Turniertipps

  • 1
    Share

1.) Heute starten im Kurhaus und Kongresszentrum Freudenstadt um 16 Uhr die 4. Offenen Baden-Württembergische Senioren-Einzelmeisterschaften. Das Turnier endet am Samstag den 23. Juni mit den Siegerehrungen gegen 15:30 Uhr.

Ein Turnier mit viel Platz (Foto: Offizielle Seite)

Was ist das Besondere daran?

-Erstmals wird mit den „FIDE-Altersgrenzen“ 50+ und 65+ (als Teil dieser Kategorie wird auch der Nestorenmeister 75+ ermittelt) gespielt.

-das Turnier wird vom Badischen und Württembergischen Schachverband gemeinsam ausgerichtet – jeder, der weiß, dass es da bei der Eisenbahn früher einen Spurwechsel zwischen beiden Ländern gab, kann ermessen, dass so etwas nicht selbstverständlich ist.

-die ersten zehn Bretter werden live übertragen.

Die Setzliste mit mehr als 100 Teilnehmern wird mit FM Dr. Bernd Baum und IM Boris Khanukov von zwei Leuten angeführt, die nicht aus dem Ländle stammen – auch schön.

Ausführliche Informationen findet man hier:

https://www.schachbund.de/bwsem.html


2.) Kurz Entschlossene können noch bei der 29. Württembergischen Schnellschacheinzelmeisterschaft (WSSEM) mitmachen. Die findet am übernächsten Sonntag, den 24. Juni in Kornwestheim statt. Da war der gestrige Stand der Anmeldungen bei 60 Teilnehmern, obwohl bis zu 150 mitspielen dürfen. Bis zum 20. Juni kann man sich noch anmelden:

http://www.svw.info/referate/spielbetrieb/schnellschach/13091-wsmm-wuerttembergische-schnellschachmannschaftsmeisterschaft-die-erste-4

Modus ist 15 Minuten + 5 Sekunden je Zug


3.) und gleich nochmals 15 + 5 Schnellschach – aber diesmal mit FIDE Auswertung und einem Preisfonds von mehr als 1200 €, also in etwa vergleichbarer Größenordnung wie bei der WSSEM:

Am Sonntag, den 8.Juli richtet der SV Stockenhausen / Frommern – das ist ein Vorort von Balingen, wir befinden uns am Südende der Schwäbischen Alb – sein mittlerweile 3. Schnellschachturnier aus:

http://www.stockenh-frommern.schachvereine.de/Schach/schnellaus2018.htm

Und dass die Frommener Turniere gut besucht sind, kann man schon daran erkennen, dass Vladimir Epishin in den beiden ersten Auflagen jeweils „nur“ Dritter wurde.


4.) weiter geht es vom 12. bis 15. Juli mit den 10. Vellmarer Schachtagen – auch wenn sich Vellmar- Frommershausen fast wie Stockenhausen – Frommern liest, grenzt der Spielort nördlich an Kassel, liegt also in Nordhessen:

https://vellmarer-schachtage.com/

Da sieht man schon auf dem Hintergundbild, dass es reichlich Platz an den Tischen geben wird. Es gibt drei Gruppen: A ab 1600, B bis 1800, C bis 1200.

Was ist neu: mit der Anmeldung kann man ein „bye“ für Runde eins oder zwei beantragen. Auch an die Fußball-Fans wurde gedacht und sowohl das Spiel um Platz 3 wie auch das Finale werden übertragen.

Was ist besonders: 90 Minuten +30 Sekunden je Zug für die ganze Partie ohne weitere Gutschrift nach Zug 40, also einmal Zeitnot, immer Zeitnot …

Im letzten Jahr wurden alle Partien der A-Gruppe live übertragen.

Einziger Nachteil: die Unterkunftsmöglichkeiten beginnen ab einer Entfernung von ca. 5km zum Spielort, so dass man das Fortbewegungsmittel der Wahl, wie Fahrrad, Auto, Moped oder Geldbeutel eben mitbringen muss.

… und dass die Veranstalter auf der Höhe der Zeit sind, erkennt man auch daran, dass bereits ein DSGVO-konformer Datenschutz Tab vorhanden ist.

=> hier nochmal die Warnung an alle Blog- und Webseitenbetreiber bevor Ihr von Abmahnvereinen angeschrieben werdet: das ist jetzt Pflicht!


5.) last not least: richtet man ein Turnier zum ersten Mal aus, dann helfen drei Dinge: erstens Werbung, zweitens Werbung und drittens Werbung. Und da habe ich von den 1.

https://www.unterlaender-schachtage.de/

einfach noch nicht genug gesehen. Deshalb rühre ich mit an deren Trommel. Anlass ist das 40-jährige Jubiläum der Schachfreunde (Heilbronn-) Biberach.

Es gibt zwei Gruppen bis und über 1800 DWZ und obwohl ein Preisfonds von 4500 € garantiert ist und die Veranstalter drohen, dass nur die ersten 400 Teilnehmer auch sicher mitspielen dürfen, sehen die Anmeldelisten mit 17 bzw. 19 Teilnehmern noch sehr übersichtlich aus.

Okay das Turnier findet auch erst zwischen dem 26. und 29. Juli statt.

Und dass sich die Biberacher wirklich Mühe gegeben haben, sieht man neben der gut gemachten Turnierseite auch an den „Schachtage“ Rabatten für Übernachtungsgäste. Aber liebe Biberacher dann schaut bitte auch, dass man Euer Turnier auch finden kann – weil ich wusste, dass das Turnier gibt, konnte ich diesen Hinweis mit Mühe beim Verband finden:

http://www.svw.info/termine/455-offene-turniere/168849-1-internationale-unterlaender-schachtage-2018

… aber, wer nicht weiß, dass es Euer Turnier gibt, der hat fast keine Chance Euch zu finden. Welcher überregionale Spieler stolpert schon über die Homepage eines kleinen Vereins?

All das schreibe ich, weil ich Euch ein schönes, gut besuchtes und erfolgreiches Turnier von Herzen gönne und das obwohl ich aus der Nachbarschaft komme.

Print Friendly, PDF & Email

  • 1
    Share