European Senior Team Chess Championship

Europamannschaftsmeisterschaft der Senioren, Wien, 12.-22.7.2015 – Ein Vorbericht von BRUNO MÜLLER-CLOSTERMANN   Nach der Mannschaftsweltmeisterschaft der Senioren in Dresden [hier der Bericht im Schach-Ticker] folgt vom 12.-20. Juli nun schon die Mannschaftseuropameisterschaft in Wien. In der Startrangliste stehen 42 Mannschaften, mit Russland, Italien und Israel auf den vorderen Startplätzen. Anders als bei der Weltmeisterschaft nach FIDE-Modus mit den Altersklassen 50+ und 65+ gibt es in Wien laut Ausschreibung der ECU nur die Altersklasse 60+ bzw. bei den Frauen 50+. Da mit Russland, Österreich und Deutschland lediglich drei Frauenmannschaften gemeldet sind, ist hier nur die Verteilung von Gold – wir tippen

Weiterlesen…

Kurz & Knapp [12/15] – Die Schach-Ticker Turnier-Umschau

+++ Bundestrainer nominiert deutsche Teams für EM in Reykjavik +++ Artemiev und Guseva gewinnen russische „Higher League“ +++ Anatoli Karpow kann es noch +++ World Open in Washington mit besonderen Regeln +++   Eine Umschau von RAYMUND STOLZE   HAMBURG. Für die Team-Europameisterschaften in Reykjavik (12.-22. November) hat Bundestrainer Dorian Rogozenco die deutschen Teams nominiert. Bei den Männern setzt er dabei auf Georg Meier, Liviu Dieter Nisipeanu, Daniel Fridman, Rainer Buhmann und „Schachprinz“ Dennis Wagner. Vom Europameister-Aufgebot 2011 fehlen Jan Gustafsson und Arkadij Naiditsch, wobei Rogozencos Aufstellung signalisiert, dass Deutschlands langjährige Nummer 1 demnächst tatsächlich die Föderation wechseln wird. Wieder zurückgekehrt

Weiterlesen…

Unglaubliche Züge [53]

Aljechins Geniestreich – Schachtraining mit Großmeister NICLAS HUSCHENBETH, Baltimore/USA   Der junge Hamburger Großmeister Niclas Huschenbeth [29. Februar 1992] ist tatsächlich auch ein außergewöhnlicher Öffentlichkeitsarbeiter. Obwohl er seit August 2012 Psychologie an einer Universität in Baltimore in den Vereinigten Staaten studiert, findet der 23-Jährige nach wie vor Zeit, um in Sachen Schach aktiv zu sein. Drei seiner kreativen Ideen können die Schach-Ticker-Besucher nutzen: Es sind die Trainingsserien Let’s blitz – GM-Special, Let’s rapid und Unglaubliche Züge, deren inzwischen 53. Folge wir heute veröffentlichen.       Niclas zeigt eine wunderschöne Kombination vom vierten Weltmeister Alexander Aljechin. Weiß hat die Türme

Weiterlesen…

Bei anderen gelesen [29]

Schock, Umbruch, Sternzeichen – Wie werden die Misserfolge der russischen Nationalmannschaft im Schachmekka Nr. 1 diskutiert?  Von MARIA FOMINYCH   Ich hatte bereits auf diesen bemerkenswerten Artikel hingewiesen, der im Heft 6/2015 von SCHACH [ www.zeitschriftschach.de/ ] erschienen ist, den die Autorin Maria Fominych wie folgt beginnt:   Angesichts der großen Konkurrenz und der infolgedessen immer breiter werdenden Spitze dürfen wir von unseren Jungs schon lange keine Goldmedaille mehr „fordern“. An eine Art Wiedergeburt der Sowjetunion und die Rückkehr zur einstigen Hegemonie glaubt in Moskau niemand, der Auftritt der russischen Nationalteams bei der Mannschafts-WM jedoch rief eine regelrechte Schockstarre hervor

Weiterlesen…

Countdown in der Frauen-Bundesliga

Spielpläne für die Saison 2015/16 stehen, alle Teams müssen ihre namentlichen Aufgebote bis 31. Juli melden – Von RAYMUND STOLZE   Vor drei Tagen [7. Juli] hat Thomas Rondio, der für die 1. und 2. Frauen-Bundesliga zuständige Turnierleiter, die Spielpläne für die Saison 2015/16 per E-Mail versendet. In seinem Anschreiben betonte er u.a.: „Auch in diesem Jahr habe ich versucht, die zahlreichen Sonderwünsche (Die Liste wird in jedem Jahr länger.) so weit wie möglich zu realisieren – aber ich bin kein Zauberkünstler, und wenn sich mehrere Wünsche gegenseitig ausschließen, kann ich mich nur auf die sprichwörtliche Suche nach dem kleineren

Weiterlesen…

Online-Kombiecke mit Uwe Kersten [63]

Eine Trainingsserie des Schach-Tickers in Kooperation mit der Zeitschrift JugendSchach   Dass sich unser Schach-Ticker-Team ständig Gedanken macht, mit welchen thematischen Angeboten wir Sie überraschen können, versteht sich. Die Besucherzahlen auf der Webseite signalisieren uns, dass wir in den meisten Fällen richtig liegen.   Und doch gibt es sicherlich noch Reserven, nicht zuletzt auch mit Ihrer geschätzten tatkräftigen Unterstützung. Eine Lücke haben wir jetzt in Kooperation mit der Zeitschrift JugendSchach [ www.jugendschach.com ] geschlossen. Bisher fehlte nämlich ein regelmäßiges Trainingsangebot. Da der weitaus größte Teil aller Schachpartien durch Taktik entschieden wird, haben wir am 3. Mai 2014 die Serie „Online-Kombiecke

Weiterlesen…

Seite 64: SCHACH-Fragen [29]

HEUTE: Ulrich Stock [Deutschland]       Dass im aktuellen Heft 7/2015 von SCHACH [http://www.zeitschriftschach.de/ ] das dritte Norway Chess in Stavanger ein Schwerpunktthema ist, war nicht anders zu erwarten. Immerhin war Weltmeister Magnus Carlsen beim seinem „Heimturnier“ der große Favorit – und erlebte mit Platz 7 bei vier Niederlagen in neun Partien eine echte Pleite. Als Kommentator konnte Mihail Marin gewonnen werden, der u.a. den glänzenden Sieg von Viswananthan Anand gegen den Champion unter die Lupe genommen hat. Und natürlich gibt es auch einen ausführlichen Turnierbericht von Wladimir Barski vom FIDE-Grand-Prix-Finale in Chanty Mansijsk, wo Caruana & Nakamura die

Weiterlesen…

Im Internet gefunden [27]

Frau Schach – Ein Versuch   von KAROLINE SPALT, Wien   „Ein herzliches Willkommen allen Schachfreunden, Kiebitzen, Stammlesern und Schachfans vom Schach-Ticker“, so begrüßte Sie stets Michael Wiemer in unserer Rubrik „Im Internet gefunden“. Dass die 26. Folge am 11. September 2014 zugleich die letzte sein würde, war nicht vorherzusehen [ http://www.chess-international.de/Archive/28309#more-28309 ]. Aber bekanntlich hat alles einmal ein Ende, nur die Wurst hat zwei …   Na ja, nach Sprücheklopfen war uns damals nicht zumute, immerhin hatten wir gemeinsam mit der Serie eine prima thematische Lücke gefunden, die der „Mann vom Bodensee“ zudem bestens alle zwei Wochen bediente. Auf ihn

Weiterlesen…

Thematische Tipps aus deutschen Schachzeitungen [31]

Die TOP 10-Beiträge in den Heften vom Juli 2015 – von RAYMUND STOLZE   Die Besucherresonanz auf unsere thematischen Tipps aus deutschen Schachzeitungen, die Sie seit dem 27. Dezember 2012 jeden Monat auf der Schach-Webseite www.schach-ticker.de finden, beweist uns, dass Ihr Interesse an solchen Hinweisen weiterhin ungebrochen ist. Dass sie durchaus auch subjektiv sind, versteht sich, aber der Schach-Ticker bemüht sich selbstverständlich gleichermaßen um Objektivität!   Leider ist es uns bisher immer noch nicht gelungen, Sie aktiv einzubinden. Aber wir bleiben hartnäckig, und so steht unser Angebot für diese Serie nach wie vor, sie um Ihre ganz persönlichen Besucher-Tipps zu

Weiterlesen…

So sehe ich das … [23]

Warum sich der Godesberger SK aus der 2. Bundesliga zurück zieht – Eine Stellungnahme von Mannschaftsführer und Vorstandsmitglied BODO SCHMIDT   In der vergangenen Woche erreichte den Schach-Ticker die Nachricht, dass der Godesberger SK 1929 e.V., der mit seinen aktuell über 170 Mitgliedern zu den acht größten Schachvereinen in Deutschland gehört, sich aus der 2. Bundesliga zurück zieht. Damit wird die Gruppe West mit nur neun Teams die Saison 2015/16 bestreiten und der traditionelle Verein steht als erste Absteiger fest.   Wir haben den Mannschaftsführer und 2. Vorsitzenden des Godesberger SK BODO SCHMIDT um eine Stellungnahme gebeten, in der er

Weiterlesen…

Kunst & Schach [10]

„Schach im Bild” – Eine Kolumne von ROSEMARIE J. PFORTNER   Natürlich ist das Internet ein idealer Platz, um neue Ideen und Anregungen zu finden. So ist unser Webmaster Franz Jittenmeier auf das Portal KUNST & SCHACH [http://www.kunstundschach-rjp.com/] von RoseMarie J. Pfortner gestoßen. Unsere Anfrage, ob Sie nicht monatlich eine Kolumne zu diesem Thema schreiben könnte, fand sofort ihre Zustimmung, und so erschien am 15. Oktober ihr erster Beitrag [ http://www.chess-international.de/Archive/29323 ] in der gleichnamigen Kolumne. Heute nun folgt mit „Schach im Bild“ ihre bereits zehnte Geschichte. ________   Schach-Bilder gibt es unendliche viele: Auf Pergament verzeichnet, dokumentieren sie die

Weiterlesen…

Unglaubliche Züge [52]

Das Duell der Freibauern – Schachtraining mit Großmeister NICLAS HUSCHENBETH, Baltimore/USA   Der junge Hamburger Großmeister Niclas Huschenbeth [29. Februar 1992] ist tatsächlich auch ein außergewöhnlicher Öffentlichkeitsarbeiter. Obwohl er seit August 2012 Psychologie an einer Universität in Baltimore in den Vereinigten Staaten studiert, findet der 23-Jährige nach wie vor Zeit, um in Sachen Schach aktiv zu sein. Drei seiner kreativen Ideen können die Schach-Ticker-Besucher nutzen: Es sind die Trainingsserien Let’s blitz – GM-Special, Let’s rapid und Unglaubliche Züge, deren inzwischen 52. Folge wir heute veröffentlichen.   Heute stellt Niclas in seiner Serie den Klassiker Kortschnoi – Spasski vor. Beide Spieler

Weiterlesen…

Online-Kombiecke mit Uwe Kersten [62]

Eine Trainingsserie des Schach-Tickers in Kooperation mit der Zeitschrift JugendSchach   Dass sich unser Schach-Ticker-Team ständig Gedanken macht, mit welchen thematischen Angeboten wir Sie überraschen können, versteht sich. Die Besucherzahlen auf der Webseite signalisieren uns, dass wir in den meisten Fällen richtig liegen. Und doch gibt es sicherlich noch Reserven, nicht zuletzt auch mit Ihrer geschätzten tatkräftigen Unterstützung. Eine Lücke haben wir in Kooperation mit der Zeitschrift JugendSchach [ www.jugendschach.com ] geschlossen. Bisher fehlte nämlich ein regelmäßiges Trainingsangebot. Da der weitaus größte Teil aller Schachpartien durch Taktik entschieden wird, haben wir am 3. Mai 2014 die Serie „Online-Kombiecke mit Uwe

Weiterlesen…

Deutsche Senioren-Einzelmeisterschaft 2014

Hauen und Stechen ist angesagt wenn Senioren angreifen Aktuelle Meldung von Prof. Dr. Bruno Müller-Clostermann:   IM Yuri Boidman ist “Deutscher Seniorenmeister 2014” Bei den Deutschen Senioreneinzelmeisterschaften hat sich IM Yuri Boidmann mit überzeugenden 8 Punkten aus 9 Runden durchgesetzt und wurde “Deutscher Seniorenmeister”. In Runde 9 genügte ihm ein Remis gegen den direkten Verfolger FM Jefim Rotstein, der mit 7,5 Punkten “Deutscher Nestorenmeister” wurde. Platz 3 erreichte FM Hans Werner Ackermann durch einen Schlussrundensieg gegen den punktgleichen FM Christan Clemens. Glückliche “Deutsche Seniorenmeisterin” wurde Liubov Orlova (5 Punkte) dank besserer Sekundärwertung vor der punktgleichen WFM Mira Kirzek und WFM

Weiterlesen…

Ausgelesen! [9]

Neuerscheinung: Turnierbuch zur „First World Junior Championship 1951“!     Nach 64 Jahren erschien vor wenigen Wochen das Turnierbuch zu zwei Turnieren, die 1950 und 1951 im englischen Birmingham stattfanden. Nach einem Vorläuferturnier „First International Junior 1950“ fand im darauf folgenden Jahr die allererste Jugendweltmeisterschaft „First World Junior Championship 1951“ statt, wobei die ersten beiden Runden in Coventry und das restliche Turnier in Birmingham gespielt wurde.     Die Möglichkeiten der tapferen Veranstalter waren damals ebenso begrenzt wie die der nicht minder tapferen jugendlichen Teilnehmer, die den abenteuerlichen Weg auf die britische Insel gewagt hatten. Der argentische Teilnehmer erschien mit

Weiterlesen…