugend wurde selbstständig von Erik Kothe entwickelt und seitdem technisch von ihm gepflegt, inzwischen liegt auch die Seite der Schachjugend Schleswig-Holstein unter seiner Obhut … Weiterlesen auf der Seite der Deutschen Schachjugend

Print Friendly, PDF & Email