4. Runde der Mannschafts-WM 50+ 65+ startet mit royalem Besuch

  • 5
    Shares

Passend zum Rahmenprogramm des heutigen Abends – Führung und Weinprobe im Weingut Schloss Wackerbarth – wurde die 4. Runde von Weinprinzessin Katrin Hecht eröffnet. Sie machte am Brett von GM Sveshnikov den traditionellen ersten Zug.

Sektion 50+

Nach der 4. Runde führt das Team der Lasker Schachstiftung GK die Tabelle vor dem Team England 1 an. Beide Teams haben 8:0 Mannschaftspunkte. England 1 war heute gegen das Team United States erfolgreich und die Schachfreunde der Lasker Schachstiftung GK setzten sich gegen Germany 1 durch. Auf den Plätzen drei und vier liegen mit jeweils 7:1 Mannschaftspunkten Thüringen und die Schachfreunde Leipzig. Dahinter liegt eine große Gruppe mit 6:2 Mannschaftspunkten, so dass letztlich nach dem heutigen Tag noch alles offen ist. Morgen treffen mit der Lasker Schachstiftung GK und England 1 die derzeit führenden aufeinander – das Ergebnis darf mit Spannung erwartet werden.

BSV Chemie Radebeul 50+

Sektion 65+

In der Sektion 65+ bietet sich ein ähnliches Bild. Saint Petersburg und Russia liegen mit 8:2 Mannschaftspunkten vorn, dicht gefolgt von Germany 1 und Germany 2 mit jeweils 7:1 Mannschaftspunkten. Auch hier schließt sich ein großes Verfolgerfeld mit 6:2 Mannschaftspunkten an. Morgen kommt es hier zu den Begegnungen Saint Petersburg – Russia und Germany 1 gegen Germany 2. Auch hier darf man gespannt auf die Ergebnisse sein. Vielleicht sind sie schon vorentscheidend.

Überraschungen in Runde 3

Die dritte Runde verlief in beiden Sektionen sehr unterschiedlich. In der Sektion 50+ konnten sich jeweils die Favoriten durchsetzen. Die weiteren Runden werden zeigen, ob dieser Lauf anhält. Die Sektion 65+ zeigte heute (in Runde 4, 10.7.) ein anderes Bild: Team Russia musste gegen Sweden 1 einige bange Momente überstehen, konnte sich aber letztendlich knapp durchsetzen. In den folgenden Begegnungen nutzten die Außenseiter ihre Chancen und konnten einen bzw. gar beide Mannschaftspunkte entführen. Überzeugen Sie sich selbst in den live-Übertragungen und beim Nachspielen, wie knapp die Entscheidungen fielen.

 

Text: Yvonne Ledfuß
Fotos: Karsten Wieland

Weitere Informationen

Print Friendly, PDF & Email

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.