Leela in action


Leela Zero, das aufregendste Projekt im Computerschach seit langem, haben wir mehrfach vorgestellt. Seitdem ist Leela rasant besser geworden, aber noch ist die Frage offen, ob und wann sie in Spielstärkesphären der Google-Maschine AlphaZero aufsteigt, und ob sie womöglich noch besser werden kann. Das Ziel, ein AlphaZero für alle, ist noch nicht erreicht.

Menschlicher Stil, übermenschlich gut

Die besten konventionellen Schachprogramm spüren aber schon Leelas Atem im Nacken. StockfishHoudini oder Komodo sind noch etwas stärker als das Open-Source-Projekt, doch in einzelnen Partien hat Leela mittlerweile längst ihre Skalps eingesammelt. Und ihr Spiel zeigt schon jetzt, dass es sich in Richtung des revolutionären AlphaZero-Schachs entwickeln wird. Leela spielt eher menschlich, eher positionell, aber das eben viel besser, als es ein Mensch könnte.

Von ihr lernen können Menschen jetzt schon. Wir werden ab sofort in unregelmäßiger Folge einige der instruktivsten Leela-Partien zeigen. Die Serie beginnt heute mit einer positionellen Lehrstunde für Stockfish 6 (und alle Zuschauer). Erstaunlich ist die Tiefe der Konzepte, die in dieser Partie eine Rolle spielen (17.Tf3!), obwohl beide Seiten ihre Züge in Sekunden absolvierten. Dass Leela mit einer Figur weniger positionelle Dominanz entwickelt, überrascht uns nicht mehr so sehr, seitdem wir AlphaZero in Aktion gesehen haben.

Leela Zero – Stockfish 6
Bullet-Partie Juni 2018, Spanisch (Jänisch-Gambit)

1. e4 e5 2. Nf3 Nc6 3. Bb5 f5 4. Nc3 fxe4 5. Nxe4 Nf6 6. Qe2

6… Qe7

(6… d5 7. Nxf6+ gxf6 8. d4 wäre die bewährte und hundertfach erprobte Zugfolge. Neben dem Hauptzug 8…Lg7 ist auch das weniger flexible 8…e4spielbar.)

7. O-O d5 8. Ng3 e4 9. Nd4 Qc5 10. c3 Bd6

Weiterlesen auf “perlen vom Bodensee”

Print Friendly, PDF & Email