Aachener Dominanz beim NRW – Viererblitzen

  • 18
    Shares

Ein Beitrag von FM Marcel Harff

Bild: Sie blitzten am besten: GM M. Hoffmann, IM C. Gulbas, IM. M. Roeder, FM M. Buscher, es fehlt GM F. Handke

Bei sommerlichen Temperaturen nahmen 20 Mannschaften an der diesjährigen NRW – Blitzmannschaftsmeisterschaft in Porz – Urbach teil.
Die Turnierleiter Dr. Johannes Baier (2.Spielleiter NRW) und Hauptschiedsrichterin WFM Ingrid Voigt begrüßten die Mannschaften und erläuterten die neuen FIDE – Blitzregeln.

FM Marcel Harff

Das Turnier hatte ein starkes Teilnehmerfeld, obwohl der Bochumer SV und die SG Solingen als vorqualifizierte Mannschaften nicht anwesend waren. Die Teilnehmerliste wurde vom Bundesligisten DJK Aufwärts Aachen angeführt, der mit zwei Großmeistern antrat. Es folgten die Zweitligisten Aachener SV, Klub Kölner SF & Düsseldorfer SK sowie die Ruhrgebietsvertreter SF Katernberg, SC Hansa Dortmund und SV Wattenscheid.

Meine Mannschaft, der Düsseldorfer SK, spielte aufgrund zahlreicher Absagen mit der Aufstellung FM Harff, IM Stark, FM Hainke, Hönig, WGM Fischdick. Wir rechneten uns einen guten Mittelfeldplatz aus. Das Anfangsprogramm hatte es in sich: SF Katernberg, KKS & 2x Aachen. Mit 10:8 – Punkten waren wir zur Mittagspause unter den Erwartungen geblieben. Gegen die schwächeren Mannschaften holten wir noch 18:2 – Punkte und erreichten noch den 3.Platz vor dem Überraschungsteam aus Niederkassel (FM Grimm, FM Wigger, Rybarczyk, Bröhl), welches in der Schlussrunde dem Gastgeber SG Porz unterlag.

Bärenstark gespielt und vor uns platziert waren nur die Aachener Vereine:
Der Aachener SV (IM Seel, IM Koch, IM Sonntag & FM Klein) startete zwar nur mit einem Unentschieden ins Turnier, kam aber von Runde zu Runde besser ins Laufen. In der 6.Runde folgte ein überraschender und überzeugender 3,5:0,5 – Sieg gegen den Stadtrivalen und Bundesligisten DJK Aufwärts Aachen (GM Handke, GM Hoffman, IM Gulbas, IM Röder, IM Buscher). Danach folgte ein Kopf an Kopf – Rennen, welches der Bundesligist aufgrund der besseren Brettpunkte für sich entschied. Der Aachener SV verlor im Turnierverlauf nur gegen den Krefelder SK Turm und DJK Aufwärts Aachen gab nur noch ein 2:2 gegen den SC Hansa Dortmund ab. Eine klare Dominanz mit 35:3 – Mannschaftspunkten!

Platz Verein Liga Mannschaftspunkte Brettpunkte
1 DJK Aufwärts Aachen 1.Bundesliga 35:3 61,5
2 Aachener SV 2.Bundesliga 35:3 57,0
3 Düsseldorfer SK 2.Bundesliga 28:10 49,5
4 SG Niederkassel NRW – Klasse 27:11 46,0

Beste Einzelspieler des Turnier waren:
IM Thomas Koch 18/19 (Aachener SV, Brett 2)
IM Lars Stark 17,5/19 (Düsseldorfer SK, Brett 2)
FM Michael Buscher 15,5/16 (DJK Aufwärts Aachen, Brett 4)
Resultate

Print Friendly, PDF & Email