Senioren: World Team Championship mit Rekordteilnahme

  • 4
    Shares

Vom 7.7. bis 15.7.2018 findet die Mannschaftsweltmeisterschaft der Senioren in Radebeul statt. In den Sektionen 50+ („Jungsenioren“) und 65+ („Veteranen“) sind bei der 6. Auflage 128 Teams mit rund 580 Spielerinnen und Spielern in den Meldelisten verzeichnet. Nach 2015 (Dresden) und 2016 (Radebeul) ist es das dritte Mal, dass die Veranstaltung in Deutschland ausgetragen wird.

50+

In der Kategorie 50+ (67 gemeldete Teams) stehen mit den USA, Deutschland (Titelgewinner 2016) und der Lasker Schachstiftung drei Mannschaften mit einem Elo-Durchschnitt >2500 an der Spitze der Startrangliste. Knapp dahinter England 1 mit GM Jonathan Speelman am Spitzenbrett (und im Panorama-Bild unten auf dem Weg ins Quartier), Thüringen und die “Temasek Knights”, eine Mannschaft aus Singapur. Beispiele für besonders weitgereiste Teams sind Irak, Südafrika und ein Team, in dem alle vier Spieler den Namen Jhunjhnuwala tragen und als „USA 4 Brothers“ an den Start gehen.

Im 50+ Turnier spielen auch die leider nur fünf (ursprünglich schrieb ich hier fälschlicherweise “vier”) Frauenteams um den WM-Titel – einmal „Russia“, einmal “England” und dreimal “Germany”. Favorisiert sind wieder die russischen Frauen, wobei es den deutschen Damen im Jahr 2015 gelang WM-Gold zu erringen und die Russinnen mit Silber vorlieb nehmen mussten.

65+

In der Kategorie 65+ (61 gemeldete Teams) ist Russland (Eloschnitt 2456) mit Jewgenij Sweschnikow und Juri Balaschow an den Spitzenbrettern klar favorisiert vor Frankreich (Eloschnitt 2367) und Deutschland 1 (Eloschnitt 2352) mit Vlastimil Hort an Brett 1. Dahinter Deutschland 2, St. Petersburg, England und Deutschland 3.

Im oberen Drittel der Startliste finden sich die ersten deutschen Städte- und Vereinsmannschaften: Schachfreunde Leipzig (8), Berlin (12), Eppingen (13), SF Essen-Katernberg (17) und VSG 1880 Offenbach (18). Auch hier gibt es, wie bei 50+, eine Mannschaft aus Singapur namens „Pioneer Chess Group“. Weitgereist ist auch die Mannschaft aus Israel und das Team aus der Mongolei, einziges Frauenteam in der Kategorie 65+.

 

Vor dem WM-Start: Abendstimmung im Park des Turnierhotels

Gespielt werden 9 Runden Schweizer System im Radisson Blu Park Hotel (Nizzastraße 55, 01445 Radebeul.). Das Turnier beginnt am 7.7. um 14 Uhr mit einer Eröffnungsfeier, gefolgt von Runde 1 um 16 Uhr. Die Runden 2-9 beginnen jeweils um 9.30 Uhr.

Eröffnungsfeier: Einmarsch der Nationenflaggen 

Gespielt wird im Großen Saal (50+ und 7 Team-Paarungen 65+) und im Saal Hamburg (65+ ab Team-Paarung Nr. 8).

Die Partien an den Spitzenbrettern werden live übertragen und  von uns via Link auf chess24  zugänglich gemacht, aufrufbar am einfachsten oben über die beiden Live-Buttons “50+” und “65+”. Es werden 8 bzw. 7 Team-Paarungen übertragen, was insgesamt (8+7)*4=60 Live Bretter ergibt!

Die Siegerehrung findet am 15. Juli 2018 nach der letzten Runde möglichst schon um 16.00 Uhr statt, weil ab 17 Uhr das Finale der Fußball-WM startet.

 

Weitere Informationen

Text/ Fotos
Bruno Müller-Clostermann (SF Essen-Katernberg)

Print Friendly, PDF & Email