GM Arkadij Naiditsch gewinnt Open in Jerusalem

Der deutsche GM Arkadij Naiditsch gewinnt überlegen das Open beim 4. Gideon Japhet Memorial in Jerusalem (Israel) mit 6 Punkten aus 7 Partien vor dem Israeli Tamir Nabaty (5,5 Punkte). Einen hervorragenden 4. Platz belegte die ukrainische Großmeisterin und Ex-Weltmeisterin Maria Muzychuk, die ebenfalls 5,5 Punkte auf ihrem Konto hat. Naiditsch überschritt damit wieder die 2700er Marke (2704,8) und liegt damit 1,8 Punkte vor GM Gelfand (Israel), der ebenfalls am Gideon Japhet Memorial teilnahm. Endstand (68 Teilnehmer) Rk SNo Name FED Rtg Pts TB1 TB2 TB3 1 1 Naiditsch Arkadij AZE 2697 6.0 33.5 24.0 28.00 2 2 Nabaty Tamir ISR 2692 5.5 30.5

Weiterlesen…

240 Teilnehmer beim NRW-Cup 2018 am Start

Zoya Schleining, Patrick Zelbel und Helmut Hassenrück sind Schnellschachmeister 2018 Frank Strozewski – Zum sechsten Mal in Folge richtete der SV Erkenschwick 1923 für den Schachbund Nordrhein-Westfalen den NRW-Cup im Schnellschach verbunden mit der NRW-Meisterschaft der Frauen, Senioren und der allgemeinen Klasse aus. Wie zu erwarten machte der neue Teilnehmerrekord von 240 Spielerinnen und Spielern, die in neun Gruppen antraten, die Erweiterung um den kleinen Saal in der Stadthalle Oer-Erkenschwick erforderlich. Die Qualität der Rahmenbedingungen wurde dadurch sogar noch erhöht, da die einzelnen Bretter bequem Platz fanden. Hier die Ergebnisse der NRW-Meisterschaften: Bei den Frauen setzte sich Zoya Schleining klar durch, sie

Weiterlesen…

Bodenseecup: Mannschaften gemeldet – Insgesamt 11 IMs mit von der Partie

Der Bodenseecup ist der traditionelle Ländervergleich zwischen den Schachverbänden von Baden, der Schweiz und Württemberg. Das Turnier also für unsere württemberische “Nationalmannschaft”. Insgesamt 11 IMs sind in allen 3 Mannschaften gemeldet, das wird sehr spannend werden. Der Bodenseecup zeigt ein neues, modernes, junges und internationales Gesicht. Dieser beliebte Wettbewerb wird mit Mannschaften zu 10 Spielern mit 2 Jugendlichen (U16 & U18), einer Frau und 7 frei aufstellbaren Spielern durchgeführt. Die Mannschaftsaufstellung ist frei wählbar. Die Spielstärke dieser Teams liegt über 2300 ELO/ DWZ. Das verspricht Spannung und interessantes Schach. In diesem Jahr sind wir als SVW der Ausrichter und dürfen die

Weiterlesen…

Veröffentlicht unter Cup |

Deutschland-Cup!

Text: Ralf Mulde – Schon jetzt liegen dem Deutschen Schachbund über 100 Anmeldungen für den jährlich rund um den 3. Oktober herum stattfindenden “Deutschland-Cup” des Deutschen Schachbundes vor. Insofern sollte man sich bald zur Anmeldung entschließen. Dieses vom Autor kurz und unverschämt “D-Cup” genannte Turnier mit seinem enormem Begleitprogramm ist schon längst eine wahre Institution im Turniergeschehen. Angeboten wird neben viel, viel Schach – “In 12 Wertungsgruppen werden 7 Partien an 6 Tagen gespielt und in jeder Gruppe wird um den begehrten Porzellan-Siegespokal gerungen” – ein in jedem Jahr neues Ausflugsprogramm, das von Ingrid Schulz zusammengestellt wurde, mit vielerlei Zielen,

Weiterlesen…

Veröffentlicht unter Cup |

Die Schweiz gewinnt den Bodensee-Cup in Kreuzlingen

Die siegreiche Schweizer Mannschaft Markus Angst – Dank dem 4:1-Sieg von Schweiz 2 gegen Württemberg 1 und dem 2½:2½-Unentschieden von Schweiz 1 gegen Württemberg 2 in der Schlussrunde gewann die Schweiz den Bodensee-Cup in Kreuzlingen.  Die beiden Schweizer Equipen blieben auch in der Schlussrunde ungeschlagen. Schweiz 2, welche an jedem Brett mehr ELO-Punkte aufwies, bezwang Württemberg 1 dementsprechend deutlich mit 4:1. Neben Siegen von IM Roger Moor und FM Fabian Bänziger holte FM Aurelio Colmenares gegen FM Gunnar Schnepp seinen dritten Sieg in der dritten Partie. Schweiz 1 kam nach dem gestrigen Unentschieden auch heute nicht über ein 2½:2½ gegen

Weiterlesen…

Veröffentlicht unter Cup |

Rilton Cup 2016/17

Der Rilton-Cup ist ein seit 1971 jährlich um die Jahreswende stattfindendes, internationales Schachturnier in Stockholm. Dabei soll schwedischen Schachspielern die Möglichkeit geboten werden, im Kampf mit ausländischen Meistern Erfahrung zu sammeln. Die Organisation dieses Turniers finanziert sich aus der Stiftung Riltonfond, die aus dem Nachlass des schwedischen Arztes Tore Rilton finanziell ausgestattet wurde. Diese Jahr findet der Rilton Cup vom 27.12.2016 bis 2017 statt. Hier ein Auszug aus der hochkarätigen Teilnehmerliste: 1 GM Kamsky Gata USA 2661 2 GM Sasikiran Krishnan IND 2661 3 GM Kravtsiv Martyn UKR 2645 4 GM Bluebaum Matthias GER 2640 5 GM Goganov Aleksey RUS

Weiterlesen…

Veröffentlicht unter Cup | Tags: |