Gideon Japhet Cup 2018

  • 1
    Share

GM Georg Meier

Die israelische Hauptstadt hat im Laufe der Jahre einige wichtige internationale Schachturniere veranstaltet. Die vierte Ausgabe des Internationalen Turniers zum Gedenken an Gideon Japhet (1928-2013), ein Jurist, ein Jerusalemer Mann und begeisterter Enthusiast für Schach und Sport, wird nächsten Sonntag eröffnet. Das Turnier wird vom Jeruchess Club unter der Leitung von IA Alon Cohen und seinem Team in Zusammenarbeit mit dem ACP (Association of Chess Professionals) mit der großzügigen Unterstützung der Familie Japhet organisiert. Es findet vom 1. bis 6. Juli im Lerner Sport Center der Hebrew University statt.

Die Krönungsgruppe der Veranstaltung ist der Gideon Japhet Cup, ein Super-Turnier mit 6 Weltklassespielern, die eine Doppelrunde spielen werden.

Die Teilnehmer sind GMs Ian Nepomniachtchi (Russland 2770), Peter Svidler (Russland 2747), Vassily Ivanchuk (Ukraine 2682), Boris Gelfand (Israel 2674), Georg Mayer (Deutschland 2662) und Anna Muzichuk (Ukraine 2611).

Neben dem Wettbewerb um die Krone werden rund 200 Spieler an 4 klassischen offenen Schachturnieren teilnehmen. In der Hauptgruppe werden 60 Spieler teilnehmen, darunter 16 GMs und 10 IMs. Die Top Ten : 1. Arkadi Najditsch (Aserbaidschan) 2697, den Gewinner des 3 rd Japhet Turnier 2. Tamir Nabaty (Israel aktuellen Champion) 2692 3. Daniil Yuffa (Russland) 2557 4. Avital Boruchovsky (Israel) 2558 5. Alexander Bagrationi (Ukraine) 2539 6. Semen Dvoirys (Russland) 2539 7. Tal Baron (Israel) 2530 8. Maria Muzychuk (Ukraine) 2521 9. Nitzan Steinberg (Israel) 2521 10. Uri Kobo (Israel) 2508. Die A-Nationalspieler in der Hauptkategorie sind die ehemaligen israelischen Meister GM Yehuda Gruenfeld und IM Nathan Birnboim. .

Frauenschach ist besonders vertreten. Neben den ehemaligen Frauenweltmeisterinnen sind die ukrainischen GMs Maria Muzychuk und Anna Ushenina Israels Nr. 1, IM Yuliya Shvayger, Israels aktuelle Weltmeisterin WFM Michal Lahav, Georgier IM Salome Melia und WGM Inga Khurtsilava sowie die schwedische WIM Inna Agrest. Die israelische Jugend wird von den IMs David Gorodetzky und Ariel Ehrenberg sowie dem Lokalmatador Shoham Cohen-Revivo geleitet.

Eine gleichzeitige Ausstellung wird am 3. Juli statt rd mit GM Alex Khuzman.

Der Preisfonds beträgt 60.000 NIS (ca. 15.000 Euro) und Sonderpreise in natura. Die Spiele sowohl in der Crown-Gruppe als auch auf den führenden Boards in Open A werden live auf den Webseiten von Jeruchess und der israelischen Föderation mit dem Kommentar von GM Emil Sutovsky übertragen.

Die offizielle Website:

http://www.jeruchess.com/GideonJaphet2018 /

Und auf der ICF-Website:

http://www.chess.org.il/  

Die vollständigen Teilnehmerlisten können hier eingesehen werden:

http://chess-results.com/tnr343852.aspx?lan=1&art=0

Text von: Yochanan Afek übersetzt in Deutsch

Print Friendly, PDF & Email