Kreativ ab Zug eins

Von Stefan Löffler – Es ist kein gewöhnlicher Wettkampf, zu dem sich Magnus Carlsen in diesen Tagen Hikaru Nakamura stellt. Sie beginnen zwar mit dem üblichen Figurenarsenal, jedoch nicht aus der üblichen Anfangsstellung. Die Aufstellung der Figuren auf der Grundreihe wird vor jedem Partienpaar ausgelost. Jeder spielt eine Stellung einmal mit Weiß und einmal mit Schwarz – und das umgeben von Werken des Fotokünstlers Dag Alveng und der Performancekünstlerin Marina Abramovic im Henie Onstad Kunstsenter, einem Privatmuseum im Westen von Oslo. Zehn Kilometer entfernt ist Carlsen aufgewachsen. Die bisherigen sechs Spiele haben nicht enttäuscht. Nakamura geht risikofreudiger zu Werk und konnte

Weiterlesen…

Carlsen – Nakamura 2018 – Ein Match ohne Eröffnungstheorie

Live-Video von Chess auf www.twitch.tv ansehen Am Freitag startete ein Fischer Random (Chess960) Match zwischen Magnus Carlsen und Hikaru Nakamura in Høvikodden bei Oslo, Norwegen. Der (beeindruckende) Preisfonds beträgt knapp 200.000 Dollar. Der englische Kommentar von Chess.com wird  vor Ort zur Verfügung geleistet von GM Yasser Seirawan und IM Anna Rudolf. Das 16-Partien-Match  zwischen Carlsen und Nakamura hat einen Gesamtpreisfond von 1,5 Millionen norwegischen Kronen ($ 191.083 / € 155.868) mit 60 Prozent für den Gewinner und 40 Prozent für den Verlierer des Spiels. Der norwegische Fernsehsender NRK wird die Veranstaltung live im Fernsehen übertragen. An den ersten vier Tagen

Weiterlesen…

GM Alexander Donchenko ist Deutscher Chess960 Meister

Trotz Umzug purzeln sämtliche Rekorde – Ein Beitrag von Mike Rosa 12.09.2017 – Am 13. August fand die 5. Deutsche Meisterschaft im Chess960 Schnellschach statt und brach alle Rekorde ihrer Vorgängerinnen. Dabei war der Spielort Wiesbaden-Biebrich in unmittelbarer Nähe zum herrlichen Schlosspark aus der Not geboren. Einst aus dem bekannten Chess960 Open des SC Waldbronn hervorgegangen erfreute sich das nationale Championat im „modernen Schach“ stetig wachsender Beliebtheit und lud auch unkundige Anhänger des traditionellen Schachs zu ersten Berührungen mit Chess960 ein. Doch in diesem Jahr mussten sich die Verantwortlichen im malerischen Waldbronn der schwindenden Manpower und dem geringeren Sponsoring beugen

Weiterlesen…

1. Frankfurter Chess960 Stadtmeisterschaft im B9

Ein ausführlicher Rückblick, etwas Geschichte und was ist eigentlich ein B9?  19.12.2010 – Recht klein aber sehr fein, so könnte das Fazit für die hessische Premiere der Frankfurter Chess960 Stadtmeisterschaft lauten. An jedem der fünf Montagabende im November wurde eine Runde des Schachs gespielt, was einst Weltmeister Robert James Fischer erdachte, um der „Theorielastigkeit“ des traditionellen Schachs entgegen zu wirken. Veranstalter des Turniers war der hessische Bezirk 5 (Frankfurt) mit seinem Vorsitzenden Thorsten Ostermeier und Turnierleiter Hans-Dieter Post, welche mit 1.000,- Euro aus der Verbandskasse und zahlreichen Sachpreisen und Urkunden einen stattlichen Preisfonds bereitstellten. Ausgetragen wurde das fünfrundige Turnier im

Weiterlesen…