Schachbundesliga mit Premiere

Von Georgios Souleidis    In Eppingen treten am 12. und 13. Spieltag mit Baden-Baden, Eppingen und Bremen drei der zur Zeit besten Teams der Liga und der Aufsteiger Emsdetten an. Diese Mannschaften werden zwei Tage vor den Kämpfen ihre Aufstellungen bekannt geben und damit für ein Novum in der Geschichte der Schachbundesliga sorgen.    In *Tegernsee* kommt es am Samstag zum vorentscheidenden Duell um die Vizemeisterschaft zwischen dem Gastgeber und dem SV Mülheim-Nord. Nachdem das Ergebnis des Kampfes SC Kreuzberg – TV Tegernsee "am grünen Tisch" revidiert wurde, steht der Münchner Vorortklub vier Spieltage vor Schluss auf dem dritten Platz

Weiterlesen…

Großes Stelldichein in Berlin

Von Georgios Souleidis Nach der Winterpause startet die Schachbundesliga am 31. Januar/1. Februar 2009 mit der zehnten und elften Runde den Saison-Schlussspurt. Dieses Mal wird nur an drei Orten gespielt, da der SC Kreuzberg und die SF Berlin ihre Kämpfe gemeinsam austragen. Alle Schachfreunde aus Berlin und Umgebung dürfen sich auf ein besonderes Schachereignis freuen, denn der SC Kreuzberg und die SF Berlin tragen ihre Heimkämpfe im Rathaus Schöneberg gemeinsam aus, d.h. acht Mannschaften mit jeweils acht Spielern spielen 64 Partien am Wochenende. Wenn das mal kein gutes Omen ist. Der SC Kreuzberg steht nach neun Spieltagen im gesicherten Mittelfeld und kann

Weiterlesen…

1. Österreichische Bundesliga 2008/09 – Runden 5-7

22. bis 25.1.2009 Österreich, ein Land mit etwas über 8 Mio. Einwohnern, ist, was die Ausrichtung der Bundesliga im Schach betrifft, der deutschen Bundesliga seit Jahren ein ganzes Stück voraus. Nicht nur das alle Spiele an einem Ort stattfinden, diesmal in [[Graz]], sondern alle Spiele werden seit Jahren direkt über das Internet übertragen. Hier braucht man nicht Hin- und Herklicken, sondern alle Spiele werden auf einer Seite aufgeführt und man kann sich jeweils die Begegnung aussuchen, die einen interessiert. Ab morgen wird die 5. bis 7. Runde gespielt. Zahlreiche deutsche Spitzenspieler spielen in der österreichischen Bundesliga und inzwischen auch Top-Stars

Weiterlesen…

Vor der Winterpause

Partien Runde 9     Partien Runde 8      Ergebnisse Runde 8       Ergebnisse Runde 9 Am kommenden Wochenende finden die achte und neunte sowie die restlichen Begegnungen der siebten Runde der Schachbundesliga statt, bevor es bis Ende Januar in die Winterpause geht. In Bad Wiessee, dort richtet Tegernsee immer seine Heimkämpfe aus, tragen am Freitag die Reisepartner Tegernsee und München ihren Kampf aus der siebten Runde aus. Der Gastgeber ist klarer Favorit und dürfte nach einem Sieg zumindest auf den dritten Platz klettern. Am Samstag kommt es zu zwei spannenden Begegnungen. Tegernsee gegen Bremen ist der Papierform nach das Topduell des gesamten Bundesligawochenendes.

Weiterlesen…

Volles Programm am Wochenende

 Partien Runde 5       Partien Runde 6     Partien Runde 7  Drei Tage nach der Schacholympiade finden der fünfte und sechste Spieltag sowie drei vorgezogene Kämpfe der siebten Runde der Schachbundesliga statt. Der Beitrag informiert über die Begegnungen. Von Georgios Souleidis In Dresden* *beginnt der Reigen mit der Paarung USV TU Dresden und SC Kreuzberg am Freitag. Der Tabellenletzte geht ohne großen Erwartungen in den Kampf und wird seine Haut so teuer wie möglich verkaufen. Das Gleiche gilt für die Begegnungen gegen Remagen am Samstag und Trier am Sonntag, wobei es sich hier nach derzeitigem Stand um Kellerduelle handelt. In den restlichen

Weiterlesen…

USV TU Dresden erster Tabellenführer der Frauen-Bundesliga

Ein Bericht von Frank Hoppe (DSB) Gleich vier deutsche Olympiateilnehmer waren beim Auftakt der Frauen-Bundesliga in Berlin am Brett. Elisabeth Pähtz und Maria Schöne für Dresden und Melanie Ohme und Judith Fuchs für den SC Leipzig-Gohlis. Ebenfalls anwesend war ein Student der Filmhochschule München, der Elisabeth Pähtz mit der Kamera begleitete. Geplant ist eine Dokumentation über die Schacholympiade, die am Mittwoch in Dresden startet. Der USV TU Dresden (sh. Foto mit Mannschaftsleiter Guntram Ledfuß) ist nach hohen Siegen gegen die beiden Leipziger Klubs erster Tabellenführer der Frauen-Bundesliga. Mein nachfolgender Bericht enthält alle Fotos der 24 Spielerinnen und die Partien vom

Weiterlesen…

Österreichische Mannschaftsmeisterschaft beginnt heute

Dieses Wochenende startet in St. Veit/Glan die österreichische Bundesliga mit den ersten drei Runden. Erwartet werden hochkarätige Begegnungen, allein Aufsteiger Husek Wien katapultiert sich mit 11 GM´s im Kader gleich in die Favoritenrolle. Meister Baden und Holz Dohr stehen kaum nach. Ein vorentscheidendes Duell im Titelkampf könnte schon am Samstag bevorstehen, wenn Holz Dohr auf Husek trifft. Aufsteiger und Organisator [[St. Veit]] trifft bei der Heimpremiere heute ab 17.00 Uhr auf Hohenems. Siegfried Posch und Karl Theny werden wieder für die Übertragung aller Partien im Internet sorgen Turnierseite     Ergebnisse       Partien

Mittendrin und live dabei

Während sich die zwei weltbesten Spieler in Bonn duellieren, treffen sich die 16 Bundesligisten anlässlich des dritten und vierten Spieltags an vier verschiedenen Orten, um ihre Paarungen zu absolvieren. Alle 128 Partien werden dabei live übertragen. Nach 13 langen Jahren fand der FC Bayern München den Weg zurück in die Oberklasse und darf bei der Heimpremiere gleich den deutschen Meister Baden-Baden begrüßen. Die Mannschaft aus dem Kurort wird zwar kaum erholt anreisen, da sie direkt vom Europacup aus Griechenland einfliegt, doch allzu viel Hoffnung sollten sich die Bajuwaren am Samstag nicht machen. Dann schon eher am Sonntag, wenn ihr Amateurteam

Weiterlesen…

Spitzenteams legen vor

Am ersten Doppelspieltag der Saison 2008/09 und in den drei vorgezogenen Kämpfen der Reisepartner aus der siebten Runde setzten sich in fast allen Paarungen die nominell stärkeren Mannschaften durch. Hamburg übernahm dank des besseren Brettpunkteverhältnisses die Tabellenspitze, hat aber gegenüber Baden-Baden, Mülheim, Tegernsee und Eppingen, die jeweils ihre zwei Kämpfe gewannen, sein Match aus der siebten Runde gegen Reisepartner SF Berlin schon absolviert. Im unteren Tabellendrittel befinden sich einige Mannschaften, die man vor Saisonbeginn erwartet hatte: Dresden, München, Trier, Katernberg und SF Berlin.         Partien Runde 1     Partien Runde 2     Partien Runde 7 Von Georgios Souleidis

Rückzug des TV Tegernsee

Von Georgios Souleidis Der TV Tegernsee wird nach zehn Jahren Bundesligazugehörigkeit seine Mannschaft nach der kommenden Saison aus der Schachbundesliga zurückziehen. In einem Gespräch äußerte sich der Mannschaftsführer Horst Leckner über die Gründe und über die Zukunft.   DIe Idee, den TV Tegernsee aus der Schachbundesliga zurückzuziehen, reifte in Horst Leckner am Anfang des Jahres. Nach einer Vereinssitzung im Juni stand nach zwei Stunden fest, der TV Tegernsee wird nach der Saison 2008/2009 seine Mannschaft aus der Schachbundesliga zurückziehen… weiter

SBL-Tippspiel 08/09

Wie in der Saison 07/08 präsentiert die Schachbundesliga auch für die kommende Spielzeit, die am 4./5.10.2008 beginnt, ein Tippspiel, bei dem man sein Wissen über die "stärkste Liga der Welt" anwenden kann. Obwohl der Spaß eindeutig im Vordergrund steht, winken für die besten Tipper am Ende der Saison wieder einige attraktive Sachpreise… weiter    

Schachbundesliga: Baden-Baden stellt die Weichen

Fusion zwischen OSC und SG – [[Michael Adams]] und [[Fabiano Caruana]] verstärken den Bundesligakader – Mannschaftssimultan am 5. Juli in der Baden-Badener Trinkhalle    Am vergangenen Freitag, dem 20. Juni 2008 um 19.49 Uhr, hat die Mitgliederversammlung des Ooser Schachclub von 1930 Baden-Baden e.V. einstimmig, dem Fusionsvertrag mit der Schachgesellschaft [[Baden-Baden]] 1922 e.V. zugestimmt. Ein paar Wochen davor hatten die Mitglieder der SG den Vertrag verabschiedet. Die Vereine ergänzen sich hervorragend. Der OSC steht mit seinen vielen Titeln gerade in der jüngsten Zeit für das Spitzenschach, die bisherigen Mitglieder der SG stärken den Verein in der Breite. Schon seit Jahren

Weiterlesen…

Spannender Saisonabschluss

Spannender Saisonabschluss VON GEORGIOS SOULEIDIS Remagen sichert sich aus eigener Kraft den Verbleib in der Bundesliga, Bremen besiegt in einem hochklassigen Match vor toller Kulisse Mülheim und wird Vizemeister, Godesberg, Erfurt, Zehlendorf und Kreuzberg müssen absteigen. Das sind die Schlagzeilen des letztes Bundesligawochenendes der erfolgreichen Saison 2007/2008. Einen Heimvorteil im Schach gibt es nach gängiger Meinung eigentlich nicht, doch nach diesem Wochenende muss diese Ansicht vielleicht überdacht werden. Remagen spielte vor heimischer Kulisse so, wie man es von Ihnen schon die ganze Saison erwartet hat. Nachdem man am Samstag dem starken Team aus Tegernsee ein 4:4 abtrotzen konnte, wurde am

Weiterlesen…

Bundesliga am Wochenende

 Porz und Baden-Oos stechen um Deutscher Meister Auch die letzte Runde hat noch keine Entscheidung gebracht. Nun kommt es zum Stechen zwischen den beiden Top-Mannschaften. Termin und Ort werden noch bekannt gegeben. Durch ein Unentschieden im letzten Spiel gegen Neukölln sichert sich St.Ingbert den Klassenerhalt.Absteiger sind: Hofheim,Plauen,Stuttgart und die schon zurückgezogenen Lübecker. Quelle: DSB Schach-Bundesliga in Wattenscheid Eine klare Niederlage gab es in der vorletzten Runde für den SV Wattenscheid 30 gegen den starken Tabellendritten TV Tegernsee mit 2,5:5,5. Die Tegernseer gingen durch Siege von Markus Stangl gegen Holger Ellers und Gerald Hertneck gegen Volkmar Dinstuhl in Führung. Thomas Thiel

Weiterlesen…

Bundesliga Herren 1. u. 2. Runde Saison 2001/2002

Oktober 2001  Endlich hat sie begonnen. Die stärkste Liga der Welt. Hier kann man fast die gesamte Weltelite bestaunen. In der 1. Runde gab es gleich einige Überraschungen aber auch einen kleinen Zwischenfall. Wie Schach.com  berichtete, regte sich, wie schon oft, GM Epishin über seine eigene Dummheit auf. Epishin überschritt im 39. Zug die Zeit und begann daraufhin ein Streitgespräch mit seinem stets unauffälligen und fairen Gegenüber, GM Vaganian, der ja nun wirklich kein schlechtes Gewissen hatte. Am 2. Spieltag verliert Shirov gegen Dautov und Adams gewinnt spektakulär gegen Gurevich. Partien von den Spielorten Bonn und Bremen stehen schon im

Weiterlesen…