Der Präsident will nicht weichen: FIDE in der Krise

Das FIDE-Präsidium hat auf seiner Sitzung am 7./8.4.2018 seinen (nicht anwesenden) Präsidenten Kirsan Ilyumzhinov schriftlich zum sofortigen Rücktritt aufgefordert. Grund ist die schon seit längerem angedrohte und offenbar inzwischen wirksam gewordene Sperrung der FIDE-Konten bei der Schweizer UBS. Der Name des FIDE-Präsidenten steht wegen illegaler Ölgeschäfte und mutmaßlicher Unterstützung der Terror-Miliz „Islamischer Staat“ schon seit längerem auf einer Sanktionsliste des US-Finanzministeriums, wodurch für die UBS keine akzeptable Geschäftsgrundlage mehr gegeben ist. Nun also der offene Brief des Präsidiums, unterzeichnet vom Deputy President Makropoulos, den zwölf Vizepräsidenten (inklusive Ex-DSB-Präsident Herbert Bastian), dem ECU-Präsident, dem Generalsekretär und dem Schatzmeister, in dem klipp

Weiterlesen…

Veröffentlicht unter Fide |

Europäische Senioren-Mannschaftsmeisterschaften im polnischen Waldenburg

Auf den Meldelisten zu den Europäischen Senioren-Mannschaftsmeisterschaften vom 13. bis 23.4.2018 in Walbrzych/Polen – manchen Lesern vielleicht auch besser  bekannt als Waldenburg (Schlesien) – haben leider nur 12 Teams für die Sektion 50+ bzw. 15 Teams für die Sektion 65+ gemeldet. Im Turnier der Kategorie 65+ ist das Team „Russia“ mit GM Yuri Balashov und GM Evgeni Vasiukov an den Spitzenbrettern und einem Eloschnitt von 2412 nahezu konkurrenzloser Favorit für den EM-Titel. Auf Platz 2 der Meldeliste rangiert das deutsche Team Stephan Buchal, Dr. Bernd Baum, Dr. Matthias Kierzek und Hans Werner Ackermann mit Eloschnitt 2271 knapp vor Finnland 1

Weiterlesen…

Online-Kombiecke mit Uwe Kersten [207]

Eine Trainingsserie des Schach-Tickers in Kooperation mit der Zeitschrift JugendSchach  „Du arbeitest lange Zeit und es zeigen sich keine echten Erfolge, aber irgendwann passt alles zusammen und du beginnst besser zu spielen oder du bekommst mehr Zutrauen.“  (Fabiano Caruana) Wir setzen unser Trainingsangebot mit der 207. Ausgabe fort. Dank der Kooperation mit der Zeitschrift JugendSchach [www.jugendschach.com] erscheint jeden Freitag eine neue Aufgabe sowie die Lösung für die Aufgabe der vorherigen Woche. Mit UWE KERSTEN [*1968] stellen wir Ihnen einen erfahrenen A-Trainer des Deutschen Schachbundes zur Seite, der aktuell Referent für Leistungssport in Hessen ist. Zu seinen ehemaligen Schützlingen zählt beispielsweise der

Weiterlesen…

Der Geschichte zweiter Teil: Die Essener Schachgesellschaft 1967-1993

Nach dem im vergangenen Jahr erschienen Teil I der „Geschichte der Essener Schachgesellschaft 04“ (1904-1966) – Höhepunkt war der doppelte Gewinn der Deutschen Mannschaftsmeisterschaft in den Jahren 1947 und 1948 sowie die Ausrichtung der Deutschen Einzelmeisterschaft 1948, die Wolfgang Unzicker knapp vor Georg Kieninger gewinnen konnte – liegt nun Teil II vor, in dem die Jahre 1967-1993 behandelt werden. Auf den ersten Blick gehört das Thema in die Kategorie „Special Interest“, konkret „Schachhistorie im Ruhrgebiet“, aber ein Blick ins Inhaltsverzeichnis zeigt, dass der Bogen viel weiter gespannt ist. Der Autor – Erich Krüger, geboren 1932 in Cottbus – schreibt z.B.

Weiterlesen…

Online-Kombiecke mit Uwe Kersten [206]

Eine Trainingsserie des Schach-Tickers in Kooperation mit der Zeitschrift JugendSchach  „Du arbeitest lange Zeit und es zeigen sich keine echten Erfolge, aber irgendwann passt alles zusammen und du beginnst besser zu spielen oder du bekommst mehr Zutrauen.“  (Fabiano Caruana) Wir setzen unser Trainingsangebot mit der 206. Ausgabe fort. Dank der Kooperation mit der Zeitschrift JugendSchach [www.jugendschach.com] erscheint jeden Freitag eine neue Aufgabe sowie die Lösung für die Aufgabe der vorherigen Woche. Mit UWE KERSTEN [*1968] stellen wir Ihnen einen erfahrenen A-Trainer des Deutschen Schachbundes zur Seite, der aktuell Referent für Leistungssport in Hessen ist. Zu seinen ehemaligen Schützlingen zählt beispielsweise der

Weiterlesen…

Heiko Kummerow Sensationssieger beim Oberhauser OsterOpen

Ein Bericht von Dominik Pickardt (OSV 1887): Angesichts der Liste hochkarätiger Titelträger  beim Oberhauser OsterOpen hatte im Vorfeld wohl niemand auf Heiko Kummerow (Nr. 13 der Teilnehmerliste) als Turniersieger getippt — am allerwenigsten vermutlich er selbst, war doch die Saison bisher nicht gerade nach seinen Vorstellungen gelaufen. Dieser Erfolg dürfte für Heiko also das absolute Highlight sein, was man ihm vor, während und nach der Siegerehrung auch deutlich ansehen konnte. Sein Turnierverlauf war beeindruckend: Auf drei Siege zum Auftakt folgte zunächst ein Remis gegen die nominell klar favorisierte IM Zoya Schleining, dann sogar ein Sieg gegen IM Benjamin Tereick und

Weiterlesen…

Veröffentlicht unter Open |

OsterOpen Oberhausen: Podzielny in Führung

Ein Zwischenbericht: Vom 29.3. bis 2.4.2018 findet das fast schon traditionelle Sparkassen OsterOpen der Stadtsparkasse Oberhausen statt. Ausrichter ist der Oberhausener Schachverein 1887 e.V., 140 Teilnehmer sind am Start, darunter  2 GM, 4 IM und 2 FM. Mit dabei  ist natürlich OSV-Topspieler Vlastimil Hort, der im Vorjahr das Turnier gewinnen konnte. Ranglistenerster ist GM Daniel Hausrath vom SV Mülheim Nord, gefolgt von IM Tobias Jugelt (SF Lilienthal).  Zu den Top 6 der Rangliste gehören weiter IM Benjamin Tereick (SV Dinslaken), IM Karl-Heinz Podzielny  und  IM (und WGM) Zoya Schleining (beide SV Letmathe). Nach 4 Runden ist K.H. Podzielny mit 4 Punkten alleiniger Tabellenführer. Dahinter

Weiterlesen…

Veröffentlicht unter Open |

Online-Kombiecke mit Uwe Kersten [205]

Eine Trainingsserie des Schach-Tickers in Kooperation mit der Zeitschrift JugendSchach  „Du arbeitest lange Zeit und es zeigen sich keine echten Erfolge, aber irgendwann passt alles zusammen und du beginnst besser zu spielen oder du bekommst mehr Zutrauen.“ (Fabiano Caruana) Wir setzen unser Trainingsangebot mit der 205. Ausgabe fort. Dank der Kooperation mit der Zeitschrift JugendSchach [www.jugendschach.com] erscheint jeden Freitag eine neue Aufgabe sowie die Lösung für die Aufgabe der vorherigen Woche. Mit UWE KERSTEN [*1968] stellen wir Ihnen einen erfahrenen A-Trainer des Deutschen Schachbundes zur Seite, der aktuell Referent für Leistungssport in Hessen ist. Zu seinen ehemaligen Schützlingen zählt beispielsweise

Weiterlesen…

Senioren: Bernd Rosen gewinnt Willi-Knebel-Gedenkturnier

Das nach dem viel zu früh verstorbenen Organisator, Impulsgeber und Motor nicht nur des Katernberger Schachlebens benannte Willi-Knebel-Gedenkturnier wurde zum 11-ten Mal als Gedenkturnier und zum 25-ten Mal als Offene Ruhrgebietsmeisterschaften der Senioren ausgetragen. Das traditionelle Turnierformat ist ungewöhnlich: Das 9-rundige Turnier erstreckt sich über drei Wochen, dieses Jahr vom 7. bis zum 21. März. Der relativ gut erreichbare Austragungsort ist Essen, so dass eine tägliche Anreise auch über die Grenzen des Ruhrgebiets hinaus machbar ist. Die Organisation obliegt traditionell den Katernberger Schachspielern,  jüngst von einer Schachabteilung der legendären „Sportfreunde Katernberg“ –  in den 1950-er Jahren die Fußballmacht im Westen 

Weiterlesen…

Online-Kombiecke mit Uwe Kersten [204]

Eine Trainingsserie des Schach-Tickers in Kooperation mit der Zeitschrift JugendSchach  „Ohne Irrtümer gibt es keine Brillianz.“ (Emanuel Lasker, *24.12.1868, †11. Januar 1941) Wir setzen unser regelmäßiges Trainingsangebot mit der 204. Ausgabe fort. Dank der Kooperation mit der Zeitschrift JugendSchach [www.jugendschach.com] erscheint jeden Freitag eine neue Taktikaufgabe sowie die Lösung für die Aufgabe der vorherigen Woche. Beachten Sie bitte unsere Trainingshinweise! Mit UWE KERSTEN [*1968] stellen wir Ihnen einen erfahrenen A-Trainer des Deutschen Schachbundes zur Seite, der aktuell Referent für Leistungssport in Hessen ist. Zu seinen ehemaligen Schützlingen zählt beispielsweise der ehemalige Schachprinz und heutige Großmeister Dennis Wagner. Als Autor ist der

Weiterlesen…

Seniorenderby in der Nordheide

Vom 15. bis 18. März 2018 findet in Wesel-Undeloh (in der Nordheide ca. 35 km südlich von Hamburg) wieder das „Senioren-Derby“ statt, eine Turnierform der besonderen Art, die nämlich nur Schachspielern zugänglich ist, die im Austragungsjahr den Seniorenstatus erreichen. Bei den Herren ist dies mit Erreichen des 60., bei den Damen mit Erreichen des 55. Lebensjahres der Fall. „Senior“ oder „Seniorin“ zu werden bedeutet – so betont Turnierleiter Klaus Gohde in seinem Einladungsschreiben -, dass Ihnen künftig die zahlreichen mit großer Liebe und Sorgfalt an attraktiven Orten ausgerichteten und von großer Herzlichkeit unter den Teilnehmern geprägten Seniorenturniere offen stehen! Das

Weiterlesen…

Online-Kombiecke mit Uwe Kersten [203]

Eine Trainingsserie des Schach-Tickers in Kooperation mit der Zeitschrift JugendSchach  „Ohne Irrtümer gibt es keine Brillianz.“ (Emanuel Lasker, *24.12.1868, †11. Januar 1941) Wir setzen unser regelmäßiges Trainingsangebot mit der 203. Ausgabe fort. Dank der Kooperation mit der Zeitschrift JugendSchach [www.jugendschach.com] erscheint jeden Freitag eine neue Taktikaufgabe sowie die Lösung für die Aufgabe der vorherigen Woche. Beachten Sie bitte unsere Trainingshinweise! Mit UWE KERSTEN [*1968] stellen wir Ihnen einen erfahrenen A-Trainer des Deutschen Schachbundes zur Seite, der aktuell Referent für Leistungssport in Hessen ist. Zu seinen ehemaligen Schützlingen zählt beispielsweise der ehemalige Schachprinz und heutige Großmeister Dennis Wagner. Als Autor ist der

Weiterlesen…

Senioren: Werner Szenetra gewinnt Jubiläumsturnier in Magdeburg

Turnierbericht  von DSB-Seniorenreferent Gerhard Meiwald: Vom 24.02. bis 04.03.2018 richtete der Seniorenförderkreis des Deutschen Schachbundes sein Jubiläumsturnier zum 25-jährigen Bestehen aus. Im Zentrum von Magdeburg, im renommierten und exklusiven Hotel Maritim, waren 148 Teilnehmer gern gesehene Gäste, die auch mit exzellenten Spielbedingungen verwöhnt wurden. Obwohl es sich um ein Turnier handelte, das nur den Mitgliedern des Förderkreises offenstand, konnte man die Turnierperformance nicht von anderen großen Seniorenturnieren unterscheiden. Neben dem Deutschen Seniorenmeister 2016 IM Boris Khanukov hatten sich mit dem Deutschen Seniorenmeister 2017 FM Jefim Rotstein weitere 9 Titelträger in den Favoritenkreis eingereiht. Auch unter den 14 teilnehmenden Frauen waren mit der mehrfachen Deutschen

Weiterlesen…

Online-Kombiecke mit Uwe Kersten [202]

Eine Trainingsserie des Schach-Tickers in Kooperation mit der Zeitschrift JugendSchach  „Ohne Irrtümer gibt es keine Brillianz.“ (Emanuel Lasker, *24.12.1868, †11. Januar 1941) Wir setzen unser regelmäßiges Trainingsangebot mit der 202. Ausgabe fort. Dank der Kooperation mit der Zeitschrift JugendSchach [www.jugendschach.com] erscheint jeden Freitag eine neue Taktikaufgabe sowie die Lösung für die Aufgabe der vorherigen Woche. Beachten Sie bitte unsere Trainingshinweise! Mit UWE KERSTEN [*1968] stellen wir Ihnen einen erfahrenen A-Trainer des Deutschen Schachbundes zur Seite, der aktuell Referent für Leistungssport in Hessen ist. Zu seinen ehemaligen Schützlingen zählt beispielsweise der ehemalige Schachprinz und heutige Großmeister Dennis Wagner. Als Autor ist der

Weiterlesen…

Crowdfunding Countdown für Caissa!

Nach meinem modernen Sprachkauderwelsch im Titel, jetzt direkt zu Caissa, nicht zur Schachmuse sondern zur Zeitschrift für Schach- und Brettspielgeschichte: „Wer im Online-Jahre des Herrn 2016 ein neues Print-Medium auf den Markt wirft, das ausgerechnet Schachhistorie zum Gegenstand hat, ist entweder verrückt, oder naiv, oder ein Chess-Junkie, oder Millionär, oder das alles zusammen. Der Neunkirchener Althistoriker Dr. Mario Ziegler ist (wahrscheinlich) nichts von alledem – und trotzdem wagten er und seine Mitarbeiter vom Chaturanga-Verlag, mit «Caissa» eine halbjährliche 100-seitige «Zeitschrift für Schach- und Brettspielgeschichte» ins Leben zu rufen.“ So beginnt der Rezensent Walter Eigenmann auf seinem Musik-Literatur-Schach-Rätsel-Portal Glarean.de [sehr gute Seite!] die

Weiterlesen…

Online-Kombiecke mit Uwe Kersten [201]

Eine Trainingsserie des Schach-Tickers in Kooperation mit der Zeitschrift JugendSchach  „Ohne Irrtümer gibt es keine Brillianz.“ (Emanuel Lasker, *24.12.1868, †11. Januar 1941) Wir setzen unser regelmäßiges Trainingsangebot mit der 201. Ausgabe fort. Dank der Kooperation mit der Zeitschrift JugendSchach [www.jugendschach.com] erscheint jeden Freitag eine neue Taktikaufgabe sowie die Lösung für die Aufgabe der vorherigen Woche. Beachten Sie bitte unsere Trainingshinweise! Mit UWE KERSTEN [*1968] stellen wir Ihnen einen erfahrenen A-Trainer des Deutschen Schachbundes zur Seite, der aktuell Referent für Leistungssport in Hessen ist. Zu seinen ehemaligen Schützlingen zählt beispielsweise der ehemalige Schachprinz und heutige Großmeister Dennis Wagner. Als Autor ist der

Weiterlesen…

Online-Kombiecke mit Uwe Kersten [200]

Die Trainingsserie des Schach-Tickers in Kooperation mit der Zeitschrift JugendSchach erscheint zum 200-ten Mal!  „Ohne Irrtümer gibt es keine Brillianz.“ (Emanuel Lasker, *24.12.1868, †11. Januar 1941) Wir setzen unser regelmäßiges Trainingsangebot mit der 200. Ausgabe fort. Dank der Kooperation mit der Zeitschrift JugendSchach [www.jugendschach.com] erscheint jeden Freitag eine neue Taktikaufgabe sowie die Lösung für die Aufgabe der vorherigen Woche (als pdf-Datei). Beachten Sie bitte unsere Trainingshinweise! Mit UWE KERSTEN [*1968] stellen wir Ihnen einen erfahrenen A-Trainer des Deutschen Schachbundes zur Seite, der aktuell Referent für Leistungssport in Hessen ist. Zu seinen ehemaligen Schützlingen zählt beispielsweise der ehemalige Schachprinz und heutige Großmeister

Weiterlesen…

“Uta Röchling”-Jubiläumsturnier in Magdeburg

Der Förderkreis der Senioren im DSB feiert vom 24.2. bis 4.3.2018 im Magdeburger Maritim-Hotel sein 25-jähriges Bestehen mit einem festlichen Seniorenturnier, welches er in dankbarer Erinnerung wieder Frau Uta Röchling widmet, die dem Verein im Jahr 2001 eine testamentarische Zuwendung in Höhe von 30000 DM hat zukommen lassen. Offenbar hat dies der Arbeit des Förderkreis sehr gut getan. Inzwischen ist die Mitgliederzahl auf über 1000 angewachsen und jährlich werden >15000 Euro an Zuschüssen für Schachsenioren vergeben, die sich ansonsten ein Turnier mit 7- bis 9-tägigem Hotelaufenthalt nicht leisten könnten. Das markig-geradlinige Vereinsmotto spricht für sich: „Wenn wir heute nicht bereit

Weiterlesen…

Online-Kombiecke mit Uwe Kersten [199]

Eine Trainingsserie des Schach-Tickers in Kooperation mit der Zeitschrift JugendSchach  „Ohne Irrtümer gibt es keine Brillianz.“ (Emanuel Lasker, *24.12.1868, †11. Januar 1941) Wir setzen unser regelmäßiges Trainingsangebot mit der 199. Ausgabe fort. Dank der Kooperation mit der Zeitschrift JugendSchach [www.jugendschach.com] erscheint jeden Freitag eine neue Taktikaufgabe sowie die Lösung für die Aufgabe der vorherigen Woche. Beachten Sie bitte unsere Trainingshinweise! Die Lösung der 12 Aufgaben unseres Jugendschach-Weihnachtsquiz 2017 finden Sie hier als pdf-Datei. Mit UWE KERSTEN [*1968] stellen wir Ihnen einen erfahrenen A-Trainer des Deutschen Schachbundes zur Seite, der aktuell Referent für Leistungssport in Hessen ist. Zu seinen ehemaligen Schützlingen zählt

Weiterlesen…

Quo Vadis, FIDE? Konten vor der Sperrung

Der FIDE-Schatzmeister schreibt einen offenen Brief, in dem er auf die drohende Schließung der FIDE-Konten bei der Schweizer UBS hinweist. Grund für die drohende Kontensperrung ist die mutmaßliche Unterstützung des „Islamischen Staats“ durch den FIDE-Präsidenten Kirsan Ilyumzhinov, der als ehemaliger Präsident der autonomen Teilrepublik Kalmückien mit einem Netzwerk verschiedener Firmen zu Reichtum gekommen ist. Ilyumzhinov wird vorgeworfen, dass er mit der syrischen Nationalbank zusammen arbeitet, u.a. soll er mit Ölgeschäften die Terrormiliz Islamischer Staat unterstützt haben. Schon seit November 2015 steht sein Name deswegen auf einer Sanktionsliste des US-Finanzministeriums. Der FIDE-Präsident bestreitet die Vorwürfe, aber die mehrfachen Versuche seinen Namen

Weiterlesen…