Länderkampf: China – Russland

  • 1
    Share

Das 11. Spiel zwischen China und Russland findet vom 26. Mai bis 1. Juni in Qinhuangdao, China, statt. Teams aus fünf russischen Männern und fünf russischen Frauen spielen gegen jeden ihrer chinesischen Kollegen/Kolleginnen, einmal im klassischen Schach und zweimal im Blitz. Die Zeitkontrolle für die klassischen Spiele ist 90 Minuten für 40 Züge, dann 30 Minuten bis zum Ende der Partie, mit einem 30-Sekunden-Zeitzuschlag von Beginn an. Im Blitz hat jeder Spieler 3 Minuten für alle Züge, mit einem Zeitzuschlag von 2 Sek.

Am 26. Mai fand in Qinhuangdao (China) die feierliche Eröffnung des traditionellen Zweikampfs, zwischen russischen und chinesischen Schachspielern, statt. Bei der Zeremonie wurde dem Präsidenten der Chinesen ein Schachspiel überreicht.

Männer: 
Russland: Maxim Sergejewitsch Matlakow (2704), Sanan Wjatscheslawowitsch Sjugirow (2663) Kirill Alekseenko (2625), Andrew Yesipenko (2587), Alexey Sarana (2587), Trainer – Alexander Motylev .

China: Li Chao (2724), Lu Shanglei (2643), Zhou Jianchao (2624), Wen Yang (2581), Bai Jinshi (2579).

Frauen: 
Russland: Walentina Jewgenjewna Gunina (2526), Aleksandra Goryachkina (2496), Olga Girya (2465), Natalia Pogonina (2457), Polina Schuwalowa (2416), Trainer – Sergey Rublevsky .

China: Shen Yang (2468), Ni Shiqun (2444), Huang Qian (2439), Xiao Yiyi (2345), Zhai Mo (2304).

Am 26. Mai spielten die Mannschaften zwei Runden Blitz. Bei den Männern gewannen die Russen mit 27,5: 22,5. Die besten Ergebnisse erspielten Maxim Matlakov und Kirill Alekseenko mit 7 von 10 Punkten.

Die Russinnen haben ebenfalls ihre Gegnerinnen geschlagen mit einem Ergebnis von 29,5: 20,5. Ausgezeichnet Olga Giry, die 8 von 10 Punkten erzielte.

Der klassische Teil des Länderkampfs wird am 27. Mai beginnen.   Zur Turnierseite

Fotos: Russischer Schachverband

Print Friendly, PDF & Email